Macht es Sinn 2 FI Hintereinander zu Schalten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

es macht sinn, aber nur bedingt. dafür sollte der vorgelagerte FI Schalter so wohl selektiv sein, also leicht zeitverzögert, als auch von der nennfehlerstromtoleranz her deutlich größer wie der nachgeschaltete.

Sinn macht das z.B. wenn man eine weitläufige Installation im garten hat, wo man dann dort unterverteilungen setzt, die mit erdkabel angschlossen sind.

ein selektiver 0,3 A Fehlerstromsutzschalter im Gebäude würde im zweifelsfall auslösen, wenn eine der leitungen im erdreich beschädigt würde.

anderenfalls macht es eigendlich so gut wie überhaupt keinen sinn. ausnahme in mobilen anwendungen wenn z.b. in der bauverteilung ein  fehlerstromschutz vorhanden ist, und in einem endkopfverteiler noch mal einer. das macht teschnisch an sich zwar keinen sinn, wohl aber, wenn man bedenkt, dass es duchaus ja auch mal vorkommen kann, dass an die hauptverteilung endgeräte angeschlossen werden, oder der endkopfverteiler an eine nicht durch einen rcd geschützte steckdose.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Macht keinen Sinn. Es erhöht nicht wesentlich die Sicherheit. Aber andererseits es macht auch nix schlimmer. 

Wichtig ist das es ein FI ist der dem Stand der Technik entspricht. Also 0,03A Auslösestrom. 

Nur diese 30 mA Personenschutzschalter retten Leben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe es schon gesehen, dass jemand 2 FIs hintereinander geschaltet hat. Der eine war für die "große Installation", mehrere andere mit geringerem Auslösestrom dann für einzelne Abschnitte des Eigenheimes, welches Stück für Stück saniert wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine Schutzmaßnahme, bei der in Serie geschaltete FI lt ÖVE vorgeschrieben sind. 

Im TT-Netz bei Schutzmaßnahme FI muss ein spezieller FI mit den Kennzeichen S oder SA mit 100 mA (selektiv und stoßstromfester FI) für die gesamte Installation geschalten werden und für alle Steckdosenkreise bis 16A ein G oder Standard FI mit 30 mA.

In welchen Bezug brauchst du 2 FI?

Es macht nämlich nur Sinn wenn du spezielle Stromkreise heraus nimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn man davon ausgeht, dass ein FI immer und wirklich immer beim Überschreiten eines Differenzstroms auslöst, dann macht es keinen Sinn.

Da jedes technisches Gebilde wie auch ein Fehlerstromschutzschalter fehlerhaft sein kann (nicht umsonst gibt es eine Prüftaste ) verdoppele  ein zweiter 2. FI die Sicherheit.
Das Auslösen eines FI ist auch schon ein seltenes Ereignis (es ging auch schon mal ohne).
Der Ausfall eines FI ist ein sehr sehr seltenes Ereignis.

Wird das jemals eintrete, dass beide Ereignisse gleichzeitig eintreten?
Ja, in vielleicht 1000 Jahren ein mal. Mit einem 2. FI dann vielleicht in 100000 Jahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normal macht es keinen sinn,da fast alle bei 0,030 A auslösen und somit fliegen beide

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du wüsstest was du tust müsstest du die Frage nicht stellen.

Welchen Sinn sollte es denn haben, zwei FIs hintereinander zu schalten?
Weißt du denn welchen SInn der FI überhaupt hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zettllino
11.10.2016, 19:05

Auslöserstrom 0,3A und 0,003 A Hintereinander. Hat sich geklärt, Danke.

0

Was möchtest Du wissen?