Gibt es Frauen die Kampfsport wie z.b Kickboxen machen und Spaß daran haben gerade Männer fertig zu machen, gerade wenn sie eigentlich körperlich stärker sind?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich glaube nicht, dass jemand, der den Sport ernsthaft betreibt so drauf sein kann und sollte.
Ich kann  nur von mir sprechen. Es macht mir schon Freude, einen Typ fertig machen zu können, besonders wenn gerade der sich vorher aufspielt und irgendwelche seltsamen Aufstände macht mit mir nicht ordentlich trainieren zu wollen etc. Aber das sind dann auch meistens die, die den Sport noch nicht lange machen.
Aber es ist keinenfalls so, wie du es in der Frage beschrieben hast.

Also ich hab schon so manchen Fetisch auf GF.net kennengelernt...aber das? :D

Also erstens: Klar gibt es Frauen die Kampfsportarten wie Kickboxen oder Muay Thai betreiben. Auch in der MMA sind welche aktiv. Außerdem gibt es nur Kämpfe zwischen gleichen Geschlechtern (sollte es zumindest)

Klar gibt es die, schließlich ist der Sadismus nicht an ein bestimmtes Geschlecht gebunden!

Ich finde es reichlich blöd, innerhalb vom Kampfsport nach Sadisten zu suchen.
In jeder Sportart freuen sich die Sportler über Erfolg und Sieg.

Unabhängig vom Geschlecht.

Wenn dir bei der Vorstellung dabei einer abgeht, dann ist das deine private Phantasie.
Du kannst aber unterlassen, Kampsportlerinnen deinen Fetisch aufzuinterpretieren.

Ich suche nicht ausschließlich sadisten, sondern  auch Frauen die im Training speziell starke niedermachen.

0
@fusschris

Die Welt dreht sich nicht um deine Vorlieben.
Wenn du anfängst alles zu sexualisieren, weil es dir in den Kram passt, zieh andere da nicht mit rein.
Es ist dein Interesse. Dein sexueller Kick.
Deswegen ticken die Frauen, die du dir wünscht aber noch lange nicht so.

0

ich bezweifle, dass eine Frau im ring gegen einen Mann mit gleich viel erfahrung plattmachen kann. ausserdem werden soviel ich weiss nur kämpfe zwischen gleichen geschlechtern ausgeführt.

Naja bei gleicher Erfahrung muss das Talent schon viel größer sein der Frau. Dachte eher wenn die Frau einen zwar körperlich starken aber nicht Kampfsporterfahren Mann in die Knie zwingt.

0

Das wäre dann nicht legal, weil du das auf der Strasse machen müsstest.

0
@Pilzlisammler

Stefan R. hat ja auch gegen Regina H. gekämpft. Naja es ist natürlich kein offizieller Fight. Als Training ist das doch ok. Was heißt nicht legal?

0

ich bezweifle, dass eine Frau im ring gegen einen Mann mit gleich viel erfahrung plattmachen kann

Glaubst du eine Ronda Rossy hätte im Oktagon Keine Chance gegen beispielsweise Conor Mc Gregor? Es kommt bei Profis nicht mehr auf das Geschlecht an!

0

ja

0
@Pilzlisammler

Als ich 16 war, wurden im DKV (Deutscher Karate-Verband) Kumite-Teamwettbewerbe geschlechtsübergreifend veranstaltet. Ich persönlich fand's nicht so toll. Die Reihenfolge der 3 Kämpfer/innen musste vorher eingereicht werden, damit man sich keinen expliziten Gegner aussuchen konnte.  Ich war der dritte Kämpfer im Team mit zwei 1-Jahr älteren Damen. Ich musste nur einmal gegen eine Lady kämpfen, da meine beiden Teammitglieder ihre Kämpfe großteils siegreich gestalten konnten und ich in den beiden anderen Kämpfen männliche Gegner hatte.

Jedenfalls lief der Kampf wiefolgt ab: Ic

0
@DasWeiseKind

...Ich habe einen Konter gesetzt. Und hab' den einen Punkt Vorsprung doch ziemlich passiv über die Zeit gebracht.

Auch wenn Frauen gut trainiert sind, so Ost doch die körperliche Widerstandskraft naturgemäß geringer.

Ich weiß garnicht ob es mixed Teams heute noch gibt.  Ich bin mit 18 zum erstenmal zum Vollkontakt gegangen und bin dabei geblieben. Außerdem gefällt mir die Tendenz zum übertriebenen Posen nicht. Also ich meine damit, die setzen einen Faustschlag ins Ziel und dann wird erstmal mit aufgerissenem Mund, Schlagfaust fest in der Hüfte und dann ein langgezogener Kampfschrei eine Feierrunde über die Matte hingelegt. Das find' ich ja sowas von dämlich. ;-)

Jedenfalls ist ein verschiedengeschlechtlicher Kampf für zumindest einen der Kontrahenten unfair.

0

Was möchtest Du wissen?