Mein MRT Frage Gehirn?

 - (Gehirn, Neurologie, MRT)

3 Antworten

Diese Bilder sind Teile sogenannter Diffusionssequenzen die die Durchblutung des Gehirngewebes darstellen und bestehen, je nach gewählten Parametern aus zwei bis vier Serien. Diese werden miteinander verglichen und können je nachdem ob, vereinfacht ausgedrückt eine Region in der einen Serie hell und in der anderen dunkel ist, Aussagen darüber geben ob Gewebe noch gut durchblutet wird oder es vielleicht einen kleineren Infarkt gegeben hat.

Fürs ungeübte Auge sind das wohl die verwirrensten Bilder der ganzen Untersuchung.

Nur auf Grund dessen was du hier zeigst kann keine Aussage getroffen werden, weder zum positiven noch zum negativen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Bist du Radiologe?

0

darf ich Fragen sind Sie Radiologe?

0
@lolo638353

Nein, MTA, also einer von denen die für die Untersuchung zuständig und dafür sorgen daß die Radiologen die bestmöglichen Bilder zum befinden bekommen.

Mit inzwischen über 25 Jahren Erfahrung am MRT (oh, komme ich mir gerade alt vor 😄).

1
@AlexXandar

Ich möchte dir eine Privatnachricht senden darf ich das?

0
@lolo638353

Klar, ich kann zwar nichts versprechen und werde auch keine Befunde erstellen aber vielleicht kann ich ja helfen.

0

Der Mensch hat eine ziemlich heftige Erkrankung des Gehirns, die zu dem MRT führte.

Für die Erklärung des Bildes ist dein Hausarzt zuständig.

Du kannst aber erste Ansatzpunkte bereits in dem Link von DocCheckFlexikon entnehmen. Das Bild habe ich etwas heller gemacht, damit man überhaupt etwas erkennt.

https://flexikon.doccheck.com/de/DWI-Sequenz

 - (Gehirn, Neurologie, MRT)

Das oben ist mein MRT!! Meinst du damit meins?

0
@lolo638353

Ich meine eher nichts, denn die Interpretation des MRT überlasse ich den Ärzten. In der Einleitung von DovCheck steht aber unter welchen Umständen so ein MRT so dunkel erscheint, das scheint mir nicht alltäglich zu sein.

0

Im Allgemeinen könnte dein Bild ruhig eine Nachbearbeitung gebrauchen, um in der Praxis dann wirklich etwas erkennen zu können. Das heißt die Voxel in ihrer Helligkeit mit einem Offset verbinden.

Der B-Faktor gibt Auskunft über die Stärke des Gradienten und die Dauer. Mit welchen Scans hast du es denn verglichen? Kennst du die Parameter der anderen Bilder? Sind die auf der gleichen Layer wie bei dir?

Die hellen Stellen zeigen eine aus meiner Sicht normale Hirnanatomie. Wobei ich das nur über diese Layer sagen kann. Den Rest des Hirns seh ich ja nicht.

Falls du dich weiter einlesen willst: https://www.mriquestions.com/what-is-the-b-value.html

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Bist du Radiologe?

0
@lolo638353

Nein, aber ich studiere Biophysik/Neurophysik. Solche Bilder sehe ich häufiger.

0
@Seminom

okay darf ich dir eine Privatnachricht senden?

0
@lolo638353

Kannst du machen, aber eine medizinische Beratung werde ich aus ethischen und juristischen Gründen nicht geben. Wenn es dir um die Theorie geht, kannst du dich gerne mit mir austauschen.

0

Was möchtest Du wissen?