Mein Pferd hat Husten durch Staubiges Heu bekommen

5 Antworten

Husten beim Pferd sollte unbedingt erst einmal vom TA untersucht werden. Nur weil Dein Pferd mal zwischendurch staubiges Heu bekommen hat, muß es davon nicht unbedingt gleich Husten bekommen. Wahrscheinlich hat es davor schon allergisch auf Heu reagiert, oder es hatte in der Zeit der Heufütterung einen Infekt der nicht gleich erkannt wurde. Also ruf bitte unbedingt den TA, damit der Husten nicht chronisch wird. Nach der Weidezeit würde ich dem Pferd erst einmal Heulage zum Fressen geben, damit sich die Atemwege regenerieren können.

DH - außer die Heulage - da sind Grascobs oder Heucobs besser, damit sich die Atemwege regenerieren können.

0

Ein Pferd sollte-gerade bei saftigem grünen Gras-immer Heu zugefüttert bekommen; außer das Gras auf der Weide ist sehr lang und trocken, also fast schon Heu. Wenn es auch noch auf der Weide Husten hat, hat sie vielleicht keine Heustaub Allergie sondern einfach eine Infektion bekommen, z.B. durch Pilzsporen im Heu oder einfach durch einen Weidekumpel angesteckt. Lieber schnell Tierarzt rufen bevor was chronisches draus wird!

und gerade auf der andern wiese würde ich heu füttern.

der rauhfaseranteil und der zuckeranteil im "saftigen grün" passen nicht. rauhfaser hats zuwenig und zucker zuviel.

also unbedingt heu füttern.

aber bitte nicht das, was du bislang gefüttert hast. grob gesagt kannst du das zeug in die tonne kloppen.

dein hotti hat vermutlich schimmelsporen in der lunge. gegen schimmel oder muffiges heut hilft auch das tollste aufschütteln nichts. es ist mit den sporen und bakterien verseucht und schadet deinem pferd.

wenn ein pferd mehr als 3 tage hustet, ohne dass es eine ursache gibt oder nach abstellen der ursache nach 3 tagen immer noch hustet, liegt was im argen.

du solltest das pferd dringend einem tierarzt vorstellen. es sollte abgehört werden, ob es lungengeräusche gibt und entsprechend dem krankheitsbild eine passende therapie bekommen.

Pferd wird zu dick? Heu Schuld?

hallo,

mein Pferd (Haflinger) nimmt einfach nicht ab.. Pellets oder Müsli oder sowas kriegt er überhaupt nicht und auf der Weide ist auch nicht mehr so viel (10 Hektar Weide für 4 Pferde) jetzt hab ich von ner Freundin gehört das Heu bei Kaltblüter sehr wohl ansetzt in Menge.. ich bin nämlich der Meinung das der Stallbesitzer zu viel Heu gibt .. und das bei Vollblut und Warmblut egal ist wie viel Heu man gibt weil sie davon nicht richtig dick werden..

mir ist schon klar das Heu wichtig fürs Pferd ist .. deswegen kann man es ja auch nicht komplett streichen..

stimmt es eig das ein Pferd immer was zu essen haben muss? mein Stallbesitzer sagt das wenn nicht die eine Kolik bekommen.. für mich ist das totaler Schwachsin

...zur Frage

Ist zu viel weide schlecht für Jungpferde?

Hallo,

Ich würde gerne mit meiner 2 jähringen haflingerstute einen stallwechsel machen ... In dem neuen Stall wo wir hingehen würden, würde sie 24h weide & ihre Mineralien bekommen. In dem Stall wo wir jetzt sind bekommt sie 2,5h weide, Heu & die Mineralien. Ich mache mir Gedanken das in dem Gras zu viel Eiweiß somit Energie für sie drin ist & sie dann durch ihre Power sachen kaputt macht. Was sagt ihr dazu ?

Danke & LG

...zur Frage

COPD Pferd, was tun?

