Mein Hund kackt seit 2 Wochen jede Nacht in die Wohnung. Er ist 10 Jahre alt und bekommt immer noch das gleiche Trockenfutter. Wie kann ich dass Vermeiden?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bonjour aus Frankreich!

Wenn Du ihm morgens viel zu fressen gibst, und abends wenig, dann hast Du damit doch eigentlich auch gleichzeitig die Antwort:

Der Darm ist mehrere Meter lang, wie beim Menschen auch. Was er morgens frisst, kackt er ja nicht gleich abends aus - die komplette Verdauung müsste einige Stunden länger dauern - somit kackt er in der Nacht - logisch?

Wenn Du das immer schon so gemacht hast dann hat sich dennoch etwas verändert: Dein Hund ist älter geworden!

Versuche einfach mal, morgens weniger, und abends mehr zu geben - dann müsste er eigentlich gut durchschlafen, und den großen Haufen nicht in der Nacht, sondern im Laufe des nächsten Tages setzen - einfach mal ausprobieren!

Liebe Grüße aus der Normandie

Danke, wed ich mal probieren

0

als erstes zum tierarzt...zweitens auf ein senior-futter wechseln(am besten von der gleichen marke)...drittens, nachts mit ihm raus...alte hunde mutieren oft wieder zu welpen,auch mit angewohnheiten...

mein alter herr hat zum bsp.plötzlich begonnen alles fressbare zu klauen(tat er nicht mal als welpe)...er hörtnicht mehr gut, resp.auf gewisse distanzen nur noch das was er will...zerkaut spielzeug von meinem sohn,wen er was erwischt...muss vermehrt pipi...alles sachen die bei einem alten hund plötzlich auftreten können, auch mit dem muss man lernen zu leben u.sich in einem gewissen mass anpassen,den auch wir werden älter u.irgendwann brauchen wir wieder windeln😉

mit 10 Jahren ist ein Hund nicht mehr jung, und im Alter werden viele Hunde auch inkontinent. 

spät abends noch mal mit ihm rausgehen, ggf. auch noch mal in der Nacht. 

genau wie ältere Menschen benötigen auch ältere Hunde mehr Zuwendung und Fürsorge.

Was möchtest Du wissen?