Meine BF ist Zeugin Jehovas

Support

Liebe/r LehrerschreckXL,

Deine Frage mag interessant sein, jedoch provozieren solche Fragen leider auch immer wieder religiös stark tendenziöse Äußerungen, die hier nicht erwünscht sind.

Ich möchte Dich und auch die hier Antwortenden bitten, Rücksicht darauf zu nehmen. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Bitte schaut diesbezüglich doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy. Vielen Dank für Euer Verständnis.

Herzliche Grüsse

Eva vom gutefrage.net-Support

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht kann ich Dir erst einmal ein wenig Deine Ängste nehmen, die Du um Deine Freundin hinsichtl. möglicher, erforderlicher Bluttransfusionen hast.

Hier hat sich in letzter Zeit einiges bei den ZJ getan, mittlerweile werden 98% aller Blutbestandteile akzeptiert. Auch Eigenbluttransfusionen dürfen sie mittlerweile erhalten, diese werden von ihnen nur nicht so benannt, da heißt es dann Cell-Saver usw.

Und glaub mir, auch ihre Eltern werden alles tun, um ihr Kind zu retten.

Im allerschlimmsten Fall wird bei Minderjährigen die Entscheidung der Eltern gegen eine Transfusion durch einen Gerichtsbeschluß im Schnellverfahren ersetzt, so daß alles getan werden kann, um ihr Leben zu retten.

Wenn sie Dir etwas zu lesen geben möchte, kannst Du vielleicht einen Deal mit ihr schließen: Du nimmst ihr Heft, wenn sie im Gegenzug von Dir ein Buch annimmt und liest, z.B. Das eiskalte Paradies von Jana Frey.

Oder ihr macht den Deal, daß Religion in Eurer Freundschaft erstmal gänzlich tabu ist.

Ich find's auch schade, daß Du Deine Freude, z.B. über Deinen Geburtstag, ihren Geburtstag, Weihnachten usw. mit ihr nicht teilen kannst/darfst. Aber das beste, was Du ihr geben kannst, ist weiterhin Deine Freundschaft. Durch Dich kann sie lernen, daß sog. Weltmenschen nicht schlecht sind. Durch Dich kann sie lernen, daß die Welt um sie herum nicht verkommen und verdorben ist. Durch Dich kann sie lernen, daß die Welt bunt ist - nicht nur schwarz und weiß.

Herausholen wirst Du sie nicht können, jeder ZJ muß für sich selbst draufkommen, das da was nicht stimmt. Und wer weiß, vielleicht wird sie Dich dann eines Tages ganz besonders brauchen, wenn sie feststellt, einer Lüge aufgesessen zu sein. Dann ist es gut, daß Du da bist.

Alles liebe Euch zweien.

Es muss sich noch herausstellen, wer eine Lüge lebt.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Eltern deiner BF wissen, dass ihre Tochter Kontakt zu dir hat.

Du willst sie von ihrer Religion abbringen? Macht sowas eine Freundin?

Der Vorschlag mit dem Deal ist auch falsch. Für deine Freundin ist die Religion sehr wichtig. Sie soll also nicht mehr über Dinge reden, die ihr viel bedeuten? Was wird das denn noch für eine Freundschaft sein?

Und was Geburtstag, Weihnachten und so weiter angeht, steht deine Freundin über diesen Dingen. Sie bedeuten ihr nichts.

Und wo du deine Zahlen betreffend der Bluttransfusionen her hast, würde mich mal interessieren, aber sie stimmen so nicht und du bringst hier auch einiges Durcheinander.

1

"Durch Dich kann sie lernen, daß sog. Weltmenschen nicht schlecht sind."

Ihr wollt: ... dass sie nicht über ihre Religion reden darf ... dass sie sich Bluttransfusionen geben lässt ... dass sie gegen ihre Überzeugung Geburtstag und Weihnachten feiert ... dass sie ein schwachsinniges Buch lesen soll, von dem sie nichts hat ... dass sie zu Dingen kehrt, über denen sie bisher gestanden hat ... dass sie sogar ihre Religion aufgeben soll

und nennt dies einen guten Einfluss?

Das Gegenteil ist der Fall.

Du willst sie als BF behalten, weil sie eine angenehme und liebenswerte Persönlichkeit hat, willst sie aber von der Quelle abschneiden, die ihr geholfen hat, diese Persönlichkeit zu entwickeln?

