Lohnt es sich, die 2 EURO Sondermünzen (Bundesländer) zu sammeln?

12 Antworten

Zuerst einmal muss man sagen, dass die deutschen 2 Euro Sondermünzen vergleichsweise hohe Auflagen haben. Dennoch ist bei der ersten dt. 2 Euro Sondermünze "Holstentor" von 2006 (siehe http://www.muenzen.eu/2-euro-muenzen-2006.html ) erstaunlicherweise eine Wertsteigerung eingetreten, sodass mittlerweile durchaus 3-4 Euro gezahlt werden. Allerdings kommt es da immer auch auf die unterschiedlichen Prägestätten an (beim Holstentor sind z.B. A - Berlin und J - Stuttgart gefragt).

Sicher wird es irgendwann Sammlerwert haben. Allerdings ist das so lange hin das sich das für den normalen Menschen nicht lohnt. Wenn Du sie sammelst mußt du sie eh am besten gleich einschweissen.

Die 2 EURO Sondermünzen, auf denen je nach Bundesland ein spezifisches Motiv zu finden ist, sind eigentlich nicht wirklich so besonders. Jedes Jahr ist ein neues Bundesland "dran". In diesem Jahr ist z.B. Schloss Neuschwanstein in Bayern zu sehen. Ich denke also bis die Sondermünzen einmal wirklich wertvoll werden könnten wird es noch lange dauern, da die Auflage schon ziemlich hoch ist.

Wenn sie Dir gefallen (wie mir): sammele sie. Ich habe auch schon ein paar.

Als "Wertanlage" taugen sie nix. Dazu ist die Auflage viel zu groß. Zudem wollen Sammler immer nur Münzen haben, die noch besser aussehen als zum Zeitpunkt der Auslieferung. Kannste knicken...

An einen Wert-Zuwachs glaube ich eigentlich auch nicht. Aber die Münzen haben eine sehr detailreiche Prägung und sind schon deshalb ungewöhnlich. Wenn die Münzen längere Zeit in Umlauf sind, werden sie genauso aussehen, wie alle anderen auch.

Was möchtest Du wissen?