Mein Fernseher flackert beim Einschalten des Lichts oder anderer Geräte

7 Antworten

Die Klötzchen "übermalen" bunte Punkte die durch Datenfehler in der Übertragung entstehen. Hier ist der Empfang des Fernsehers Grenzwertig und schon leichte Störungen sorgen dafür, dass der Empfang versagt.

Prüfe das Antennenanschlußkabel, benutze am besten ein neues. Da gibt es spezielle Kabel mit Filter, die nannte man früher "100Hz Kabel" weil 100Hz Fernseher ebenfalls empfindlich auf Störungen reagierten. Dazu eine Steckdosenleiste mit Netzfilter vor den Fernseher schalten, ggf eine die auch einen Blitzschutz eingebaut hat und auch die Antennenkabel schützt (Antennen EIn- und AUsgang, Fernseher mit seinem neuen Kabel an der Leiste anschließen, das alte Antennenkabel dann zwischen Leiste und Wanddose).

Würde mal einen Elektriker in die Verteilung sehen lassen. Kontaktprobleme in der Zuleitung liegen nahe.

Das sind Funkstörungen welche diese Störungen auslösen ► Klötzchenbildung bei Digitalempfang bzw. Streifen oder Tonstörungen bei analogem Empfang.

Diese Funkstörungen entstehen u. U. durch kleine Lichtbögen beim Betätigen des Lichtschalters oder Einschalten von Geräten.

Bei mir half der Austausch des betroffenen Lichtschalters, allerdings spratzelte der auch Heldenhaft. ;)

Aber bei deinen vielen Geräten/Schaltern ist entweder dein TV zu empfindlich (bzw. Störfilter im TV defekt) oder du hast zu alte Geräte/Schalter. ^^

gibt eigendlich 2 Möglichkeiten:

1.) bei immer mehr kappazitiven Verbrauchern im Netz wie

  • Induktionsherd
  • PC
  • andere Unterhaltungselektronik
  • Elektronische Halogentrafos
  • gedimmte Leuchten
  • Energiesparlampen usw...

ist euer Stomnetz so verschmutzt, dass jeder Schaltvorgang durch einen Schaltlichtbogen Strörungen verursacht, die es durch den Netzfilter des Gerätes schaffen.

ihr habt eine Masseschleife. sprich verbindungen zwischen Phase und Neutralleiter in eurem Stromnetz kombiniert mit Geräten wie Satelitenmultischalter oder Breitbandkabelverstärker....

was ich an deiner stelle mal versuchen würde, falls ihr ein solches Gerät betreibt, wäre dieses fachgerecht zu erden. d.h. über ein 4 mm² Kabel mit der Potentzialausgleichschiene zu verbinden. nicht einfach irgendwie an die Wasserleitung oder den schutzkontkat der näcshten steckdose antüdeln.

lg, Anna

Welche Empfangsart? DVB-T/C/S ?

Was möchtest Du wissen?