Meine Partnerin gibt sich keine Mühe mehr mit ihrer Ausstrahlung was tun?

7 Antworten

Hm..entweder sie fühlt sich "zu wohl" in der Beziehung oder sie lässt sich "gehen"eben weil irgendwas nicht passt..und das geben Frauen oft nicht gerne zu..denn Männer sollen ja"riechen"wenn etwas nicht stimmt/man unzufrieden ist..kenn ich von mir selbst zu gut..leider...

Ich persönlich würde sie direkt darauf ansprechen..nicht im bösen, sondern so wie du es beschrieben hast. Dass du nicht oberflächlich bist, aber du dich so wie sie war verguckt hast..dir aber aufgefallen ist dass sie sich verändert hat...sie fragen warum das so ist...dass du sie wieder gerne öfter so sehen wollen würdest wie am Anfang...betone einfach dass du sie so liebst wie sie ist, aber dass du dir wünschen würdest dass sie ab und an die legeren Klamotten beiseite legt...

Führe sie zum essen aus..mach euch nen schönen Abend..keine Normale Frau der Welt würde sich da nicht toll anziehen..zumindest nicht wenn sie die Seite kennt sich hübsch zu machen - so wie du sie kennen gelernt hast ;-)

Wir gehen häufiger was essen, da fällt es mir ja leider gottes zunehmend auf, dass sie sich nicht viel Gedanken macht.

Sie ist ja auch etwas fülliger von daher kann sie nur bestimmte Dinge tragen ich weiß aber dass sie schicke Sachen im Schrank hat. Hab die ja schon mal gesehen. Aber auf den trichter kommt sie nicht die mal für mich anzuziehen.

Sie ist Friseurin von beruf, weiß sich also selbst zu stylen. Anfangs hatte sie sehr offene positive Ausstrahlung durch helle Haarfarben etc. Heute trägt sie nur noch sehr dunkle Haarfarbe, das wirkt nicht mehr so lebenslustig.

Das mag alles nicht beabsichtigt sein. In Summe führt es aber zu einem nicht mehr so attraktiven Gesammtbild.

Ich würde das gern mit ihr besprechen. Weiß aber dass ich das jetzt eher mit dem Vorschlaghammer rüber bringen würde. Weil mir das Fingerspitzengefühl fehlt.

0
@zsmayne

Dann sag ihr genau das...dass du eigentlich nicht wie ein Vorschlaghammer wirken willst, aber du gerne wieder die Frau hättest in die du dich verliebt hast...dass dir ihre Haare so gut gefielen usw...sie wird dich nicht umbringen ;-) 

0

Naja, wenn man Fotos von sich verschickt, wird man sich immer bemühen, sich von seiner besten Seite zu zeigen, das entspricht aber nicht unbedingt dem Alltagsbild.

Wahrscheinlich entspricht es ganz einfach nicht dem Stil Deiner Freundin, immer chic gekleidet und aufgebrezelt zu sein.

Wenn Dein Interesse sich nur darauf beschränkt, bist Du wohl an der falschen Adresse, denn eigentlich sollte man nach 5 Monate andere Dinge am Partner schätzen gelernt haben als das äussere Erscheinungsbild.

Ausserdem: Wer hübsch ist, bleibt hübsch - auch mit jeans und T-Shirt.

Wenn Dich ihr Auftreten aber grundsätzlich stört, dann ist das eher ein Zeichen, dass keine wirkliche Nähe zwischen Euch entstanden ist und die einzige Attraktion ihr Aussehen auf den Bildern war.

Darüber solltest Du mal nachdenken, denn von Liebe schreibst Du kein Wort - vielleicht ist sie einfach nicht die Richtige für Dich


Von Liebe würde ich nach 5 Monaten nicht sprechen wollen.

Wir mögen uns sehr und ich sehe natürlich eine Zukunft sonst hätte ich es längst beendet.

Es ist auch so, dass ich kein so oberflächlicher Mensch bin, wie das hier rüber kommt. Beispiel: Ich bin sehr sportlich und schlank und sie eher übergewichtig. Um es mal kurz und hart zu sagen.

Mich stört das nicht und komme trotzdem gut mit ihr zurecht. Aber ich denke jedem ist auch ein klein wenig das äußerliche wichtig. Und ihre Ausstrahlung gerade die lebenslustige Ausstrahlung war eines ihrer großen Pluspunkte.

Das vermisse ich seit einer weile sehr. Weil sie sich absolut nicht mehr so gibt. Obwohl sie sagt, dass sie zufrieden ist.

Vielleicht ists einfach die Gewöhnung die das bei ihr auslöst, dass sich sich wenig kopf macht oder ich müsste es einfach mal ansprechen. Aber sie kriegt immer alles schnell in den falschen Hals und macht dicht. Von daher traue ich mich kaum was zu sagen.

