Magnesium anzünden

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zum klettern nimmt man doch kein Magnesium!!! Das brennt gar nicht. Was du meinst ist Magnesia. Schon verbranntes Magnesium. Also Magnesiumoxid. Ein weißes sehr feines Pulver was gegen Schweiß Hände verwendet wird um nicht ab zu rutschen. Das Zeugs brennt überhaupt nicht, da es schon gebrannt hat. Magnesiumpulver kann dagegen schon in sehr feinem Zustand, zur spontanen Selbstentzündung führen. Je feiner das Magnesium um so weniger Wärme muss man zu führen um es zu entzünden. Magnesium Pulver ist Silber glänzend. In wirklich sehr feinem Zustand, grau bis schwarz.

Magnesium als Band ist Silber und lässt sich mit einem Feuerzeug nach einiger Zeit anzünden. WICHTIG! Nicht direkt in die helle FLamme schauen, da hohe UV Strahlung entsteht!

Also, wenn du dein magnesium mit einem handelsüblichen Gasfeuerzeug anzünden kannst, solltest du dir Gedanken machen. Darin verbrennt das Gas nur mit meines Wissens nach höchstens 200°C. Ich würde für die Verbrennung von Magnesiumpulver eine Temperatur von etwa 400°C empgehlen. Nimm einen Crème Brûlée Brenner. Damit sollte es klappen. Viele Grüße JanKor

PS: Es kommt natürlich auch daraf an, wie viel du nimmst und wie du das angerichtet hast. Ich würde es möglichst auf einen kleinen Haufen schütten. Das klappt erfahrungsgemäß ganz gut.

Das ist kein Magnesium, sondern Magnesiumoxid. Und das ist nicht brennbar. normales Magnesium kann man mit jeden Feuerzeug oder Streichholz anzünden, das ist aber ein festes Metall das normal ans Band verkauf wird.

Hi, die Selsbstenzündungstemperatur von Mg ist mir nicht bekannt. Sollte ber niedrig sein. Frisches Mg Pulver ist stark pyrophor, entzündet sich an feuchter Luft von selbst. Zum Turnen nimmt man Mg Oxid (Magnesia Usta) oder Mg Karbonat. Was Du meinst, was mit Wasser heiß wird ist ungebrannter Kalk. Gruß Osmond http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstentzündung Zitat: . Frisch hergestelltes Magnesiumpulver erwärmt sich an der Luft bis zur Selbstentzündung.

Was du meinst ist : Magnesiumoxid, ursprünglich durch Kalzinierung hergestellt ,auch Magnesia usta, gebranntes Magnesia, genannt. Oder einfachr verbranntes Magnesium! Schmelzpunkt über 2800°C, praktisch unbrennbar!

siehe auch WIKIPEDIA

Danke für die ausführliche antwort ! Liege ich damit richtig das ein pulver magnesium ein gebranntes magnesium ist ? Also zb. ein handels übliches magnesium aus einem sportgeschäft !

0
@PatrickSbg

Im Sportgeschäft wird Magnesia verwendet. Das ist gegen Schweißige Hände. Um nicht ab zu rutschen. Magnesia ist Magnesiumoxid. Verbranntes Magnesium.

0
@karlh1

Weiß ich. Hast es ja richtig beschrieben. War nur zur Antwort an Patrick.

0

Es reicht wenn du es nit einem Feuerzeug anzündest

Also mit einem feuerzeug fängt es bei mir nicht brennen an , danke trozdem !

0
@PatrickSbg

Schade, bei uns geht das immer, fileicht ist dein Magnesium nicht konzentriert, oder durch die Pulvrige Form nicht ganz hantlich, versuch es doch mal aufzukochen und dann lässt du das Wasser einfah verdunsten, vieleicht ist es dann konzentriert, und auch kein Pulver mehr!

0
@YaminaAmelie

Also ich will dir ja nicht auf die Füße treten oder so aber mich würde doch interessieren: Hast du überhaupt eine geringe Ahnung von dem, was du da schreibst???

  1. Magnesiumpulver (MGP) brennt aufgrund der großen Oberfläche weitaus besser als ein 'handlicher' (nicht hantlicher) Block.
  2. Wenn du Magnesiumpulver zum kochen bringst (das passiert bei etwa 1090°C), fliegt dir bei dir in der Küche oder sonst wo alles um die Ohren. Und Wasser ist da auch nicht drin. Magnesium ist ein ERDALKALIMETALL.

Also BITTE...

NICHT KOCHEN

Und mit nem Feuerzeug kann man das auch nicht anzünden, zumindest meiner Erfahrung nach nicht.

0
@JanKor

Ich meine nicht sooo heiß, wie willst du bitte 1090 grad in der Küche auf dem Hert in Wasser erzeugen, wasser siedet nämlich bei 100 Grad, das magnesium kann in Wasser nicht so warm werden da das Wasser sehr Wärmeleitend ist.

0
@YaminaAmelie

Das ist ja gerade einer meiner Kritikpunkte... Du hast nämlich gesagt:

"versuch es doch mal aufzukochen"

Darunter verstehe ich dann so viel wie: Lasst uns doch mal das Magnesium in einen Topf werfen und es mal zum kochen bringen.

Dass das in einer Küche wohl eher schwierig wird ist mir auch klar. Dann war das wohl nur ein kleines Missverständnis ;D

Aber ich bleibe dabei: Bringen tut das nichts. Du verunreinigst das Magnesium höchstens mit den Inhaltsstoffen des Wassers (Außer du nimmst destilliertes natürlich).

0
@JanKor

Naja, Ein Festes Stück Magnesium Anzuzünden ist bestimmt leichter als es mit so feinem Pulver zu machen. Frag doch deine/n ChemielehrerIn, er/sie kann dir bestimmt besser helfen!

0
@YaminaAmelie

So, ich misch mich da jetzt noch genau ein Mal ein: Ein Magnesiumblock brennt weitaus schwerer und schlechter als MGP. Aufgrund der größeren Oberfläche (Das ist die Kontaktfläche zum Sauerstoff in der Luft, der für diese Reaktion erforderlich ist) brennt eben das Pulver besser. Das darf dir der Chemielehrer allerdings auch nicht geben. Das gilt in Deutschland als Sprengstoff. Er kann das höchstens mal im Unterricht vormachen. Jetzt mal ein paar gleichungen:


Verbrennung von Magnesium:

2Mg+O2 --> 2MgO


Magnesium in Wasser Kochen:

Mg+2H2O --> Mg(OH)2+H2

Hierbei entsteht also Wasserstoff (H2), der surch die Hitze direkt entzündet wird. Das kann tödlich enden. Also nochmal der Hinweis:

NICHT KOCHEN


Viele Grüße JanKor

0

Was möchtest Du wissen?