(weiß), gelb, orange, grün, blau, violett, braun, nochmals braun (kann man auch in hellbraun u dunkelbraun unterschieden), und schwarz.

Es gibt Schülergrade (Kyu) und Meistergrade (Dan). Es gibt insgesamt 7 Schülergrade. Vom "7. Kyu" (der gelbe Gürtel) bis zum "1. Kyu" (der braune Gürtel).

Danach kommen die schwarzen Gürtel, also die Meistergrade. Bis zum 3. Dan (bis zum 3. schwarzen Gürtel) kann man eine Prüfung ablegen. Es gibt danach aber noch 2 oder 3 (bin mir jetzt nicht ganz sicher, wie viele genau) schwarze Gürtel die einem verliehen werden können.

...zur Antwort

Nimm besser nichts, was nicht für die Haarpflege geeignet ist. Ein paar mal hintereinander Haare waschen hilf. Lass das Shampoo für ein paar Minuten am Kopf, dann mit warmen Wasser auswaschen und wiederholen. 

...zur Antwort

Natürlich kann eine Penislänge von 18cm auch in Österreich/Deutschland/Schweiz vorkommen, aber das ist wirklich nicht die Norm xD Weißt du wo 18/19cm "normal" sind? In Kongo.
Bei uns liegt der Durchschnitt bei ca 14cm. 18cm ist schon ziemlich groß und eher die Ausnahme. Viele übertreiben mit ihrer Größe aus Angst ausgelacht zu werden, obwohl es keinen Grund gibt sich zu Schämen.

...zur Antwort

Das kann schon passieren, dass es am Knie, wenn man steht ein paar Falten gibt und es seltsam aussehen kann. Das hab ich auch. Ich bin 171cm groß und wiege 55kg. Aber das ist nichts schlimmes, wäre das Knie beim Stehen straff, würde die Haut ja reißen, wenn man es abwinkelt^^

...zur Antwort

Natürlich kannst du dich beim Muay Thai verletzen, aber das ist bei jeder Sportart der Fall. Beim Training hast du außerdem eine Schutzausrüstung, die Schlimmeres verhindern soll.

...zur Antwort

Wie lange Directions halten ist von Person zu Person verschieden. Blaue Directions halten sich in der Regel relativ lange. Dunkle noch länger als helle. Ich habe meine Haare letzten Winter mit Lagoon Blue, Atlanic Blue, Turquoise und Midnight Blue getönt. Alles war auch ein bisschen mit Spülung gestreckt. Insgesamt hat die Tönung ca 5 Monate gehalten (bis auch der letzte Grünstich endlich weg war). Ein schönes Blau war es ca 2 Monate lang (ich habe mir aber meine Haare in der Zeit auch nur 1-2x in der Woche gewaschen).

Es gibt Personen, die blaue Directions nach recht kurzer Zeit wieder raus bekommen, andere verzweifeln daran, dass das Blau oder zumindest der Grünstich nicht mehr raus geht. Normalerweise sollte man die Tönung aber mit viel Geduld, Zeit und einem guten Tiefenreinigungshampoo wieder rausbekommen.

Worauf du unbedingt achten solltest ist deine jetzige Haarfarbe. Wenn deine Haare nicht weiß oder zumindest fast weiß sind, misch zur blauen Tönung noch etwas violette Tönung dazu, sonst könnte es passieren, dass das Blau grünlich wird.
Wenn du die frische Tönung auswäscht, besser mit kühlem Wasser und ohne Shampoo.
Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen^-^

