Meine Katze ist seit der Kastration vor 5 Tagen lethargisch, frisst und trinkt nichts. Was kann ich tun?

5 Antworten

Hallo Polly0704,

SOFORT in die Tierklinik mit der Katze, sie ist in Lebensgefahr !

Sie verliert zu viel Flüssigkeit und hat eine Allergische Reaktion auf das Narkosemittel. Warum wurde die Katze auch erst mit 8 Jahren kastriert ? Jede OP birgt Risiken, aber man läßt eine Kastration im Kitten alter machen, da die Kitten das auch besser weg stecken.

Hat dir der TA das pflanzliches Mittel für den Kreislauf gegeben, oder hast du eigenwillig etwas besorgt ? Und was war das ?

Es ist mir unbegreiflich, warum dein TA nicht handelt und die Katze da behält. Nicht fressen und trinken alleine sind schon Alarmzeichen. Ohne trinken kann man einer Katze nach 3 Tagen in den wenigsten Fällen noch helfen. Futterverweigerung wird ab 36 Stunden Lebensgefährlich, weil es die Leber massiv schädigt. Deine Katze sollte eine Dauertropfinfusion und eine Nährlösung ggf Zwangsernährung erhalten.

Dann die Typischen Anzeichen, das die Katze die Narkose überhaupt nicht vertragen hat. Himmel, ich verstehe deinen TA nicht o.O

Katzen sind nach einer Narkose nach 3-6 Stunden wieder soweit Fit, das sie einige Schritte laufen können. Eine Narkose läßt für gewöhnlich nach 24 Stunden komplett nach.

Deine Katze wurde vor FÜNF Tagen operiert und zeigt/zeigte Zuckungen am ganzen Körper, kann nicht aufrecht gehen, wirkt immer noch benebelt, frisst und trinkt nichts, ist apathisch, hat sich ein gepinkelt, Untertemperatur, Erbrechen, lethargisch, schlapp...

Fahr bitte SOFORT zur Tierklinik, sonst kann man deiner Katze im schlimmsten Fall nicht mehr helfen.

Alles Gute

LG

Danke für die ausführliche Antwort. Habe jetzt den Bereitschaftstierarzt angerufen und er meinte ich solle das Kreislaufmittel ( vom TA erhalten in einer Ampulle) weglassen und er sagte was die Katze braucht ist eher ein Schmerzmittel oder ein Antibiotika. Er ist jetzt unterwegs aufs Land würde mich aber abends oder spätestens morgen früh anrufen, damit ich in die Praxis komme mit meiner Katze. Er fragte mich auch: Das war bestimmt der Dr. .... der Ihnen das Mittel gegeben hat. Ich bejahte das. Könnte mich in den A... beissen das ich nicht zu dem Arzt gegangen bin wo ich früher hin bin, damals mit meinem Hasen zb.. sondern zum nächstgelegenen Arzt weil ich ihr den langen Transport nicht zumuten wollte.

Ich habe sie erst jetzt kastrieren lassen weil ich es vorher nicht als nötig empfand, da sie eine reine Hauskatze ist. Ich wusste nicht das eine Katze Schmerzen während der Rolligkeit hat das habe ich erst vor kurzem erfahren wo ich mich über das Thema imformiert habe. Da habe ich beschlossen sie kastrieren zu lassen. Ausserdem wurde es immer schlimmer mit dem Pinkeln während der Rolligkeit.

Der TA meinte zwar das eine ältere Katze die Narkose nicht so gut vertragen kann, aber richtig aufgeklärt hat er mich nicht! Hätte er gesagt zb Ihre Katze könnte sterben hätte ich es nie gemacht. Obwohl er auch meinte das sie jetzt weniger Schmerzen hat als vorher durch die Rolligkeit. Ich bin völlig am Ende und hoffe das der andere TA meiner Katze endlich helfen kann!

Das sie eine allergische Reaktion bekommen hatte hatte ich schon vermutet bzw habe ich gedacht sie hat das Mittel nicht vertragen. Aber der TA meinte es wäre eine Reaktion des Körpers der das Mittel abbaut.

Hätte ich gewusst das es ihr danach so schlecht geht hätte ich die Kastration nie machen lassen! Ich gab eine gesunde und frohe Katze hin und bekam eine Lethargische und fast tote Katze zurück...