Mein 'Nachbar' hat zwei Pferde. Blöderweise hat er vor ca 2 Monaten einen Schlaganfall+Gehirnblutung gehabt, er kann sich somit nicht mehr um die Pferde kümmern. Sie werden jetzt morgens und abends gefüttert und abends wird täglich gemistet. Bewegt werden sie nicht, jedoch können sie den ganzen Tag frei auf die große Weide und der Stall ist so groß wie zwei Boxen nur ohne Trennung. Ich bin früher öfter zu ihnen gegangen, hab es aber nicht mehr geschafft, wegen Schulstress. Heute war ich wieder bei ihnen und mir ist bei einer Stute aufgefallen, dass sie den Bauch zusammenpresst. Kurz bevor ich wieder ging fing sie dann an zu husten. Ich hab dann kurz gegoogled und bin auf COPD gestoßen.. Was kann man da so dagegen tun/ Wird die Stute noch reitbar sein? Hab auch gelesen, dass man den Pferden nasses Heu/Silage füttern soll. Bin nicht sicher, ob das der Typ, der die Pferde füttert das hinbekommt(Er hatte zwar auch Pferde aber zu denen weiß ich nichts). Da die Pferde nicht mir gehören, weiß uch nicht, wer für Tierarzt etc. verantwortlich ist, jedoch werde ich morgen(Freitag) die Frau des Besitzers anrufen und nachfragen, ob schon etwas unternommen wurde. Ich habe auch vor, wieder öfter hinzugehen und mich um die Pferde zu kümmern, also putzen und etwas bewegen(Da die Stute oben eben jetzt die Symtome zeigt und die zweite Stute erst vor einem Jahr angeritten wurde und ich nicht weiß, ob sie noch daran gewohnt ist(Wenn nötig wieder langsam mit satteln etc anfangen)). (Mit dem Typen der mistet bin ich auch nicht wirklich zufrieden, da er den Mist nur an den Rand des Paddocks macht ._. Werde da zunächst mal richtig sauber machen)

Danke im Vorraus

Lg

...zur Frage

Pferd auf Weide stellen?

Mein Pferd zieht in 4 Wochen um. Am Anfang kommt sie erstmal 10 tage auf die Weide im neuem Offenstall. Derzeit ist sie Gras gewöhnt jedoch nur ca eine Stunde am Tag. Wie muss ich jetzt vorgehen? Immer das Grasen steigern oder mit Fresskorb dann auf die Weide ?  

...zur Frage

Durchfall beim Pferd durch Gras (Kann es gefährlich werden?)

Hallo, Ich kenne ein Pony (nicht meins), das das ganze Jahr über Durchfall hat. Es steht jeden Tag 24 Stunden auf der Weide (außer wenn es geritten wird). Ich schätze, es liegt dann wohl an dem Gras. Das Pony bekommt nur Gras zu Fressen. Evtl. mal kleine Mengen an Heu (auf der Weide ist eine Heuraufe) , aber ansonsten wirklich nur Gras. Meine Frage: Kann das gefährlich werden ? Kann es zu einer Kolik oder anderen Krankheiten führen ? LG :-)

...zur Frage

Pferdefüttern Wie,Wann, Was und Wieviel

Hallo Allerseits! Ich wollte mich mal im Thema Pferdefütterung weiterbilden! Ich reite zwar schon seit sechs Jahren aber mir hat nie jemad beigebracht wie man ein Pferd richtig füttert! Also nehmen wir mal an dieses Pferd hat 500kg und hat einen Offenstall und wird ungefähr 5-6x pro Woch 1-1 1/2 Stunden geritten, longiert,...! Also meine Fragen: Wie oft wird das Pferd gefüttert? Was wird dem Pferd gefüttert? (Zum Beispiel Kraftfutter, Müslie,..) Wie viel wird dem Pferd davon gefüttert? Wieviel bekommt das Pferd an Stehtagen? Und was genau ist der Unterschied zwischen Heu und Stroh??? Und wieviel Heu und Stroh wird gefüttert?

Bitte um schnelle Antwort: Danke schonmal in vorhinaus!!

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?