Warum kackt mein Hund seit 7Wochen Nachts in die Wohnung?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dann hör endlich auf   deinem  hund trockenfutter  zu geben-- wennda  zuviel getreide  drinn ist, dann  verträgt er  das nicht   und verweigert schoninstinkriv  dieses  futter..  trockenfutter  gehört in die  tonne  undnicht in einen hundemagen! fütter   gutes  dosenfutter ode r am besten barf  ihn .

wenn er durchfall hat, dann kochst du ihm  möhren  mit  wenig wasser -- so richtig lange  1/2  -3/4  stunde..  diesem brei  gibst du  etwas oel hinzu oder   nur ganz wenig  DOSENfutter( um gottes willen kein trockenfutter) .. die gekochten karotten regulieren den durchfall ,und entfgiften gleichzeitig .

danke dir  für  dein vertrauen   und -- gutes gelingen -- bitte denk auch an die giardienuntersuchung ..ich drück die  daumen , dass alles gut wird !l.g

0

Ja, wenn ein Hund abgeschoben wird, wird meist nicht die Wahrheit erzählt. Natürlich reden die es dann schön.

Also zuerst einmal würde ich den gesundheitlichen Aspekt komplett abgrasen und ihn einer Komplettuntersuchung beim Tierarzt unterziehen. Vielleicht hat er, aber auch Nachts Angst und macht deshalb in die Wohnung. Er schläft in einem anderen Raum als ihr, richtig?

Sollte es ein Angstproblem sein, kann vielleicht ein Hundetrainer weiterhelfen.

du wirst lachen.....der schatz ist tag und nacht bei mir........wo ich gehe und stehe,sucht er nähe und körperkontakt.......und da ich ohne mann lebe,hat er vom ersten tag an sich mein bett erwählt zum schlafen.......ganz nah bei mir !!! mich ärgert nur,daß man so immens wichtige dinge verschweigt,wenn man einen traumhund für teures geld verkauft. ich liebe ihn über alles,geb ihn nie wieder her.....muss nur 1 mal herausbekommen,was ihm fehlt !!! danke

0

Hallo,

wenn dein Hund scheinbar dauernd unter Durchfall leidet, dann ist es schon klar, dass er nicht einhalten kann.

Bisher habe ich noch nichts dazu vor dir gelesen, was du fütterst? Vielleicht solltest du das Futter mal überdenken?

Und warum fütterst du nicht am Morgen und am späten Mittag? Dann hat er bis 23.00 Uhr, bis du zum letzten Mal mit ihm gehst, schon viel verdaut und kann das auch absetzen - und hat nicht mitten in der Nacht "Druck".

Gutes Gelingen

Daniela

mit dem futter habe ich vieles durchprobiert.....nur trockenfutter....mag er nicht so....nassfutter,liebt er,haut aber durch....dann habe ich es gemischt....mit dem selben ergebnis !!! und wenn ich reis koche,kartoffeln,möhrchen,magerquark reinmache rührt er es kaum an !!! kann ihn ja nicht verhungern lassen.....dann gebe ich ihm aus verzweiflung was und ....wieder durchfall !!!

0
@jackydragon

Und genau darin wird wahrscheinlich der "springende Punkt" liegen.

Die Verdauungsorgane eines Hundes sind sehr empfindlich, insbesondere die Darmflora. Ein Hund, der ständig etwas anderes zu fressen bekommt, der hat ganz schnell echte Probleme mit der Verdauung - und, wie du siehst, ständig Durchfall.

Hunde sind Fleischfresser - und genau dafür ist ihre Verdauung auch ausgelegt. Nicht für Trockenfutter und auch nicht für viele "Beilagen" wie Reis, Kartoffeln, Quark etc.

Und ebenso verhungert kein gesunder Hund vor einem gefüllten Napf - wenn er es einmal nicht mag, ok, kommt es eben weg. Bei der nächsten Fütterung oder der übernächsten (natürlich mit frischem Futter) wird er schon nicht mehr so mäkelig sein.

Nur solltest du dich auf eine Futtersorte beschränken: qualitativ gutes Dosenfutter (gibt es auch - vllt. für den Anfang - für Hunde mit Verdauungsproblemen) oder du beschäftigst dich mal mit dem Thema der Rohfütterung, also rohes Fleisch mit etwas Gemüse und Reis.

Und wenn du dabei bleibst - also nichts mehr durcheinander - dann wird sich die Verdauung auch nach einiger Zeit einpendeln und die Häufchen in der Nacht werden auch aufhören.

Viel Erfolg

3

Okay, dann würde ich von einem gesundheitlichen Problem ausgehen. Woher hast du den Hund? Wann kommt er frühs zum 1. mal wieder raus? Mit 19 Monaten sollte er die Nacht locker überstehen. Meine Hunde waren immer mit ca. 4-5 Monaten Nachts komplett trocken. Zumal es nicht immer fest ist. Vielleicht solltest du nach und nach das Futter umstellen. Besprich das am besten mit deinem Tierarzt und frage den Vorbesitzer noch einmal was der gefüttert hat und ob dieses Problem schon einmal aufgetreten ist.

Erstmal ruhig bleiben. Sowas bekommt man meist schnell wieder in den Griff :-)

danke.....ich hoffe es doch sehr,daß wir das dieses problem in den griff bekommen.der hund kommt ursprünglich aus gran canaria.....nur vieles,was die vorbesitzer mir gesagt haben,stimmte nicht.ich glaube inzwischen,daß sie ihn genau deshalb weggegeben haben...........morgens gehe ich spätestens um 9.00 mit ihm raus. spätestens !!!

0

Hey, genau das gleich problem hatten wir am anfang mit unserem. Ich hab mir deine komentare /antworten schon durchgelesen. Original so wars bei uns. Letztendlich war es tatsächlich das futter, und vor allem die art, wie er sein futter bekommt. Wir haben nun umgestellt auf platinum futter(von einem ranzigen trofu aus dem TH, über rinti und schonkost selbstgekocht) leckerlies gibt es nur(wenn überhaupt) getrocknente geflügelstreifen. Pansen, schweineohren etc gibt sofort wieder probleme. Dann bekommt er nix mehr aus dem napf, sondern muss sich alles erarbeiten. Das macht ihm ein heidenspaß und dadurch, das er sein futterbeuteltier "jagen" oder suchen muss, bereitet sich der magen schon darauf vor, das gleich futter kommt. So hats bei uns funktioniert. Vllt hilf es dir etwas. Allles gute

ich danke dir !!! werde es versuchen !!! er hat seit 3 stunden sein futter stehen,nicht angerührt und wenn ich ihm nur trockenfutter gebe,mag er das nicht und frißt kaum.......1000 dank !!!

0
@jackydragon

na wenns ihm  magentechnisch nich tguit geht ,wird e rauchnicht fressen-- las das trockenfutter bloß weg   --er reagiert ja  schon instinktiv  richtig -- bei durchfall würde  der krper noch mehr ausgelaugt, weil das trockenfutter ja noch mehr wasser netzieht  zum aufquellen. also kontraproduktiv    bei durchfall.

4

Was möchtest Du wissen?