Mein Hund kotzt ständig! Was könnte die Ursache sein?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum wird hier überhaupt noch gefragt??

Leuchtet es dir nicht ein, wenn dein Hund sich übergeben muss und zuvor durchfall hatte, das er dehydrieren könnte???

Nach maximal 2 Tagen unwohl seinI IMMER zum Arzt!!

Wie lange brauchst du bis du zum Arzt gehst?

es waren noch nich mal 2 tage :I egal jetz is eh alles wieder gut

0
@MiniPizZa

War nicht heraus zu lesen, dass es nicht über Tage ging. Danke für den Stern!

0

Dein Hund ist übel krank und hat Schmerzen, er hat sicher auch Fieber. Er braucht ein Antibiotikum und etwas gegen das Erbrechen. Und wenn mich nicht alles täuscht morgen früh auch eine Infusion. Hat der Hund mehr als 39,5°Fieber, würde ich die Nacht nicht mehr abwarten.

Sieht aus als hätte er ein leeren Magen ... Evtl. öffters kleine Portionen zu Essen geben statt 2 X Größere oder so aber geh zum TA lieber einmal zu oft statt einmal zu wenig ...

Unser Hund frisst auch hin und wieder Gras und erbricht sich dann. Und ich finde es auch nicht so ungeheuer dramatisch, wenn jemand in einem Forum Rat sucht. Dazu sind Foren schließlich da. Aber hier kann man offensichtlich nichts fragen, ohne zurechtgewiesen und als Vollidiot hingestellt zu zu werden. Kann man einem Fragesteller nicht einfach freundlich und ohne dieses siebengescheite und besserwisserische Gehabe antworten? Es gibt eben Leute, die rennen NICHT bei den geringsten Unpässlichkeiten zum Tierart, sondern möchten eben vielleicht zuerst Hausmitel oder sonstwas versuchen. Und dafür fragen sie eben in einem Forum nach. Und hier werden sie infrage gestellt und niedergemacht. von Leuten, die offensichtlich alle ganz genau über falsch und richtig Bescheid wissen,

ich würde zum Tierarzt gehen bzw ich persönlich bevorzuge (Tier-) Heilparktiker, die können oft besser helfen (und kosten halten sich eigentlich auch in Grenzen) ich persönlich habe mir für solche Sachen ein Buch namens Homöopathe für Hunde gekauft, damit kann man ziemlich viel behandeln und da alles auf Pflanzlicher Basis ist es auch nicht schädlich... z.B. mein Hunde hatte wochenlang ein loch in der Pfote .. war 5 mal beim Tierarzt hat mir irgendwelche Salben geben...durch zufall hab ich das buch dann entdeckt und da stand drin das man nur Honig oder Zucker mit Lebertransalbe auf die Pfote tun muss ... nach einer Woche hat man schon gesehen das sich wieder eine Schicht drüber gebildet hat...

Was möchtest Du wissen?