Meine Geige lässt sich nicht stimmen?

4 Antworten

Wenn Reindrücken nichts bringt, dann müssen die Wirbel wahrscheinlich nachgepasst werden. (Übrigens: Nicht mit zu viel Gewalt die Wirbel reindrücken, dabei können Risse im Wirbelkasten entstehen!)

Es passiert manchmal, dass die Wirbel an der Stelle, wo sie in der Wirbelkastenwand stecken, zusammengedrückt werden (besonders, wenn es eher weiches Holz ist). Dabei entsteht dann eine kleine Stufe im Wirbelschaft. Wenn jetzt die Luftfeuchtigkeit bei dir zu Hause eher niedrig ist (Heizungsluft...), zieht sich das Holz ein bisschen zusammen und die Wirbel werden locker. Ist normalerweise kein Problem, weil sie ja konisch sind und man sie dann einfach weiter reinschieben kann. Wenn allerdings so eine Stufe entstanden ist wie eben beschrieben, hängt der Wirbel dann daran fest und lässt sich nicht weiter reinschieben.

Das Problem kann man lösen, indem man (bzw. natürlich der Geigenbauer!) die Wirbel nachpasst. Dabei wird der Wirbel in eine Art Anspitzer gesteckt, der genau den Konus hat wie der Wirbel, und ein paar Mal gedreht. So wird der Wirbel wieder schön gerade und hält wieder.

Also, mein Rat: Geh zum Geigenbauer.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin Geigenbauerin
 - (Geige, Violine)

Die Wirbel einer Geige sind konisch, d.h. vorne dünner als hinten. Wenn Du sie in das Loch im Wirbelkasten fest hineindrückst, bevor Du die Saiten spannst, dann sollten sie auch halten.

Oh, das kenne ich. Meine Geigenlehrerin hat das dann gemacht, indem sie sie ganz, ganz fest nach hinten gedreht hat. Habe mich das nicht getraut, daher würde ich dir raten einen Experten zu fragen :) LG

Mal die Wirbel mit kreide an! Sollte helfen! :)

Was möchtest Du wissen?