0
@Polly0704

Hallo Polly0704,

Ich Rate dir noch mal, fahr bitte SOFORT in eine Tierklinik.
Bitte warte nicht. Die Symptome sind so gravierend, das duldet keinen Aufschub. Du riskierst, das deine Katze sonst Schäden zurück behält oder es am Ende nicht schafft.

Dann mal ganz ruhig, die Kastration war die Beste Entscheidung. Eine Dauerrolligkeit ist viellll Qualvoller. Das deine Katze leider auf das Narkosemittel so reagiert hat, kann jedem TA passieren. Nur wie der TA danach dann dagegen vorgeht, das ist der springende Punkt !

Gute Nachsorge ist genauso wichtig, wie eine gute Vorsorge !

Den TA den du jetzt am Telefon hattest, hat ja wohl auch die Ruhe weg. Was ist das denn für eine Aussage ?? o.O

Kann er durch das Telefon sehen ? Oder sagst du hier nicht die Wahrheit ? Das kann doch nicht sein, das du gleich an zwei inkompetenten TÄ gerätst. 

Alles Gute

LG

1
@NaniW

Gestern abend war ich mit meiner Kleinen bei dem anderem Tierarzt gewesen.. er hat ihr sofort eine Infusion gegeben und Rotlicht denn mittlerweile hatte sie nur noch 33,5 Grad!! er meinte die Prognose ist nicht gut und er vermutet innere Blutungen. Er meinte der andere Tierarzt hätte das schon am Donnerstag sehen müssen und handeln müssen! Er meinte auch das er froh ist das es noch den Abend geklappt hat mit der Untersuchung denn so schlimm hatte er es am Telefon nicht eingeschätzt.

Ich sollte sie dann nach einer Stunde wieder abholen und als ich wieder kam meinte er er hätte eine traurige Nachricht, sie wäre vor ca. 5 Minuten friedlich eingeschlafen...

Ich mache mir solche Vorwürfe das ich nicht vorher zu dem anderen Arzt gegangen bin und ich mache dem behandeltem Arzt schwere Vorwürfe das er sie hat sterben lassen!! Ich war Blauäugig und habe dem Arzt vertraut, ich dachte er weiß was er tut.. und jetzt ist sie tod.

Sie hat mir in den 8 einhalb Jahren ihres Lebens so viel Liebe geschenkt we es viele Menschen nicht können. Ich werde sie so vermissen, die Wohnung ist so leer ohne sie, ich fühle mich so unvollständig :( Mein Baby ist nicht mehr da dank eines Stümper von Arzt! Das werde ich dem aber vor dem Latz knallen das er total versagt hat.

Nachher hole ich sie aus der Praxis und begrabe sie.

Danke für deine schnelle Antwort, auch von den anderen, nur deshalb habe ich überhaupt bei dem Bereitschaftsarzt angerufen. Immerhin habe ich mein bestes gegeben sie zu retten, auch wenn ich diesem Arzt nie hätte vetrauen Sollen!! Man muss gucken wo man seine Tiere hingibt, das wusste ich vorher nicht, jetzt bin ich schlauer ;(

Sie hinterlässt ein riesengroßes Loch in meinem Herzen....

0
@Polly0704

Hallo Polly0704,

mach du dir keine Vorwürfe, das bringt doch nichts. Das war definitiv der Fehler des ersten TA, der nicht gehandelt hat, als deine Katze auf das Narkosemittel Allergisch reagiert hat.

Lass dir von dem letzten Behandeltem TA was geben, das die Katze durch die Allergische Reaktion, weil der vorherige TA nicht darauf hin gehandelt hat, verstorben ist. Dann kannst du zum Veterinäramt gehen und diesen unfähigen TA Anzeigen. Denn wie du weiter oben mal erwähnt hast, scheint dieser TA wohl schon bekannt zu sein, nicht sauber zu arbeiten.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft

Alles Gute

LG

1

Fahr mit ihr SOFORT in die Tierklinik. Hoffentlich können sie ihr helfen. Sie hat sehr viel Flüssigkeit verloren. Und zu dem Tierarzt würde ich nichtmehr gehen. Egal wegen was. Ich hoffe deiner Süßen geht es bald wieder besser. LG

Sofort in eine Tierklinik fahren.

Sie erbricht zuviel und verliert immer mehr Flüssigkeit. Allein das belastet Ihren Organismus nach der Op zusätzlich.


