Mein Sohn möchte endgültig ein Mädchen sein, soll ich ihn wie ein Mädchen behandeln?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wie alt ist das Kind den?

Wenn sie sich wie ein Mädchen fühlt solltest du auf jedenfall hinter deinem Kind stehen. Ansonsten wird sie es später noch sehr schwer haben. Am besten geht ihr zu einem darauf spezialisiertem Therapeuten der kann da sicher auch nicht nur dein Kind sondern auch dich unterstützten. Sollte das Kind wirklich Transgender sein hat sie dank der Behandlung auch schnell die Möglichkeit bei Bedarf eine Personenstandsänderung + Namesänderung durchzuführen.

Wenn du FB hast, es gibt auch Gruppen in denen du Unterstützung bekommst oder in denen du um Rat fragen kannst. 

Ich bin selber Trans. Allerdings in die andere Richtung. Ich hoffe wirklich das dein Kind von dir die Unterstützung bekommt die es braucht. Ich hatte diese als Kind nicht, bitte lass dein Kind damit nicht alleine oder bestrafe es gar wie hier von jemanden vorgeschlagen wurde. Sie wird es ohnehin schwer genug haben, wenn sie diesen Weg gehen wird.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GHamburg78
26.04.2016, 17:08

Danke für den Tipp

1
Kommentar von GHamburg78
26.04.2016, 17:09

Mein Sohn ist 11

1
Kommentar von Boredoom
26.04.2016, 18:32

Okay mit 11 kann man sich da schon recht sicher sein, dann solltet ihr aufjedenfall baldmöglichst zu einem Therapheuten der euch da beraten kann. Eventuell würde er die Option 'Hormonblocker' anbieten um die Pubertät vorerst hinauszuzögern und euch Zeit zu verschaffen. Die machen an sich noch nichts außer eben blockieren, also keine Angst. Falls dein Kind dann wirklich eine Hormontheraphie (in ihrem Fall mit Östrogen, ich bekomme Testosterone) beginnen möchte, wäre dies dann mit frühestens 14/15 möglich. Da habt ihr also noch gut Zeit euch zu informieren und darüber nachzudenken was auf euch zukommt, falls wenn.

Hier mal eine Seite, auf der ich schon einige Eltern posten gesehen habe :) :

https://www.facebook.com/groups/transandfriends/

0

Behandelt man denn ein Mädchen anders als einen Jungen? Im Prinzip denke ich nicht. Was würdest du denn anderes machen?

Ich denke es ist wichtig das du ihn so akzeptierst wie er ist, auch unterstützt klar. Mehr muss nicht sein.

Was heißt mehr? das was du machst ist schon eine Menge. Mehr kann man eigenlich nicht tun, höchstens sich noch "schützend" vor ihn stellen wenn blöde Kommentare kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist denn Ihr Sohn? Ich finde es bewundernswert, dass Sie Ihren Sohn so unterstützen! Ich würde ihn aber gleich behandeln wie immer? Ich mein was ist denn der unterschied? Als Mutter würden Sie ein Junge anders behandeln als ein Mädchen? Vielleicht möchte er dass man ihn anders nennt, also ein Mädchenname? 

Aber ich denke wenn Sie ihn voll akzeptieren, wie er ist und auch als Mädchen, dann ist das schon super:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich es ist ihr Wunsch.  Wenn sie sich im falschen Körper fühlt solltest du sie unterstützen. Besonders jetzt da wohl eine schwierige Zeit auf sie zukommt brauch sie einen Felsen Brandung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist toll, dass du ihn eigentlich ja sie unterstützen willst. Rede mit ihr darüber. Sie wird dir am besten sagen können, wie du jetzt mit ihr umgehen sollst ^-^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich gut, dass du ihn unterstütz. Rede mit ihm darüber wie er nun von dir behandelt werden möchte und wie es seiner Meinung nach in Zukunft ablaufen soll. LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist genau das richtige Verhalten von dir finde ich super. Wenn dein Sohn ein Mädchen sein möchte dann soll es eben so sein ich würde ihn da voll  und ganz unterstützen es wird eine schwierige Zeit am Anfang aber irgendwann wird er glücklich sein . 

Jetzt zu meiner Frage wie alt ist dein Sohn ? nicht dass es nur ein Tick für kurze Zeit ist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GHamburg78
25.04.2016, 17:02

Mein Sohn ist 11-jahre alt.

Ich dachte auch, dass das nur eine Phase ist.

Er hat aber gesagt, dass er endgültig ein Mädchen sein möchte.

1

Bei derartigen Problemen ist auf jeden Fall erstmal Psychotherapie ratsam und vor evtl. gewünschten Geschlechtsumwandlungen sogar Vorschrift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sollst Mädchen und Jungs überhaupt nicht unterschiedlich behandeln!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GHamburg78
25.04.2016, 17:07

Das tue ich auch. 

Ich meinte nur, ob ich mit  ihm Mädchen sachen machen soll.

0

Dann geh doch mit ihm zum Arzt und unterstütze ihn dadrin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GHamburg78
25.04.2016, 17:04

Was meinst du damit?

0
Kommentar von FooBar1
25.04.2016, 17:17

Ein Arzt sollte ihn schon aufklären was es heißt das komplett durch zuziehen. Welche Operationen und welche Kosten da kommen. Den mal ehrlich: ein Bikini ohne Brüste sieht einfach nicht aus

0

Was möchtest Du wissen?