Leute wann muss ich den Sinussatz anwenden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Immer dann, wenn du entweder zwei Seiten und einen Winkel hast, um den zweiten Winkel zu finden,

oder wenn du zwei Winkel und eine Seite hast, um eine zweite Seite zu finden.

Das bezieht sich immer auf gegenüberliegende Stücke.

Voraus geht häufig der Kosinussatz (gegeben: zwei Seiten und ein eingeschlossener Winkel oder drei Seiten und kein Winkel). Wenn man diesen einmal angewendet hat, braucht man ihn nicht wieder, weil dann schon der Sinussatz geht.
Ist ja einfacher.

Meist braucht man zum Schluss nur noch den dritten Winkel gegen 180° zu ergänzen. (Das war die Bemerkung für alle, die manchmal den Sinussatz zweimal nutzen wollen. Das dauert viel zu lange, und man braucht es extrem selten!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
08.04.2016, 01:06

Damit keine Zweifel aufkommen:
das gilt für jedes Dreieck, für rechtwinklige zwar auch, aber da lohnt es nicht wegen der Funktionen.

0

wenn du ein Nicht-rechtwinkliges Dreieck hast und u.a einen Winkel mit gegenübeliegender Seite gegeben hast und weitere Teile suchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau in deine Formelsammlung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die länge der ankatethe oder hypothenuse berechnen willst/musst wenn winkel berechnest musst du ankatethe durch hypothenuse teilen und dann sin^-1
Also wenn du jetz ank durch hyp teilst und z.B. 0.5 rauskommt schreibst du in dein t rechner sin^-1(0.5) für sin^-1 sollte es normalerweise ne taste geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?