1

Es klingt zwar nicht nett was ich schreibe, aber Deine Freundschaft zu Ihr hat keine Zukunft.

Wenn du versuchst Sie von Ihrem Irrglauben weg zu bekommen, dann wird Sie die Freundschaft abbrechen, und wenn Ihr so weitermacht wie bisher dann wird früher oder später der Druck das Sie mit einem bösen Weltmenschen befreundet ist so groß sein das sie sich von Dir zurückziehen wird.

Was ich mit dem Druck meine ist z.B. das ihr jetzt in einem Alter seit in dem nicht nur Puppen, sondern auch Jungs intressant sind oder werden. Das wissen auch Ihre Eltern. Für Sie bist Du eine große Gefahr das Du deine Freundin auf falsche Gedanken bringen könntest.

Auch wenn es hart klingt. Jedes Leben ist besser als das in einer Sekte. Vielleicht schaffst Du es ja das Du sie zum Denken bringst und sie Irgendwann selber Aussteigen will. Hilfe und Infos findest Du hier:

www.sektenausstieg.net

Zitat Wikipedia: "Sekte (von lateinisch secta ‚Partei‘, ‚Lehre‘, ‚Schulrichtung‘) ist eine ursprünglich wertneutrale Bezeichnung für eine philosophische, religiöse oder politische Gruppierung, die sich durch ihre Lehre oder ihren Ritus von herrschenden Überzeugungen unterscheidet und oft im Konflikt mit ihnen steht. Insbesondere steht der Begriff für eine von einer Mutterreligion abgespaltene religiöse Gemeinschaft."

Ich will jetzt hier den rechtlichen Stand der Zeugen Jehovas als Körperschaft des öffentlichen Rechts nicht heraus kehren, aber wie oben steht, ist eine Sekte u. a. eine von einer Mutterreligion abgespaltene religöse Gemeinschaft"

Demzufolge sind alle Nachfolgeorganisation genau genommen nichts anderes als eine Sekte des Urchristentums, soweit wirst du mir wohl zustimmen, oder?

Also ist eine Sekte nichts besonderes, wenn alle christlichen Gemeinden nach dem Begriff her Sekten sind.

Nur: Zeugen Jehovas nehmen die Bibel als Gottes Wort wahr. Und leben danach ohne wenn und aber. Sie suchen sich nicht nur die Vorteile raus, sondern versuchen, die gegebenen Gebote durch die Bibel umzusetzen. Sie sind frei von menschlichen Traditionen, Riten und Überlieferungen.

Was glaubst du, warum die katholische Kirche Jahrhunderte lang die Menschen verfolgt haben, die die Bibel dem allgemeinen Volk zugänglich machen wollten? Warum haben sie diese Menschen verbrannt?

Ein Grund war: Weil sie verhindern wollten, dass die Menschen selbst nachlesen, was es eigentlich bedeutet, Christ zu sein. Und sie hätten nachlesen können, dass es keine Hölle gibt, und dass es keine unsterbliche Seele gibt, die in der Hölle leiden könnte. Schon wäre das Geschäft mit dem Ablass geplatzt. Viele weitere Bräuche und Sitten der Kirche sind unbiblisch und heidnisch. All dies hätte man nachlesen können. Deshalb wurde die Bibel und die Messe in Latein vorgelesen. Das hatte schon seinen Grund.

Vor allem tun sie als einzige Religion den Namen Gottes ehren und heiligen. Jesus selbst nannte im sogenannten Mustergebet oder auch "Vater Unser": dein Name werde geheiligt.

Während die beiden großen christlichen Kirchen den Gottesnamen fleißig überall ausradieren verwenden die Zeugen den Namen sogar in ihrer Bezeichnung.

Und obwohl viele den Gottesnamen kennen - nicht nur Zeugen - wird dem Beispiel der Juden gefolgt, die den Namen überall auslöschten.

Die Elberfelder Bibel von 1969 hat den Gottes Namen noch. Interessanter Weise wird diese Übersetzung von vielen Theologiestudenten sehr geschätzt wegen ihrer genauen Übersetzung. Die neuere Ausgabe der Elberfelder hat den Gottesnamen auch ausradiert. Schade.

1
@DerZornGottes

Du langweilst mich mit Deinen langen Inhaltsfreien Texten.

Dann ließ sie nicht, es zwingt dich keiner.

Aber schlagkräftige und überzeugende Argumente hast du ja, wie man sieht.