...zur Antwort

Wie schon gesagt wurde, Kampfsport ist Sport und keine Selbstverteidigung. Sicher ist Boxen und Kickboxen viel besser als gar nichts. Zumindest wenn dein Angreifer keine Waffen bei sich trägt. Immerhin trainiert man Jahre lang regelmäßig zuschlagen, ausweichen und einstecken (man sollte es schon einige Zeit trainiert haben, als Anfänger bringt es nichts).
Trotzdem trainierst du nur die Techniken, die du für einen Wettkampf brauchst und nicht was auf der Straße am effektivsten wäre. Wenn du dich für Kickboxen und Boxen interessierst, dann fang damit an. Beides bringt dir viel: Ausdauer, Kraft, Konzentration, Beweglichkeit (besonders beim Kickboxen).
Beides ist im Notfall besser, als gar nichts zu können, solang man sich nicht überschätzt.
Ich trainiere Kickboxen im Verein. Es gefällt mir besser als klassisches Boxen, weil man im Kickboxen mehr Möglichkeiten hat, als nur Fäuste zu verwenden. Was mir auch noch gut gefällt ist Muay Thai, also Thaiboxen. Das könntest du dir auch noch anschauen. Beim Thaiboxen trainiert man noch mehr Techniken, als beim Kickboxen. Hier kommen noch Knie und Ellbogen hinzu (Ellbogen sind nicht zu unterschätzen). Ansonsten ist es dem Kickboxen ziemlich ähnlich. Kleinigkeiten sind verschieden.
Wenn du dich für alles gleichermaßen interessierst, könntest du dich nach den Qualitäten der Vereine in deiner Nähe entscheiden und zum besten gehst du hin^^

...zur Antwort

Es ist egal, du kannst die Haare auch vorher trocknen lassen. Ich persönlich tue mir auf trockenen Haaren leichter, besonders wenn man mit mehreren Farben arbeitet. Du kannst es aber auch auf handtuchtrockenem Haar auftragen.
Und die Tönung danach mit kühlem Wasser auswaschen.

...zur Antwort

Die Frage habe ich mir tatsächlich auch schon gestellt. Ich würde gern einmal eine Forschung dazu sehen.
Wenn du dir solche Sorgen machst, es gibt auch noch dickere gepolsterte Helme, die auch das Gesicht schützen. Für den Wettkampf sind sie nicht geeignet, da sie das Sichtfeld einschränken. Aber für Techniken trainieren und für Sparring könnte man sie schon verwenden. Die fangen schon ein bisschen was ab.

...zur Antwort

Normalerweise sollte sich Carnation Pink ausblondieren lassen. Ich würde trotzdem noch ein paar mal die Spitzen mit Tiefenreinigungsshampoo waschen, dass auch wirklich nichts passiert^^ Rosa geht ja schnell raus.

...zur Antwort

Wie lange Directions sich in den Haaren halten ist von mehreren Faktoren abhängig. Zum Beispiel hängt es davon ab, ob deine Haare blondiert sind, wie deine Haarstruktur ist und es ist von Farbe zu Farbe verschieden.

Ich nehme jetzt einfach mal mich selbst als Beispiel. Meine Haare sind auf Hellblond aufgehellt. Wenn ich meine Haare in einer Pastelfarbe töne, wie Rosa, Pastelblau etc. (ich nehme dunklere Tönungen und strecke sie mit Spülung) geht das ziemlich schnell wieder raus. Nach etwa 3-7 Haarwäschen ist die Farbe auch wieder weg. 
Rote Directions sind auch recht unkompliziert und sind bei mir nach etwa 2 Monaten (wenn ich meine Haare etwa 2x die Woche wasche) auch raus.
Blaue und grüne Directions sind etwas gemeiner. Bei mir kann es ein halbes Jahr dauern bis die Tönung wieder vollständig weg ist. Blau wird irgendwann beim Auswaschen grünlich und dieser Grünstich ist hartnäckig.

Also es ist von Farbe zu Farbe ein riesen Unterschied. Auch ist das von Person zu Person unterschiedlich. Es gibt Personen, die Blaue Tönungen nach ein paar Wochen auswaschen konnten, ich kenne aber auch Personen, die den Blau/Grünstich nach einem Jahr noch hoffnungslos in den Haaren kleben hatten.

