Man sagt, daß viele Clowns und Komiker eigentlich traurige und oftmals depressive Menschen sind.

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mal einen Bericht über Stewardessen gesehen - da gings auch um das Thema und da wurde gesagt, wer beruflich viel lächeln muss und immer gut drauf sein muss, obwohl er es nicht ist, wird eher depressiv. Vielleicht gilt dasselbe auch für Komiker und Clowns?

mal einen näher kennenlernen, um es genau zu wissen!!! clowns und komiker sind menschen wie wir alle, depressiv oder froh, gut im beruf oder eher mittelmässig...; ist doch wohl egal? hauptsache, wir lachen und sind dankbar dafür; wir leben lachend gesünder und besser und wahrscheinlich macht's den clown auch froh, so viele zum lachen zu bringen...

Weil einerseits Künstler (wsas gute Clowns ja sind) sehr exzentrisch sind und sich daher oftgegensätzlich zu dem geben was die Gesellschaft von Ihnen erwartet. Ein anderer Erklärungsversuch ist, das Menschen die in Berufen arbeiten wo man freundlich sein muß obwohl man schlecht drauf ist (Verkäufer, Kellner usw...) mit der Zeit psychische Probleme kriegen, da sie ihre Emotionen nicht ausleben dürfen. Das ist natürlich schlecht fürs Seelenheil und kann zu Depressionen führen.

Sie sind Menschen wie du und ich. Da wir sie aber immer nur Heiterkeit verbreitend kennen, wirken sie im Privatleben (sie sind nicht anders als andere) eher ernst usw. Sind sie aber bestimmt nicht, sondern wie gesagt... Jemand der den ganzen Tag Witze macht und einmal keine, muß deshalb nicht gleich schlecht drauf sein, er hat nur keine Lust dazu oder möchte auch mal seine Ruhe haben.

Oftmals haben viele dieser Personen keine Familie und erfreuen sich eben an der Heiterkeit anderer.

und werden eben nur beachtet, wenn sie fröhlich sind - als Mensch mit Sorgen und Nöten werden sie nicht gebraucht...

0