1

was für ein quatsch. die freundin wird nie ohne grund eine "große gefahr" in den augen ihrer mutter darstellen. wenn sie aber versuch sie vom glauben abzubringen ist das was anderes. aber ohne grund wird niemand als "große gefahr" bezeichnet.

0

meine Freundin ist auch Zeugin. Wir sind beide 14 und Mädchen. Das mit dem Blut ist natürlich schlimm, aber es ist ihre Religion und die hat halt ihre Regeln.. Wegbringen darfst du sie auf keinen Fall, da sie wenn sie aus ihrer Religion aussteigt, von ihrer Familie verstoßen werden würde. und das ist dann doch schlimmer als das mit dem Blut. Sie sind halt der überzeugung, dass Dämonen existieren, deswegen auch kein Harry Potter und sowas. Aber es gibt ja noch tausend andere gute Filme ;) und wenn ihr BF seit, dann bin ich mir sicher,dass ihr auch so jede menge spass haben werdet, z.B. shoppen gehn oder eis essen, musik hören es ist vielleicht manchmal etwas schwierig aber du kannst ja DVD abend anstatt Geburtstagsfeiern machen mit ihr alleine Ich hoffe ich konnt dir helfen.. LG :)

Im Moment die Beste Antwort! Danke' Ich fidne es schlimm, wenn die eigene Familie jemand so erzieht, dass man nur die eigene Religion akzeptiert. Ich bin refomiert, glaube aber nicht an Gott oder so, weil meine Mutter gesagt hat, dunkannst glauben an was du willst,

0

Es gibt hier eine Menge Leute die sich erstmal Schlau machen sollten bevor sie hier Lügenmärchen erzählen. Die meisten erwarten Antworten die ihnen gefallen damit sie nicht von ihrer vorgefassten Meinung abgebracht werden. Nochmal: Jehovas Zeugen sind keine Sekte. Aus diesen Christen sind die Kirchen hervorgegangen also ist es eher umgekehrt. Sie leben nach der Bibel, was ist daran verkehrt? Sie sind aufrichtig und Gesetzestreu, Betrügen niemanden (auch nicht den Staat) und versuchen in ihrem Dienst für Jehova (das ist der wirkliche Name Gottes) den Menschen Gott näher zu bringen. Im Endeffekt entscheidet jeder für sich selbst ob er den Zeugen Jehovas beitreten will oder nicht. MfG Adespe

1
@adespe

Das ist doch mal eine ganz neutrale Antwort lieben Dank!!

0

Damit zeigst du hier auch allen das es ZJ nicht verboten ist mit anderen Kontakt zu haben.Ich finde es schoen wie ihr 2 euch gut versteht.

0

Hey,

zum einen sollte man sich mit dem Thema Blut auskenne, bevor man so einen Unsinn schreibt!

Denn es gibt extrem viele belege, dass Menschen die sich Blut- Transfusionen geben lassen und nicht "ersatz Blut" geben lassen, die Sterbe Rate viel weiter oben liegt als die, die sich für Ersatzblut entscheiden!

Wissenschaftler und sogar auch Ärzte sind sich immer mehr einig, dass Blutt. erheblich gefährlicher sind als Ersatzb.

Diese alte Denkweise wundert mich da wir im Jahre 2012 Leben und die Medezinischen möglichkeiten immer hochwertiger werden

zBsp. die Blutunverträglichkeit d.h. der Körper stößt fremdes Blut ab und es entsteht eine gefährliche unverträglichkeit, Krankheiten werden übertragen, Charaktäre der Menschen ändern sich "plötzlich" nach der OP (kannten so einen fall), unhygiene usw.......

gibt noch vieles andere.

Kein richtiger ZJ würde behaupten, dass sie nur recht haben vorallem keine anderen Religionen schlecht machen. Da glaube ich hast du die ZJ mit etwas verwechselt oderso...............

Seitwann tut einem 14 Jährigen Mädchen Vampir- Serie gut? Gibt es nicht Bildenderes auf dieser Welt?

Und um dich auf den Laufenden zu bringen, Zeugen Jehovas sind keine Sekte. Nur nochmal so zu deiner Allgemeinbildung

Vielleicht konnte ich dir weiter helfen

Wie will ich mich über Blut informieren, bitteschön? Ja, klar Google kann helfen. In diesem Moment, als ich es erfuhr war ich schockiert, da ich dachte, ohne Bluttransfusion kann sie nie überleben, falls was passiert...

