Märchen gesucht: Kleiner Junge, Kerzen, Leben verlängern

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei den Gebrüdern Grimm finden sich ja auch viele ähnliche Märchen. Und die Märchen existieren ja auch alle in verschiedenen Versionen, weil sie meist nur weitererzählt wurden. Insofern könnte es schon eine Abwandlung von Gevatter Tod sein.

Danke für die Info. Ich vermute auch, dass es eher sowas war oder dass meine Schwester das nicht mehr richtig im Kopf hat. Sind ja immerhin ca. 40 Jahre, seit man ihr das letzte Mal Märchen erzählt hat. ;-)

0

Gevatter Tod vielleicht??

Das Märchen mit dem Arzt war Gevatter Tod, eines meiner Lieblingsmärchen. Ein armer Vater mit 12 Kindern findet für seinen letzten Sohn keinen Paten mehr. Zuerst traf er Gott, den wollte er nicht, weil er der Meinung war, dass Gott den Reichen gibt und die Armen hungern lässt. Den Teufel wollt er auch nicht, weil er die Menschen betrügt und verdirbt.

Als er als Drittes dann den Tod traf, sagte er diesem zu, denn vor dem Tod sind alle Menschen gleich, egal ob arm oder reich.

Der Tod nahm sich dann des Jungen an und ließ ihn zum Arzt ausbilden. Sie hatten den "Deal", dass wann immer der Tod am Kopfende steht der junge Mann sagen darf, dass er den Patienten heilen kann mit seiner Medizin, steht er am Fußende, dann muss der Patient sterben. Weil er auf den ersten Blick wusste, wie es um die Patienten steht, erhielt er viel Ruhm und wurde eines Tages zum König gerufen. Die schöne und so traurige Prinzessin tat ihm leid, daher überlistete er den Tod, ließ das Bett schnell umdrehen und gab dem König die Medizin. Der Tod war natürlich sehr böse und warnte ihn, dies noch einmal zu tun. Aber als die Prinzessin erkrankte und der Tod wieder am Fußende stand, wiederholte der Arzt die List, da er die Prinzessin liebte. Daraufhin nahm ihn der Tod mit zu dem Raum, wo die Lebenskerzen aller Menschen aufbewahrt wurden. Dort zeigte er dem Arzt eine sehr kurze Kerze und auf nachfrage erklärte er, dass dies seine Kerze sei. Der Arzt war bestürzt und bat inständig darum, ob er nicht eine andere Kerze daruntersetzen könne um sein Leben zu verlängern. Der Tod sagte ihm dies auch zu, doch bevor der Arzt noch etwas tun konnte, vertauschte er die Reihenfolge, platzierte die kurze Kerze unter einer anderen, die Flamme ging aus und der junge Arzt fiel tot zu Boden...

http://www.aishitenight.de/wbb2/print.php?threadid=288&page=1&sid=c21c1fb615b89f9a524a38d0cf6cf3b1 Der Link.

Ja, das Märchen kenne ich so auch. Meine Schwester meint, dass es das nicht sei. :-(

0

Was möchtest Du wissen?