...zur Antwort

Psychologie ist ein umfangreiches Gebiet. Ein Psychologe kann viel sein. Im Grunde ist ein Psychologe jemand, der einfach das Psychologie Studium abgeschlossen hat. Ich glaube, was du meinst ist ein Psychotherapeut. Um Psychotherapeut zu werden brauchst du nach dem Studium noch eine Weiterbildung. Ich stelle mir vor, dass es nicht einfach ist bei einer Gesprächstherapie einerseits zuzuhören und sich einzufühlen, andererseits aber Abstand zu halten und die Situation von einer gewissen Entfernung zu betrachten.
Wenn dich Psychologie interessiert, studiere es. Wenn du merkst, dass Psychotherapeut nichts für dich ist, kannst du mit dem Studium noch andere Richtungen einschlagen.

...zur Antwort

Ich kenne nur eine der beiden Seiten. Ich trainiere seit 3 Jahren Kickboxen, mit Tanzen habe ich leider keine Erfahrungen, ich würde es trotzdem sehr gern lernen.

Es ist schwer sich für eine Richtung zu entscheiden, auch weil man diese beiden Sportarten kaum vergleichen kann, außer dass beides Leistungssport ist. Wie gesagt, übers Tanzen kann ich nichts sagen, aber ich kann ein bisschen auf Kickboxen eingehen ^-^ Ich habe mich dazu entschieden Kickboxen zu lernen, weil ich einerseits einen Sport machen wollte um fit zu werden und fit zu bleiben und andererseits wollte ich einen Kampfsport machen, bei dem man lernt zu zuschlagen. Kickboxen ist zwar keine Selbstverteidigung sondern ist und bleibt Kampfsport, aber trotzdem ist es bei weitem besser als nichts für den Notfall. Und man baut mit diesem Sport Selbstbewusstsein auf.
Am Anfang ist das Training noch relativ locker. Man beginnt erst damit die Techniken zu lernen. Wenn du damit aber richtig weiter machen willst (es also nicht nur für die Fitness machen willst, was auch manche machen) musst du dich auf ein härteres Training einstellen. Blaue Flecken sind dann mehr als sicher. Es kommt darauf an, wie weit du dann wirklich damit hinaus willst.

Ich würde sagen, fang eines von beiden an und wenn es dir doch nicht gefällt, versuchs mit dem anderen^^

...zur Antwort

So schlimm schaut die Farbe gar nicht aus, ich finde es hübsch.

Also, wenn du wirklich nur eine Tönung verwendet hast, sollten die Haare davon nicht kaputt sein und die Tönung sollte nach einiger Zeit wieder raus gehen. Ich würde dir empfehlen ein ordentliches Tiefenreinigungsshampoo zu besorgen und die Haare damit zu  waschen. Man braucht vielleicht etwas Geduld, aber waschen ist schonender als blondieren.

Wenn du die Haare vor dem Tönen frisch blondiert hast, könnte es etwas komplizierter werden. Trotzdem würde ich an deiner Stelle nochmal 2 Wochen ordentlich mit Tiefenreinigungsshampoo die Haare waschen und schauen, ob sich was an der Farbe tut. Wenn die Farbe noch ein Stück rausgeht, einfach weiterhin waschen. Ansonsten ist es wohl am besten einen Friseur um Rat zu fragen, bevor man selbst zu viel an den Haaren rumbastelt.

...zur Antwort

Wenn ein paar Stellen noch blond sind hilft es sicher noch einmal zu tönen. Aber mische beim nächsten mal einen Lilaton wie Violet dazu. Das neutralisiert den Grünstich in den Haaren. Oder noch besser, du besorgst dir Silbershampoo und lässt es beim Haare waschen immer ein paar Minuten einwirken, um den Grünstich zu neutralisieren.

...zur Antwort

Woran es genau liegt, kann ich nicht sagen. Aber Pastel Pink ist relativ hell. Versuch es mal mit Carnation Pink und ein wenig Spülung. Daraus kann man auch ein schönes Rosa mischen.

...zur Antwort