Sie sagt mir ja auch was sie stört. Ich bin von natur her eher so ich akzeptiere es dann wie es ist. Auch wenn das bedeutet dass es nie zu sowas wie Liebe kommen wird.

0
@zsmayne

Es ist nicht unbedingt oberflächlich, auch äusserlich harmonieren zu wollen, auch der persönliche Stil, das Aussehen und der Umgang mit sich selbst, erzeugen Nähe und gegenseitige Identifikation.

Wenn Du selbst ein sportlicher gepflegter Typ bist, und Dich in eine Frau verguckt hast, die Dir in diesem Punkt entspricht, kann es durchaus abstoßend wirken, wenn Du es plötzlich mit einem ganz anderem Typ Mensch zu tun hat.

Jeder Mensch orientiert sich zunächst einmal am äusseren Erscheinungsbild des anderen - etwas anderes hat man ja anfangs nicht - wenn aber nach 5 Monaten nichts dazugekommen ist, reicht das nicht - dann passt ihr nicht zusammen.

Echte Liebe entsteht sicher nicht über Nacht, aber wenn nach 5 Monaten nicht einmal das stürmische Gefühl verliebt zu sein, da ist, dann stimmt es fundamental nicht und das solltest Du dann auch ihr gegenüber thematisieren.

Versuche mal, Gespräche über Eure Persönlichkeit, Charakter, Ausrichtung, Ziele und Wünsche im Leben zu führen, dann merkst Du sehr schnell, ob ihr etwas miteinander zu tun habt; ihr Aussehen würde ich dabei nicht erwähnen, denn das ist ganz sicher nicht der entscheidende Punkt, sondern nur ein Indiz dafür, dass ihr wohl nicht wirklich zusammengehört.


0
@dandy100

Wir haben schon beim ersten Treffen die grundsätzlich wichtigsten Ziele und Wünsche besprochen sonst hätten wir nie was angefangen. Derzeit ist es so, dass wir schon das gefühl haben zusammen zu gehören. Sonst wäre für mich auch klar, dass es nirgendwo hin führt.

Mir ist es auch wichtig dass die Harmonie stimmt und das tut sie eigentlich sehr gut. Nur finde ich auch, dass man sich mit seinem Äußeren generell etwas mühe geben sollte einfach seinem Partner gegenüber.

Würde ich jetzt nur in feinripphemden tragen, meinen Bart wuchern lassen und auf keine Anspielung bezüglich meines Äußeren reagieren würde sie das garantiert auch stören.

Und das mit der Liebe ist für mich ein Thema das gehört nicht zwangsläufig dazu. Aus Erfahrung vermeide ich es mich zu verlieben, heißt aber nicht, dass ich mir keine gemeinsamme Zukunft vorstellen kann.

0

Du schreibst nicht, inwiefern dieses äußere Problem in deinen Augen das Bestehen der Beziehung gefährdet, wobei ich vermute, dass da noch mehr ist außer dem Äußeren.

Ehrlichkeit und Offenheit sind wichtige Säulen einer Beziehung! Mit Subtiliät ist da nicht viel getan.

Es gibt zwei Möglichkeiten:

Erstens die direkte Ansprache, wenn sie mal wieder besonders locker aussieht und überhaupt nicht deinen Erwratungen entspricht, in etwa: Du, ich finde, dass du überhaupt keine Ägnlichkeit mehr mit den Fotos hast, die du mir anfangs geschickt hast, Ich wüünsche mir sehr, dass du dir wieder mehr Mühe mit deinem Äußeren gibst."

Zweitens: Lade sie abends in ein gutes Restaurant (was dein Geldbeutel halt so hergibt) ein und bitte sie, sich optisch entsprechend herzurichten. Dann machst du ihr für ihr Aussehen Komplimente und sagst, dass du dir wünschst, dass sie sich immer solche Mühe mit ihrem Äußeren gibt, weil dir das wichitg se und du das sehr vermisst auch wenn das Äußere ja eigentlich nur oberflächlich sei..

Also Essen gehen wir regelmäßig, da fällt es mir ja leider immer wieder auf, dass da keine Mühe mehr in ihrem Äußeren zu erkennen ist. Wo sie sich teils sogar im Alltag für die Arbeit hübscher Macht als wenn Sie mit mir weg geht.

Ich denke so werde ich dass mal mit ihr ansprechen müssen.

Hab ihr gesagt sie darf mir immer ehrlich sagen wenn ihr was nicht an mir passt. Davon macht Sie auch regelmäßig gebrauch. Habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass wenn ich mal vorsichtige Kritik übe fährt ihre stimmung sofort gegen Null und sie macht dicht.

Deswegen mache ich mir solche Gedanken wie man das vorsichtig rüber bringen kann. Aber das wird wohl kaum schohnend gehen.

0
@zsmayne

Schonend wird  nicht möglich seiin. Zeig ihr doch, falls sie dichtmacht, deinen Text und die Antworten hier.

1

Was möchtest Du wissen?