Lohnt es sich Windows 10 als OEM zu kaufen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Klar hol dir die OEM version das hatte ich bei Win 7 auch so gemacht.

Der einzige Unterschied ist der Lieferumfang. Du kriegst halt kein Handbuch und keine Recovery CD mitgeliefert und du bist beim Support eingeschränkt.
Sonst ist es genau die gleiche Windows Version und du kannst sie so oft installieren wie du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du keine 100€ für eine Windows-Lizenz ausgeben möchtest, kann ich dir etwas wirklich tolles empfehlen, was ich selbst seit Jahren nutze und zudem noch komplett kostenlos ist: Linux (hier: Ubuntu).

Linux-Distributionen gibt es wie Sand am Meer und entgegen der geläufigen Meinung ist das nicht mehr nur etwas für eingefleischte Computerfreaks: Viele bekannte Distributionen wie z.B. Ubuntu sind (auch in Windows-Maßstäben gemessen) äußerst benutzerfreundlich und lassen sich auch vom Ottonormalverbraucher intuitiv bedienen, zudem lässt es sich auch von unerfahrenen Nutzern recht leicht installieren und bringt bereits bei der Erstinstallation eine breite Palette an Anwendungen mit, dazu gehört auch das kostenlose (und mit Microsoft-Office kompatible) Office-Paket "LibreOffice". Auch wenn das Software-Angebot für Linux im Vergelich zu Windows noch eher gering ist, bekommt man trotzdem fast alle mehr oder weniger bekannten Computerprogramme (z.B. Skype) in einer angepassten Linux-Variante. Wenn man aber mal trotzdem ein Programm braucht, das es für Linux (noch) nicht gibt, kann man es mit der Wine-API einfach wie unter Windows installieren und ausführen. Das begrenzte Software-Angebot bringt aber auch einen großen Vorteil mit sich: Für das von haus aus bereits sehr virenresistene Betriebssystem gibt es zusätzlich kaum Viren, weshalb man unter Linux im Normalfall (wenn man nicht mit z.B. vertraulichen Firmendaten o.ä. arbeitet) auch kein Virenschutzprogramm benötigt, da die beriets rar gesäten Viren für Linux vom Betriebssystem selbst so stark eingeschränkt werden, dass sie erst gar keinen Schaden anrichten können. Zusätzlich dazu verwendet Ubuntu das ext3-Dateisystem, welches im Gegensatz zum Windows-Standard "NTFS" nicht fragmentiert, und so mit der Zeit nicht langsamer wird, was bei Windows ja ein bekanntes Problem ist. 

Und ja, mir ist bewusst dass ich mich gerade so anhöre, als würde ich versuchen hier etwas verkaufen :D also mal zu den negativen Punkten:

Unter Linux hat man häufig keine ausgeprägte Hardwareunterstützung bzw. kann die Wine-API keine Windows-Treiber installieren, d.h. Wenn es für ein Gerät (z.B. Drucker, dieses Problem hatte ich letztens erst) keine Linux-Treiber gibt, dann kann man das Gerät schlichtweg nicht mit Linux verwenden und da gibt es auch meistens keinen weg drumherum, wenn es nicht geht, dann geht es halt nicht und solange man nicht selbst einen funktionierenden Treiber programmieren kann, kann man daran auch nichts ändern. Desweiteren ist Linux im Normalfall auch nicht auf Gaming ausgelegt (Ausnahmen bestätigen die Regel: Steam OS), da die Linux-Grafikbibliothek "OpenGL" dem Windows-DirectX technisch einfach unterlegen ist, was das Spielen Grafikintensiver (und auf DirectX ausgelegte) Spiele gerade auf schwächerer Hardware unter Linux (noch) nicht so gut möglich macht, wie es unter Windows der Fall ist. Dazu muss man natürlich noch sagen, dass man diesen Unterschied immer weniger spürt, je leistungsstärker die Hardware ist: Hat man also einen Hochleistungs-Gaming-PC, wird man wohl keinen Unterschied spüren, ob man das Spiel jetzt unter Windows oder Linux Spielt. Bei einem Spiel, das auch unter Windows OpenGL anstatt DirectX nutzt, besteht natürlich kein Leistungsunterschied zwischen der Windows- und Linux-Variante.