Katze FIP? wasser in der lunge

hallo, leider wurde mein kater gestern abend völlig unerwartet beim TA eingeschläfert.da er immer scheu geblieben ist ist es wahnsinnig schwer ihn zu fassen. ich hatte den eindruck dass ihm irgendwas fehlt. er hatte jetzt 2 tage nicht gegessen und versteckte sich im garten. es ist mir dann gelungen ihn gestern einzufangen. mein TA ist leider in urlaub, daher war nur eine vertretung da.mein kater bekam erst eine narkose (zur untersuchung) wurde dann geröngt, und durch punktion wurde ihm wasser aus dem bauch entzogen. das war gelb.dann zeigte mir die röntgenaufnahme wo die lunge und der ganze bauch voll wasser ist. es könnten verschiedene erkrankungen sein. mir wurde d

...zur Frage

Warum ist meine hündin 3 tage nach ihren Kaiserschnitt wo sie dann auch stereliesirt wurde gestorben?

Hallo. Meine Chihuahua hündin ist vor 3 Wochen gestorben = als sie ihre wehen beckommen hat und nach einer halben 15 einer halben stunde immer noch nur etwas fruchtblase draußen war sind wir zum tierartzt der dann die Waage angemacht hat sie gewogen hat wo sie 1 Kg schwerer als sonst war gewogen hat ,und ihr dann eine Naarkoose spritze gegeben hat wo sie sofort eingeschlafen ist und er dann etwas später einen Kaiserschnitt gemacht hat . als wir unsere Sunny dan abgeholt haben war sie völlig komisch und hat auf nix reagiert und nur manchmal geblinszelt hat .ihre 4 welpen lagen neben ihr. Als wir dan zuhause waren haben wir sie und die welpen die schon beim TA sehr kalt waren natürlich erstmal ins warme gelegt und etwas zugedeckt und die welpen an sie rangelegt . 2 stunden Später war sie schon etwas mehr wach. Am Nächsten tag war unsere Sunny nicht in der wurfkiste sondern im raum ubd überral war gelbes erbrochenes . und sie hat auch immer bis zum nächsten tag weiter erbrochen ,wir haben sie dann in ihre wurfkiste gelegt wo sie sich zu ihre welpen gelegt hat und die welpen haben getrunken, dann haben wir Sunny etwas zum trinken u. Essen gegeben sie hat immer etwas getrunken aber nix gegesen. Am 3 Tag hat sie frühs nix getrunken und nix gegessen . aber weiterhin gebrochen,wir haben dann denn TA schon am tag da vor angerufen der sagte das wir morgen früh zu ihm kommen sollen wo er sagte das sie unterwässert were und hat 2 spritzen beckommen und so eine energie ,vitamin paste was wir ihr immer etwas geben solten und so ein pulver was wir in wasser vermischen sollen und ihr das mitt einen löfel geben sollen immer etwas das pulver hiß elektroliten oder so. Sie hat weiterhin immer erbrochen abens hat sie dann immer mit den kiefer gezittert wen wir ihr das wasser gegeben haben und auch so gezittert dan hat sie auch geheschelt . und dann ist sie als wir den TA anrufen wollten gestorben . der TA sagte frühs noch das sie das schaft ! Und nun ist meine Sunny nicht mehr dar und sie konnte am 3 Tag auch garnicht mehr stehen . den welpen geht es allem4 gut und sie werden jetz peer hand gefüttert ,meine frage ist jetz warumm sie jetz gestorben ist .

...zur Frage

Hund inkontinent durch Spritzen und medikamente vom TA?

Hallo! Also meine yorkshi dame 11 j. Hat vor unserem Urlaub angefangen sich ständig zu übergeben, nach einigen malen sogar blut dabei ( wohl durch überanstrengung geplatze äderchen etc) jedenfalls hat der Tierarzt ihr entkrampfende spritzen gegebenen für den Magen 2 stk. weil sie wohl irgendetwas falsches gegessen hatte (draußen). Ebenfalls verschrieb er ihr dieses Getränk das sie vom dehydrieren schützen soll. Ist voller elektrolyte. Jedenfalls seid dem sie etwas davon bekommen hat, scheint sie inkontinent zu sein. Merkt nicht mal dass sie im schlaf einpullert. Und so viel! Dabei trinkt sie gar nicht derartig viel. Ich habe aufgehört ihr die elekrolyte zu geben aber sie pullert immer noch ein, schafft es nicht mal 4 std ohne Wasser zu lassen. Die Frage ist. Liegt das an ihrem alter? Den entkrampfenden spritzen vom ta oder den elektrolytendrink für hunde den ich nicht weiter geben werde?! außerdem habe ich nun eine beule an ihrem bauch entdeckt, nicht mittig wo ein bauchnabel wäre sondern weiter rechts. Liegt das auch an den spritzen? Werde morgen zum ta gehen...mal wieder. Aber eure Erfahrungen und Meinungen interessieren mich. Von daher... Schreibt zurück

...zur Frage

Kätzchen hat Würmer! Was tun?

