Mein Hund hinkt iommer abwechselnd hinten mal der eine mal der andere. Ist das gefährlich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt vielerlei Ursachen für Lahmheiten - Schmerz ist generell der Auslöser!!

  1. Hüftgelenksdysplasie
  2. Kniescheibenluxation
  3. Cauda Equina Syndrom
  4. und vieles mehr...

Skeletale Veränderungen welche Schmerzen und Lahm gehen hervorrufen gehören immer DRINGEND in die Tierärztliche Behandlung samt Diagnose!!

Untersuche mal ob am Kreuzbein (also kurz vor der Schwanzwurzel), ob sie da rechts oder links, druckempfindlich ist. Mit dem Zeigefinger darauf drücken. Erst sanft und dann später fester.

Letzten Sommer hatten wir einen Zwergschnauzer 3 Wochen zu Gast. Der hat beim Treppe runterlaufen oder auch im Gelände schon mal ein Bein gehoben. Sah urkomisch aus.

Die Besitzer sagten mir später, dass hätte er von Anfang an, dass sei Normal, lt Züchter. Danach habe ich es auch, ab und an, bei anderen kleinen Hunden, auch Jack Russel beobachtet, ohne es jetzt wirklich beurteilen zu können.

Springen ihre Kniescheiben?

Nein tuen sie nicht... LG

0

Katze versteckt sich unter dem Bett! Etwas schlimmes?

Hallo,seit gestern Morgen versteckt sich unsere Katze(13/2 Jahre alt) unter dem Bett.Am Morgen kam sie ganz ängstlich Nachhause.Da man sehen konnte das ihr Fell ausgerissen wurde,dachten wir uns das sie einfach nur einen Kampf mit einer anderen Katzte hatte.Sie war aber noch nie so erschrocken und ängstlich danach. Außerdem konnten wir sehen das sie mit dem linken Bein hinten etwas hinter her hinkt. Macht aber keine Anzeichen dafür das sie Schmerzen hat. Schnurrt auch manchmal,aber hat sehr großes Mistrauen.Danke für Antworten! LG Ivan1

...zur Frage

Auf Vermehrer reingefallen - was tun?

Hallo ihr.

Jetzt hagelt es sicherlich bald Hasstiraden, aber nun hilft es auch nichts mehr.

Zur Vorgeschichte:

Wir haben uns seit Oktober nach einem Spielgefährten für unseren Jack Russel - Mix umgeschaut und jetzt bei einer Anzeige auf Quoka.de in einen Wurf Welpen verliebt. Wir haben angerufen und hatten Kontakt zu den Verkäufern, die sagten, es wäre ein Zufallswurf, die Hündin sei ausgebüchst. Hat sich am Telefon dann nach unserer Lebensituation und der zukünftigen Wohnsituation des Welpen erkundigt und schien sehr nett und seriös zu wirken.

Nach 1 Woche regelmäßig Kontakt haben wir uns dann die 2 Std. auf den Weg gemacht um die Welpen zu besuchen. Sie seien jetzt ca. 10 Wochen alt und abgabebereit, so hieß es. Wir kamen da an und standen vor einem heruntergekommenem Einfamilienhaus, die Dame saß mit den Welpen an einem Tisch in der Einfahrt und hat auf uns gewartet. Die Mutter haben wir durch das Gartentor nur kurz zu Gesicht bekommen, Offensichtlich ein Collie-Mix, wie uns auch von ihr am Telefon bereits gesagt.

In der Situation kam uns das nicht komisch vor, sie meinte nur, die Hündin sei nicht begeistert wenn Fremde ihre Welpen anfassen, und da sie keine Züchter sind, haben sie auch keine Erfahrung mit sowas und deshalb bleibt die Mutter hinten. Haben dann die Welpen angeschaut, die einen etwas kaputten, aber doch gesunden Eindruck gemacht haben. Kaputt sind sie, weil sie gespielt haben und weils halt sehr heiß ist, sagte sie. Haben uns dann auch sofort in ein kleines, plüschiges hellbraunes Tierchen verliebt und sie mit nach Hause genommen. Sie sagte, der Geburtstag sei der 16. oder 17.Februar, genau schickt sie mir das dann gleich per SMS, sie weiß es nimmer genau. In der Euphorie (ja, dumm ich weiß) haben auch hier keine Alarmglocken gelitten, wir haben bezahlt, von ihr noch ein Welpenstartpaket (kleines Deckchen mit Muttergeruch, gewohntes Futter und ein Kauspielzeug) mitbekommen. Sind nach Hause und die kleine hat erstmal gefuttert und geschlafen. Das ist jetzt 4 Tage her. Sie wurde von Tag zu Tag immer munterer und wir waren dann auch beim Tierarzt.

Sie hat eine leichte juvenile Vaginitis (nicht schlimm, kommt öfter vor) UND sie ist zwischen 6-7 Wochen alt. Schock. Oh nein. Was haben wir getan! Außerdem glaubt er nicht, dass in dem Hund ein Collie steckt.

Die Telefonnummer von der Dame ist nicht mehr vergeben, die Adresse hab ich aber noch. Veterinäramt einschalten? Hinfahren trau ich mich nicht, sie war nämlich nicht allein, sondern da saßen hinten im Garten sicher noch 5-8 Kerle die sich betrunken und geraucht haben. War ja Ostern, dachte mir nix dabei weil war ja auch Abends und Grillwetter. Allerdings hab ich keine Lust auf eine Konfrontation allein. :D

Also: Veterinäramt, ja nein?

Sollte ich irgendwas wichtiges zufüttern?

Auf was muss ich jetzt besonders achten damit unser "Frühchen" keine Schäden, oder so wenig wie möglich, davonträgt?

Bitte um Hilfe. :(

...zur Frage

Was kann ich machen, wenn mein Hund Blut im Kot hat?

Hallo mein kleiner shih tzu ist 2 jahre alt und hatte gestern etwas Blut im Kot erst fest und dann total durchfall. Heute wollte ich mal zu ta und ihn entwurmen lassen. Er setzt sich auch manchmal hin und dann hinkt er sehr. Auf seinem Kopf hat er wie so eine kliene Kugel, die ist mit Wasser gefüllt. Hilfe ich habe total angst um meinen kleinen wuffi. Was wird der tierarzt wohl machen?

...zur Frage

Katze humpelt - was kann ich tun?

Was ich jetzt beschreibe ist leider schon eine ewige Geschichte. Ich war schon 2 x damit zum Röntgen und es konnte nichts festgestellt werden.

Wahrscheinlich ist es ein Problem mit den Bändern.

Meine Katze humpelt und es wird immer schlimmer. Trotzdem will meine Tierärztin keinen stützenden Verband anlegen, da das angeblich bei Katzen nicht geht.

Jetzt hat die Katze sich heute ihre Halskrause, die sie wegen etwas anderem anhat, in einem unbeobachteten Moment wohl mit der kranken Pfote ausgezogen und hinkt jetzt schon wieder stärker.

Was soll ich denn nur machen, damit es besser wird? Ich fühle mich völlig hilflos.

...zur Frage

Katze hinkt und frisst nicht

Seit heute morgen sitzt meine Katze nur lustlos rum, frisst nicht, und wenn sie mal läuft dann hinkt sie hinten links. Sie schnurrt nicht, miaut nicht..

Ist das nur eine Verstauchung? Leider ist meine Katze schon so ziemlich dünn, meine Eltern wollen aber nicht zum Tierarzt weil sie denken dass es von selber vorbeigeht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?