Und ja, ich weiss jetzt auch das die ZJ keine Sekte mehr sind. :)

Trotzdem vielen Dank für deine Antwort.

Zuerst fand ich sie zwar schnippisch, aber jetzt merke ich den Sinn.

Danke, du hast mich aufgerüttelt :)

1
@LehrerschreckXL

Da bin ich ja froh, dass ich dich zum nachdenken bringen konnte.

Nicht jeder Denkt gleich nach. Das ist zu Loben.

Ja schon, aber lieber Ehrlich und direkt als Unerlich!

SelinaN

1

Wie schrieb Julius Hackethal (ein berühmter Chirurg) einmal:

"Eines Tages wird sich herausstellen, dass die Bluttransfusion eine der größten ärztlichen Irrtümer ist".

1

Immer noch hält sich hartnäckig das Märchen, dass man ohne Bluttransfusionen sterben muss.

Es gibt heute Alternativen, die weit besser und günstiger sind als Blutkonserven.

Es besteht für jeden Christen das Gebot sich des Blutes zu enthalten.

Und warum? Weil Blut Träger ist für fast alle Krankheiten.

Bluttransfusionen sind auch heute noch sehr gefährlich. 5 000 000 Hepatitisfälle pro Jahr sprechen dafür genau so für andere übertragbare Krankheiten.

Eine Blutkonserve kann unmöglich auf alle Krankheitsübertäger geprüft werden und wenn sich ein Spender frisch mit Aids angesteckt hat, ist dies in den ersten drei Monaten gar nicht überprüfbar.

Frag mal deine Brieffreundin nach der DVD Tansfusionsalternativen. Auf der DVD ist eine Dokumentationsreihe eben über mögliche Alternativen, die weit ungefährlicher sind als Blutkonserven und noch dazu kosten diese Alternativen den Krankenkassen weniger als eben Transfusionen.

Bei starken Blutungen ist es wichtig, das Volumen wieder aufzufüllen, doch das muss nicht mit Blut geschehen.

Patienten, die die gleiche Behandlung erfuhren als andere, jedoch ohne Blut, konnten im Durchschnitt früher entlassen werden als ihre Mitpatienten, die Blut bekommen haben.

Auch wenn die Blutkonserve nicht die gleiche Temperatur wie das Eigenblut hat, droht ein Schock. die Konserven werden aus dem Kühlschrank geholt und man kann kein Thermometer reinstecken, um die Temperatur zu überprüfen.

Außerdem werden jährlich hohe Summen an Schadenersatz und Schmerzengeld gezahlt, wenn die falsche Blutgruppe gegeben wurde, wobei der Patient dann dabei sterben kann.

Immer mehr Menschen möchten deshalb keine Bluttransfusionen bekommen, nicht nur Zeugen Jehovas.

Lass dir bitte die genannte DVD von deiner Brieffreundin schicken. Die DVD ist kein Propagandamaterial, sondern Ärzte aus allen Teilen der Welt kommen zu Wort.

Da ist ein Arzt dabei der erklärte, dass man als unterster Wert für dem Hämoglobinwert willkürlich 10 festgesetzt hat. Dieser Arzt hat den Wert einfach selbstständig auf 8 reduziert und konnte dadurch eine Menge an Transfusionen sparen. Mit anderen Worten: eine Menge Transfusionen werden unnötig und zu früh verabreicht. Und damit werden die Patienten einem unnötigen Risiko ausgesetzt. Tatsächlich haben Menschen schon Werte unter 4 überlebt - ohne Transfusionen.

Die Operationstechniken haben sich ebenfalls geändert. Heute wird so operiert, dass der Patient auch bei schweren Operationen nicht mehr als 250 ml Blut verliert.

Ich kenne Fälle, da wurde Bauchspeicheldrüsenkrebs ohne Blut operiert. Eine schwere Operation und man musste den Arzt auch suchen, der diese ohne Blut gemacht hat. Aber es hat funktioniert.

Sogar ein Säugling, der vielleicht gerade mal eine Tasse Blut insgesamt hat, wurde am offenen Herzen operiert - ohne Blut. Was für den kleinen Körper gut war, musste er sich mit der schweren Operation auseinandersetzen und hatte dabei nicht die zusätzliche Belastung einer Transfusion.

Du wirst merken - deine Brieffreundin ist auch nichts anderes als ein ganz normaler Mensch, der leben und der nicht bei einer OP sterben will.

Was möchtest Du wissen?