TL;DR

Büro, E-Mails, Internet, Gaming auf gutem PC ---> Linux weil schnell und kostenlos und so

Gaming auf schwachem PC --> Windows weil mehr Hardwareunterstützung

Falls du mit dem Gedanken spielst, Linux zu installieren, aber dir noch nicht sicher bist kannst du dir Ubuntu-Linux (meine Empfehlung, verwende ich selbst auch) auf https://www.ubuntu.com/download herunterladen, auf eine CD brennen und ausprobieren, ohne es zu installieren (Einfach die CD einlegen, PC starten und "Ubuntu ausprobieren" anklicken). Wenn du es dann installieren willst, solltest du sichergehen, die neueste "LTS-Version" zu verwenden (LTS steht für Long Term Support und bedeutet einfach, dass es 5 Jahre lang diverse kleinere Updates wie z.B. Sicherheitsupdates gibt, bevor man dann die Betriebssystem-Version Upgraden muss, um weiter solche Updates zu erhalten, was natürlich auch kostenlos, aber halt einfach umständlich ist) Die momentan aktuellste LTS-Version ist Ubuntu 16.04

im Zweifelsfall, falls du Windows UND Linux (Ubuntu) verwenden möchtest: Das geht auch, einfach Windows installieren (falls es noch nicht installiert ist), dann Ubuntu installieren und "neben Windows installieren" auswählen, den Rest erledigt dann das Installationsprogramm. Wichtig: Wenn du bereits Ubuntu installiert hast und nachträglich Windows installieren möchtest, ist das nicht so einfach möglich und wenn ich jetzt noch erkläre, wie man das vonstatten bringt, sitze ich Morgen früh noch hier.

Ich hoffe, dass ich dir bei deinem Problem weiterhelfen konnte :)

L.G., ein hilfsbereiter Informatikstudent

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehe es nicht ein 100 Euro für ein Betriebssystem zu zahlen.

Neben Betriebssystemen die kommerziell vertrieben werden, gibt es auch genügend kostenlose. Denke da vor allem an die zahlreichen Linux Derivate. Sei es Ubuntu, Lubuntu, Mint, openSUSE oder Fedora und viele weitere. Wenn es eine Windows Distribution sein muss/soll, kannst du online günstig eine Nutzungslizenz erwerben. Kauf dir entweder eine Windows 7 Lizenz und mach damit ein Upgrade auf Windows 10 oder kauf gleich eine Windows 10 Nutzungslizenz. 

Das kostenlose Upgrade von früheren Windows Distributionen war zwar für die meisten User für 1 Jahr (Ende Juli 2016) beschränkt. Man jedoch über einen kleinen Umweg immer noch legal auf Windows 10 umsteigen kann. Den Microsoft bietet Windows 10 immer noch kostenlos für all jene an, die die neuen Hilfstechnologien nutzen wollen. Schritt für Schritt Anleitungen findest du zu genüge im Internet. Wobei eine Windows 10 Lizenz auch nicht viel mehr kostet. Bleibt letztendlich dir überlassen. 

Günstig kaufen kannst du Windows Lizenzen unter anderem bei MySoftware.de sowie auf MMOGA. Bei letzterem werden gerade Arbeiten am Server durchgeführt. Daher ist die Website gerade nicht erreichbar. Also einfach im laufe des Tages mal vorbeischauen. Habe die Preise nicht im Kopf, aber dort bekommst du Windows 7 für knapp 15,-€ sowie Windows 10 für circa 35,-€. Wenn du Features wie Hyper-V und BitLocker nicht benötigst, die Home Version mehr als ausreichend ist. 

Die nötigen Installationsmedien kannst du, unabhängig von der Lizenz, kostenlos mit Hilfe des Media Creation Tools von der Microsoft Website herunterladen. Wahlweise als Datenträgerabbild zum Brennen auf eine DVD oder gleich fertig entpackt auf einen USB-Stick. Die Installationsmedien von Windows 7 hingegen auf WinFuture findest und von dort aus kostenlos herunterladen kannst. 

LG medmonk 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

warum sollte es sich nicht lohnen?

Bei einer Retail-Lizenz wäre noch eine Verpackung, eine Windows-CD und der Support von Microsoft mit inbegriffen. Bei der OEM-Lizenz (ehemals Systembuilder-Lizenz) gibt es in der Regel nur einen Key.

Es gibt sehr günstige OEM-Lizenzen, wo in der Regel keine DVD mit dabei ist, welche aber ohne Problem auch selbst erstellt werden kann.

Wenn Du keinen Support benötigst, kannst Du ohne Bedenken eine günstige OEM-Lizenz kaufen kaufen.

Anschließend kannst Du dir mit dem MediaCreationTool von Microsoft eine Windows-DVD oder einen bootfähigen Stick erstellen, worüber Du Windows 10 installieren kannst.

MediaCreationTool: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Gruß
Lukas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-> gameladen.com Habe dort noch letztens eine win 10 home OEM-Version gekauft (Aktivierungskey)....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?