Hallo meine Lieben,

wir haben seit ungefähr drei Wochen einen neuen Familienzuwachs: Purzel, ein kleiner 4 Monate alter Kater. Als wir ihn gekauft hatten, hieß es von der ehemaligen Besitzerin er sei ganz frisch entwurmt worden doch ein Mittel gegen Flöhe bekam er keines. Also haben wir ihm zuhause ein Floh spot on gegeben und alles war gut. Er ist sehr aktiv, verschmust und wir haben ihn sehr schnell ins Herz geschlossen!

Doch heute fing das "Ärgernis" an. In der Nacht stand er ruckartig auf und lief zu seinem Klo, wo er anfing ein paar Mal laut zu miauzen und kurz darauf zu erbrechen. Es sah aus wie reiner Speichel... Habe ihm dann ein wenig Wasser gegeben und bin dann wieder zurück mit ihm ins Bett... Heute morgen stand ich auf, er kam hinterher und erbrach erneut. Es sah wieder exakt so aus wie in der Nacht. Dachte, es wäre aufgrund dessen, dass er vielleicht zu viel Katzenmilch getrunken hatte die letzte Zeit. Doch vorhin erbrach er ein drittes Mal und es lag ein Wurm "mittendrin" ... Meiner Meinung nach war es ein Spulwurm... Das scheint der Grund für das Erbrechen und auch für die Appetitlosigkeit zu sein. :-(

Erwartet hätten wir das aber nicht, da der kleine doch laut der vorherigen Besitzerin entwurmt wurde!? :-( Wir haben sofort beim TA angerufen, der meinte wir sollen ihr erst einmal eine Wurmtablette geben und falls es nicht besser wird morgen mal vorbei kommen.

Das Problem ist nun aber, dass wir die Tablette einfach nicht in den kleinen rein bekommen. Er will einfach nicht ! Sollen wir es besser lassen und morgen früh gleich zum Tierarzt fahren? Oder hat jemand einen Tipp wie ich Purzel dazu bekomme, die Tablette zu fressen... Er hat seit gestern Abend auch leichten Durchfall... Es ist nur leicht "breeig", also kein kompletter, schlimmer Durchfall. Beeinträchtigt das die Wirkung der Wurmkur trotzdem?

Danke für das Lesen dieses langen Textes!

Dazu ist noch zu sagen, dass er eine reine Wohnungskatze ist... Doch wenn er größer ist, bekommt er auch tagsüber die Möglichkeit, raus zu gehen. :-)

...zur Frage

Heizung verliert Wasser, was ist defekt?

Hallo,

ich habe vorgestern festgestellt, dass unsere Heizung aus ist und bemerkt, dass zu wenig Wasser im Kreislauf ist und es aufgefüllt. Die Heizung sprang sofort wieder an und heizte wie gewohnt ordentlich. Am nächsten Morgen dasselbe Spiel, heute auch. Was könnte defekt sein?

...zur Frage

FIAT Panda Motor wird heiss.. Öl im Wasser.... Wasser im Öl

Ich habe einen Fiat Panda BJ 2009. Seit ein paar Tagen habe ich beim Motorstarten so ein kluckern gehört... nun bin ich heute gefahren und der Motor wurde heiss. Die rote Kontrollampe leuchtete auf. Beim Nachschauen haben wir festgestellt das Wasser im Öl und Öl im Wasser ist.

Das Öl muss ich dazu sagen habe ich schon etwas länger nicht mehr gewechselt.

Ich wollte nun alles austauschen Wasser und Öl.

Meine Frage. Wieviel WAsser kommt in den Kreislauf und wieviel Öl in den Motor.... und weiß vielleicht jemand wo das Termostat in dem Kreislauf sitzt?

Die Wasserpumpe konnte ich bis jetzt auch nicht finden.

Vielen Dank schonmal vorab... LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?