Meine Muter vergleicht mich mit andere -Lösung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eltern haben oft ein Problem damit, wenn ihre Kinder selbstständig sind. Sie wollen immernoch Einfluss auf dich haben und dich in die richtigen Bahnen lenken. Dass sie auf diese Weise verletzlich sind, und sogar bleibende Selbstwertschäden verursachen, ist den wenigsten bewusst. Versuch noch einmal vernünftig mit deiner Mutter zu reden und ihr zu sagen, dass so ein Verhalten nichts bessert, sondern dass es dich demotiviert. Dass du dir denkst "Wenn eh alles was ich mache nicht gut genug ist, wieso sollte ich mir dann Mühe geben?". Wenn sie es nicht einsieht, dann muss ich leider sagen hast du nur die Möglichkeit es zu ignorieren oder eure Beziehung wird schlechter. Du bist bald alt genug, dann hast du es geschafft. Du kannst ausziehen etc. Du hast doch sicherlich Freunde, die an dich glauben. Konzentrier dich auf die und nicht auf das, was deine Mutter sagt. :)

LG

5

Danke für deine Antwort :) Ich versuch es nochmal mit ihr in Ruhe zu reden mal sehen was rauskommt.

0

auch ich habe das oft erlebt, dass meine Eltern mich anderen verglichen haben, die charmanter, sportlicher, gutaussehender sind oder "vernünftigere" Ansichten haben. Heute weiß ich, dass solche ständigen Vergleiche nur von Leuten kommen, die selbst unzufrieden mit sich und Anderen sind.

Schlimm ist es nur für jmd, der bei diesen Vergleichen meistens schlechter "abschneidet". Auch mir ist irgendwann der Kragen geplatzt, meine Mutter -sie ist größer als ich -  schimpfte :"Kleiner werd nicht frech."eine Uhr flog auf den Boden, sie gab mir eine Ohrfeige, einige Wochen war Funkstille, und danach gab es ein Konstruktives Gespräch, und seitdem hat das mit den Vergleichen (fast) aufgehört

Vllt hasst deine Mutter deinen Vater und aus diesem Grund mögt sie dich nicht... Am besten ignorieren

Mutter-Tochter Konflikt, was tun?

Hallo,

erstmal was zu mir, ich bin weiblich und 18 Jahre alt. Ich besuche momentan eine Berufsschule und bin im letzten Ausbildungsjahr.

Mein Problem? Ich habe ein starkes Mutter-Tochter Problem, welches ich versuche seit Jahren zu lösen.

Es ist so, ich bin ziemlich lustlos, hab keinen Antrieb irgendwas zu tun. Dazu gehört aufräumen, sowie auch lernen.

Ich war früher ein vor Energie sprudelndes Kind, das hat sich jedoch vor einigen Jahren geändert. Ich wurde in meiner vorherigen Schule gemobbt, warum? Keine Ahnung.

Jedoch hat sich irgendwann daraus Depression, sowie auch Angststörungen entwickelt, wodurch dann die Antriebslosigkeit kam.

Dadurch hab ich nicht wirklich Lust/ Motivation aufzuräumen, tue es trotzdem des Öfteren.

meine Mutter jedoch scheint anderer Meinung zu sein. Meint, ich sei die mirsabelste Tochter der Welt, vergleicht mich mit anderen, meint, es sei kein Wunder, dass ich keine Freunde hätte, dass ich ein Psychopath sei, ich fett bin und vieles mehr.

Warum sie das alles sagt? Weil ich mein Zimmer nicht aufräume.

jedesmal, wenn ich mein Zimmer nicht ordentlich habe, und wehe es liegt nur ein Staubkorn auf dem Tisch, flippt sie aus, wirft mir Sachen vor, beleidigt mich und zieht dumme Sprüche.

wenn ich zurück argumentiere, mit ruhiger Stimme, wird sie lauter und ich irgendwann dann auch.

Sie stellt sich meiner Meinung nach als das Opfer da, immerhin lügt sie über mich hinter meinem Rücken, lästert über mich und vieles mehr, während ich nicht das Recht habe, ein Wort über sie zu sagen, da ich das ja ständig mache.

Die jetzige Situation zb ist, dass ich die vorderen Räume (mein Zimmer, Küche, Badezimmer, gästezimmer und Flur) machen soll. Sie dafür macht das Wohnzimmer, Schlafzimmer, Flur und Badezimmer.

so, ich hab mit meinem Zimmer angefangen, da sagt sie, ich soll Hackfleisch für sie kaufen, kein Problem, hätte ich gemacht. Aber wir hatten doch welches im Gefrierfach? Frag ich mal nach, ob sie es weiß!

dumme Idee.

direkt werde ich angemacht, ich sei faul und sie würde meinem Vater sagen "tut mir leid, kein Essen für dich, deine Tochter war zu faul einkaufen zu gehen."

Ich natürlich frage, was an meiner Frage faul sei. Wieder dumme Idee, noch mehr Geschrei, als gäbe es nicht genug. Ab einem Punkt wird auch mir es zu viel und ich werde auch lauter, ab da heißt es, ich hätte angefangen, würde immer schreien etc.

Eigentlich sollte ich zu der Hochzeit der Eltern meines Freundes, aber daraus wurde dann nichts, da sie meine Klamotten genommen hat und mit Aggression aus meinem Zimmer gestürmt ist.

