Mein Freund raucht und ich komm nicht damit klar?

Schniddn  28.06.2023, 08:52

Was sagt er denn zu deiner Gefühlslage? Habt ihr schon darüber gesprochen? Ist er kompromissbereit?

Anonymxy866 
Beitragsersteller
 28.06.2023, 09:19

Ja ich habe mit ihm drüber gesprochen, er hat dann 2 Tage weniger geraucht, mittlerweile hat sich das aber wieder erledigt, er raucht normal weiter,geäußert hat er sich nicht dazu.

12 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Der allerwichtigste Punkt kommt in deinen Ausführungen zu kurz: Was sagt ER denn dazu? Zu deinen Ängsten und Sorgen?

Ich hatte auch mal einen Raucher als Freund - ich hab es gehasst. Hab mir immer vor der Zigarette noch einen Kuss geholt, weil es danach erstmal ne Weile gar nicht ging. Er wusste also, dass es mich stört - habe es aber nie so zum Thema gemacht, Rauchen war damals auch irgendwie noch viel akzeptierter.

Zum "Glück" hatte er irgendwann einen Krankenhausaufenthalt (nichts Ernstes!), wo er einige Tage am Stück nicht rauchen konnte. Das war der Anfang seiner Entwöhnung - also völlig ungeplant, aber so hatte er unverhofft die schwerste Phase direkt geschafft. Er war dann noch ne Weile Partyraucher, hat dann aber gemerkt, dass er eigentlich viel besser ganz darauf verzichten kann. Und heute ist mein Mann seit 20 Jahren rauchfrei. ;-)


Anonymxy866 
Beitragsersteller
 28.06.2023, 09:23

Als ich es angesprochen habe, hat er sich nicht wirklich dazu geäußert. Er hat 2 Tage danach weniger geraucht.. mittlerweile is aber auch wieder alles wieder wie vorher.. mal sehen wie es weiter geht.

Dir erstmal Glückwunsch dass dein Mann den Umschwung geschafft hat:).. viel Glück weiterhin! Und danke für die Nachricht:)

1
Allyluna  28.06.2023, 09:25
@Anonymxy866

Ja - ist ja auch unangenehm, wenn die eigene Sucht andere ernsthaft stört... und zwar andere, die einem auch noch was bedeuten und man eigentlich wüsste, wie man die Prioritäten setzen sollte. Aber es ist eben eine Sucht....

1

Hey ich kann verstehen wie schlimm das für dich sein muss. Mir ging es genauso mit meinem Ex. Einfach ekelhaft. Naja zuletzt hatte er es mir zuliebe mit iqos probiert. Damit ist einiges an Geruch von Kleidung und Mund weg. Wenn er es möchte soll er das mal probieren. Man muss sich erstmal 2 Wochen zwingen die zu rauchen, dann gewöhnt man sich aber daran.

Ansonsten.. es ist sein Wille, der da sein muss um wirklich aufhören zu wollen. Da kannst du nichts machen, er muss es wollen.

Entweder du akzeptierst ihn als Raucher oder musst dich trennen.. Das ist schon ein harter Abturner finde ich. Nie wieder würde ich mit einem Raucher zusammen kommen wollen.


Fruchtzwerglein  28.06.2023, 10:31

Ach übrigens so schwer ist es nun auch nicht aufzuhören. Kenne etliche Menschen in meiner Umgebung, die aufgehört haben. Unter anderem von meinem Ex der Zwillingsbruder, der das vor vielen Jahren einfachso für sich, seine Gesundheit von einem Tag auf den anderen aufgehört hat!

1
Anonymxy866 
Beitragsersteller
 28.06.2023, 11:24
@Fruchtzwerglein

Ich weiß nicht wie schwer es ist. Ich kann mich nicht reinversetzen.. ich verstehe die Sucht nicht, da ich nicht süchtig bin..

Ich denke der Wille muss da sein. Ich würde mir momentan nichts sehnlicher wünschen als dasf er aufhört.. oder reduziert oder umsteigt.. einfach um zu spüren dass er ein Schritt auf mich zu geht. Ich fühl mich einfach den Zigaretten untergeordnet.. is nich schön

Meine Eltern waren beispielsweise auch Starkraucher und haben auch von einem auf den anderen Tag aufgehört.. ich kenne auch viele Leute.. manche hören aber auch erst auf wenn sie dann wirklich im Krankenhaus liegen oder selbst dann nicht.. Mal sehen was die Zukunft bringt. Wahrscheinlich muss ich nochmal mit ihm reden

1

Mein Freund raucht auch. Und ich finde das nicht so optimal. Hoffe das er irgendwann damit aufhören wird. Ich weiß das es schwer ist aber es belastet mich irgendwie das er raucht. Hoffe das ihr euch einigen könnt und er eventuell damit aufhört oder weniger Raucht

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Anonymxy866 
Beitragsersteller
 14.05.2024, 15:15

Er hat tatsächlich aufgehört.

Ich hab so drunter gelitten, dass es für mich nichtmehr ging.

Seit über 8 Monaten is er rauchfrei... es gab mal einen kleinen Ausrutscher in der 3ten Woche aber jetzt alles super.

Ich bin stolz auf ihn. Das schafft nicht jeder.

Dir kann ich nur empfehlen mit deinem Freund vllt einfach mal drüber zu reden dass es dich belastet. Vllt lässt sich eine Lösung finden. Auf Dauer ist so eine Belastung nicht gut.

0

Ich würde mich trennen. 15-20 Zigaretten sind wahrlich nicht wenig. Was soll das für eine gemeinsame Zukunft werden?

Wollt ihr zusammen die Straßen vor eurem Traumhaus mit seiner Lunge teeren?

Also meine Meinung ist spricht mit den darüber und sag ich bin sehr traurig und wütend und du immer Zigaretten raus am Tag schon 15 oder 20 Zigaretten das ist so viel ehrlich du kannst mit dem darüber sprechen ich hoffe da versteht dich und das gibt's so welche Hilfe ja die Leuten helfen Leuten die Zigaretten rauchen und wenn er aufhören will dann kann er auch diese Hilfe nehmen es gibt so welche im Packung ich weiß nicht welche Zigarette sie raucht Tabak oder so welche Zigaretten die einfach kaufen mit Pappe drinnen da unten steht die Nummer eine Nummer und da kann man anrufen und sagen ich will Rauchen aufhören ja ich verstehe Dich wie Du Dich fühlst und ich verstehe dich und du Sorgen über deinen Freund hast ja und du kannst ihn darüber also mit denen darüber sprechen und sagen weißt du ich mache das traurig und wütend und du immer Zigaretten raus und mein Wunsch ist du ich will und du auch aufhörst und du kannst dahin anrufen und das gibt's auch eine App ich habe das einmal entdeckt im PlayStore ich habe eine App gesehen da steht Rauchen aufhören da ist so ein Herz mit aber grün ja und ja du kannst mir dann darüber sprechen dass es besser so aber wenn der sagt nein ich kann nicht so dann musst du das leider akzeptieren.