Menstruationstasse - Größe?

3 Antworten

Die meisten Tassenhersteller haben zwei Modelle im Angebot und normalerweise reicht diese Auswahl auch.

Das kleinere Modell ist dann für jüngere Frauen (unter 20 bzw. 30, je nach Hersteller) und/oder für Frauen, die eher schwach bluten und/oder für Frauen, die einen starken Beckenboden haben und/oder für Frauen, die noch keine vaginale Geburt hinter sich hatten.

Das größere Modell ist demnach für "ältere" Frauen (über 20 bzw. 30, je nach Hersteller) und/oder für Frauen, die eher stark bluten und/oder für Frauen, die einen schwachen Beckenboden haben und/oder für Frauen, die noch bereits eine oder mehrere vaginale Geburt(en) hinter sich hatten.

Da du 15 bist, wird dir die kleinere Tasse oder im Falle der vier Größen, die du nennst, S bzw. M gut passen.

Prinzipiell werden vermutlich sogar alle passen. 

Eine größere Tasse kann aber hin und wieder doch unangenehm sein, wenn du z.B. einen sehr empfindlichen Muttermund hast und du dich hinsetzt oder aufstehst. Da kann es dann sein, dass die Tasse in Richtung Muttermund rutscht und ins Scheidengewölbe gedrückt wird bzw. beim Aufstehen eben wieder von dort zurückweicht. Das kann für einen kurzen Moment ziemlich weh tun (ein starker stechender Schmerz, der bis in den Anus zieht), wenn man zu den Frauen gehört, die einen empfindlichen Muttermund während ihrer Menstruation haben.

Von daher solltest du es erst mal mit einem kleineren Modell probieren.

LG

Auf den Websites der Hersteller gibt es jeweils empfehlungen, welches Modell für wen geeignet ist. Da jeder Hersteller andere Größen hat, solltest du bei dem Hersteller schauen, von dem du die Tasse haben willst.

Nunja der Hersteller, der auch in meiner nähe Tassen verkauft, ist Meluna (oder so?) und laut diesem "Fragebogen" soll ich S oder M nehmen...naja, sonderlich aufschlussreich war es nicht :/

0

Du hast es doch auf zwei Größen eingeschränkt, wo ist das Problem? Wenn du darauf Wert legst, dass die Tasse lange hält, nimm M, wenn sie leichter einzuführen sein soll, nimm S. Ich selbst habe die MeLuna M und L und bin damit super zufrieden.

0

Guten Morgen justElenaa,

auf der HP von MeLuna findest du bereits eine sehr große Hilfe bzgl. der richtigen Größe - s. hier: http://www.me-luna.eu/MeLuna-Informationsseiten/MeLuna-welche-groesse

Lt. der Größentabelle hier: http://international.me-luna.eu/cgi-data/advise.html empfiehlt sich für den Anfang eine in Größe S.

Meist bleibt es ohnehin nicht bei der ersten Tasse. Auch ich hab mich
da erst ausprobieren müssen. Mit der Zeit findest du deine richtige
Tasse.

Lg

HelpfulMasked

Menstruationstasse vergessen auszukochen... kann ich sie noch benutzen?

Ich habe mir bei meiner letzten Periode eine Menstruationstasse gekauft und ich finde die wirklich super!
Mein Problem ist jetzt aber, dass ich sie nach der Periode vergessen habe auszukochen. Kann ich sie jetzt noch benutzen? Die liegt jetzt zwei Wochen schon so im Beutel...
ich weiss, blöder Fehler

...zur Frage

Zeichen dass die Menstruationstasse richtig sitzt?

Kann es sein dass sie richtig sitzt wenn es sich etwas "elastischer“ anfühlt wenn man sie andrückt (weil sie sich festgesaugt hat?)

...zur Frage

Tage sehr stark mit 15?

Also ich bin 15 und hab meine Tage seit zwei Jahren und sie ist sehr stark. Ich nehme entweder Tampons oder Menstruationstassen. Bei Tampons in den ersten Tagen nehme ich schon die großen von ob und muss diese ca. alle 2 bis 3 Stunden wechseln. Und ich habe eine Menstruationstasse die 15ml fasst und wenn ich die die Nacht drinlasse, dann laufe ich auch manchmal schon aus, weil meine Tage zu stark ist. Und ich glaube die großen Tampons von ob fassen weniger als 15ml also ich weiß nicht ganz was ich machen soll, damit inlch nicht auslaufe. Ist da überhaupt normal, dass ich so viel Blut verliere? Kann mir jemand was empfehlen?

...zur Frage

Welche Menstruationstasse ist für mich geeignet?

Ich möchte nun zum ersten Mal eine Menstruationstasse ausprobieren, bin aber beim Googlen auf ein Problem gestoßen.

Ich bin 38, Mutter und habe eine sehr starke Periode. Die größten Tampons müssen an den schlimmsten Tagen alle 30-60 min gewechselt werden. Das Internet rät mir daher zu einer großen Tasse mit mehr Volumen.

Nun habe ich aber einen sehr langen Gebärmutterhals, der sehr tief sitzt. In diesem Fall rät man im Internet zu einer kleinen Tasse, damit diese nicht neben dem Muttermund sitzt (das Problem habe ich auch schon mit Tampons).

Hat jemand vielleicht eine Lösung für das Dilemma? Zu welcher Größe ratet ihr mir? Ich werde mir vorsichtshalber zwei Größen bestellen aber als Neuling auf diesem Gebiet weiß ich trotzdem nicht, was groß oder klein ist?!

...zur Frage

Frage zum Kaloriendefizit und Körper?

Also meine Frage ist, ob zwei Menschen ein gleichen Kaloriendefizit haben wenn sie exakt das gleiche Gewicht, gleiche Größe und beide die gleiche Aktivität am Tag haben? Und wenn einer der beiden Personen 15 Jahre ist und die andere Person 18. Spielt das Alter also auch eine Rolle oder NUR das Gewicht, Körpergröße und die Aktivität?

...zur Frage

menstruationstasse einführen als Jungfrau?

Ich würde mich gerne mal mit Menstruationstassen probieren. Allerdings habe ich das problem, dass es zwar speziell welche für Jungfrauen gibt, ich aber nicht weiß, wie ich diese einführen soll. auf youtube ect. sind ja immer so falttechniken erklärt, die mir auch alle ganz logisch erscheinen. Allerdings greifen alle sie dann mit meistens drei fingern und sagen dann einfach dass sie sie so einführen und später mit zwei oder drei fingern zum herausnehmen auf sie drücken und so den Unterdruck vermeiden. mein Problem dabei: ich kann niemals drei Finger einführen ohne mein Jungfernhäutchen komplett kaputt zu machen. gibt es einen Weg sie mit nur ein oder höchstens zwei fingern einzuführen? hat da jemand schon erfahrungen mit gemacht? oder muss ich einfach einmal durch und mir mein Jungfernhäutchen im prinzip "aus dem weg schaffen"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?