Mein Freund sollte auch hier übernachten, da bei ihm Gäste sind und er keinen Platz dort hätte, wurde auch nichts draus, musste er letztensendes auf letzter Sekunde bei seinem Freund unterkommen.

jetzt heißt es, ich soll zum Ende meiner Ausbildung ausziehen, egal wie oder wohin, solange sie ihre Ruhe vor mir hat. Ob ich unter der Brücke Lande und sterbe, ist ihr egal.

...zur Frage

Meine Mutter will auswandern was soll ich tun 😭

Ich lebe bei Mutter, bin 20 Jahre alt und meine Mom will dieses Jahr ende Oktober auswandern da sie momentan sehr viele Probleme mit den Amt hat. Zu meinen Vater habe ich nicht so Kontakt. Ich möchte noch Schule oder Ausbildung machen und auch mal studieren. Wie soll ich das bitteschön das alles hinkriegen. Kann mir da das Bafög Amt weiterhelfen, wie soll ich bitteschön so schnell eine Wohnung finanzieren. �

...zur Frage

Keinen Praktikumsplatz im Kindergarten?

Habe folgendes Problem:

Werde nächstes Jahr eine Ausbildung als Kinderpflegerin machen und brauche einen Praktikumsplatz im Kindergarten in dem ich dann 1x die Woche bin. Finde aber keinen.. habe in meiner ganzen Stadt gesucht aber keinen gefunden. Im Internet steht auch nichts. Was kann ich tun? Und muss ich unbedingt das Praktikum in einem Kindergarten machen? Oder geht es wo anders in etwas ähnlichem?

...zur Frage

Ausbildungsabschluss trotz Kündigung?

Hallo. Ich habe eine Ausbildung als Erzieherin angefangen. SPS 1 und 2 habe ich gemacht und die Prüfung zur Kinderpflegerin bestanden. Ich werde nicht weiter zur Erzieherin machen sondern jetzt aufhören. 2 Wochen vor Ende der Arbeit in der Praxisstelle wurde ich dort nun gekündigt. Besteht mein abschluss als staatlich anerkannte kinderpflegerin immer noch oder verfällt das aufgrund der kündigung?(Bundesland Bayern)

...zur Frage

Erst Kinderpflegerin lernen oder gleich Erzieherin?

Hey zusammen, da ich letztens ein Praktikum im Kindergarten hatte, habe ich mich nun endlich entschieden... es muss ein Beruf sein, in dem ich mit Kindern zu tun habe. Mein Ziel ist es eine Erzieherin zu werden. Nur habe ich keine Ahnung ob ich erst eine Ausbildung zur Kinderpflegerin machen muss, um danach eine Weiterbildung zur Erzieherin machen kann. ODER ob ich gleich nach meinem Realabschluss als Erzieherin eine Ausbildung anfangen kann. Habe mich schon etwas im Internet informiert nur das Ganze hat mich etwas verwirrt, blicke bei den ganzen Erklärungen leider nicht mehr durch. Wäre nett, wenn mir jemand das alles ganz einfach erklären könnte

 

...zur Frage

Ausbildung oder Abitur ( Abbruch)?

Hallo,

ich bin ein Mädchen und 18 Jahre alt. Ich habe leider ein sehr großes Problem. Leider spielt mein Leben gerade verrückt. Und zwar fing es an, dass ich in der Schule immer gut war (war auf einer Realschule).Leider musste ich dort aber Erfahrungen mit Mobbing von Schülern sowie Lehrern machen. Dadurch war für mich klar, dass ich nie wieder zur Schule wollte, sondern eine Ausbildung machen wollte. Da ich aber keine Ausbildungsstelle bekommen habe, habe ich die höhere Handelsschule besucht( auch wieder mit einem guten Schnitt). Diese beendete ich aber nach einem Jahr, weil ich eine Ausbildungsstelle als Augenoptikerin angeboten bekommen habe. Dieses sah ich als meine Chance. Leider gefällt mir die Ausbildung überhaupt nicht, da ich sie langweilig finde und die weiterbildungsmöglichkeiten sowie Verdienstmöglichkeiten ziemlich schlecht sind. Durch ein Zufall habe ich auch vor ein paar Monaten therapeutische Hilfe bekommen. Da kam raus, dass ich eine sozial Phobie entwickelt habe, durch die Erfahrungen in der früheren Schule. Seit ich in Therapie bin, sehe ich alles ganz anders und bereue es, dass ich nicht mein richtiges Abitur angefangen habe. Jetzt bin ich ziemlich verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll. Gerne würde ich jetzt mit dem Abitur anfangen , um später mehr Möglichkeiten zu haben und wieder mehr Kontakte zu anderen aufzubauen. Was wäre am besten die Ausbildung abzubrechen und mit den Abitur zu starten? Während der Ausbildung, dass Abitur an einer Abendschule zu machen? Oder nach der Ausbildung weiterschauen?

Ich hoffe mir kann einer helfen, weil ich bin echt verzweifelt und fühle mich extrem schlecht, dass ich in meinem Alter noch nichts geregelt bekomme. Meine Eltern verstehe mich da nicht und meinen ich soll einfach die Ausbildung zu ende machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?