Mathe Aufgaben lösen? Dreick?

 - (Schule, Arbeit, Mathe)

4 Antworten

Hallo Frageed!

Das Dreieck ABS ist dem Deieck A'B'S ähnlich, das heißt die Relationen sind gleich.

Die Strecke AB verhält sich zur Strecke A'B', wie die Strecke AS zu A'S. Du kannst also einfach einen Dreisatz machen.

AS = A'S * AB : A'B'

Die gesuchte Strecke ist dann natürlich AS - A'S.

Gruß Friedemann

wo fängt der Strahlensatz an ( bildlich gesprochen ) 

bei S 

die 7m verhalten sich zu den 138m wie 102 zu 102+x (SA)

als Gleichung ist das

7/138 = 102/(102+x)

innenprodukt = außenprodukt

138*102 = 7*(102+x)

138*102 = 7*102 + 7x

( (138*102) - 7*102 ) / 7 = x = ca 1908.86

wirkt viel , aber testen kann man es

7 zu 138 = 19.71 mal so lang

102+1908.86 = 2010.86

und das ist auch ca 19.71 * 102

andere , nächste

Strahlensatz geht von S aus

SA / SA' = 58/95

jetzt du !

schätze die Breite des Sees? 

ich seh da ca die Hälfte

dann ist das ungefähr ein Rechteck um die runden , fehlenden Ecken vermindert ( ca 10 ? 15 ? 20 % ) 

echt frech so was !

Die gesuchte Strecke, also Länge des Sees sei x.

Aufgabe 1

Nach dem 2. Strahlensatz gilt:
57 m / 138 m = 102 m / ( x+ 102 m)

Das lösen wir aus:
mal ( x+ 102 m)
( x+ 102 m) * 57 m / 138 m = 102 m
ausklammern und mal 138 m:
x * 57 m + 57m * 102 m = 102 m * 138 m
ausrechnen:
x * 57 m + 5814 m^2 = 14076 m^2
x * 57 m = 8267 m^2
x = 145 m

Abschätzung der Fläche:

Länge l des Sees am Bildschirm gemessen: 12,5 cm
Durchschnittliche Breite b am Bildschirm gemessen: ca. 5cm

Damit gilt:
b / l = 5 cm / 12,5 cm
b = 5/12,5 * 145 m = 58 m

Fläche eines Rechtecks:
A = l * b = 145 m * 58 m = 8410 m^2

Da der See aber kein echtes Rechteck ist, sondern an den runden Seiten etwas Fläche fehlt, runden wir ab und sagen:
Der See hat eine Fläche von ungefähr 8000 m^2

7:102=die zahl die ich nicht sehen kann, weil du sie übermalt hast : (x+102)

x ist die flussbreite, nach x auflösen

also

7:102 = 138? :(102+x)

Also ist das eine gleichungsaufgabe?

0
@Frageed

ja, das ist bei strahlensätzen so, sind immer gleichungen

x:y=a:b

so in der art ist das immer

0
@Frageed

Du wendest den 2. Strahlensatz an, und stellst die Gleichung nach X um

0

Was möchtest Du wissen?