Leiche im Wald entdeckt! (?)

13 Antworten

Wenn es sich wirklich um Menschenteile handelt, geb das schleunigst der Polzei weiter. Am besten wäre aber auch, wenn du mit Mutter oder Vater (wer von den beiden den besseren Magen hat) da zusammen hingehst und dich vergewisserst, ob der Beutel noch dort liegt.

Selbst wenn der Beutel nicht mehr daliegt, merke dir die Stelle und geb der Polizei Bescheid. Irgendjemand wird es ja gewesen sein und die Polziei kann dann Ermittlungen einleiten.

Hey:/ vllt gehst du nochmal mit einer freundin oder jemand bekannten hin es kann immer sein das man sich irrt wenn du dir sicher bist würde ich die polizei rufen..:o Tut mir echt leid:o ich hoffe das es dir bald wieder besser geht:/:*

Ok,also deine Lage ist echt hart! Du solltest auf jeden Fall zur polizei gehen,und naja..mit eier therapeutin oder psychotherapeutin reden! Wenn du die Leiche berührt hast ...dann ist es blöd...

Wenn man im Wald beim Spazieren gehen von einem freilaufenden Hund angefletscht und geknurrt wird darf man ihn angreifen/Töten?

Ich wurde im Erholungswald von einem Windhund angefletscht und angeknurrt und hatte ANgst das er mich angreift! Die Besitzerin kam erst nach weiter entfernung nach.. In dem Moment hätte ich gerne dieses Tier getötet! Wäre ich dann deswegen Gesetzlich bestraft worden weil ich aus Angst diesen Hund totgetreten/schlagen hätte? Mir ist es auch schon einmal passiert, das ich mit meinem Kind im Kinderwagen spaziewren ging und ein Hund nach seinen Füßen schnappen wollte!! Sowas macht mich total wütend und ich bekomm den totalen hass auf diese Viecher die überall rumlaufen und teilweise sogar Kinder töten auf Spielplätzen udn so!!

...zur Frage

Darf man einen angreifenden Hund wegtreten?

Hallo, und wiedereinmal ist es passiert das ich mit meinem kleinen Hund im Wald spazieren ging. Ein Hund ohne Leine und der besitzer ca 100m um die Ecke entfernt rennt aggressiv auf uns zu. Ich nehme meinen kleinen in die Hand und weiche den Sprüngen des Hundes aus. Als ich den Hund mit der Hand weg gewunken habe, ist er zum Besitzer zurück gerannt, als wir uns um der Ecke traffen kam er mit blöden kommentaren, ob mein Hund eigentlich überhaupt Gassi geht, weil ich ihn immer auf den Händen tragen. Ich hab einfach nur schon gesagt und bin weiter gelaufen, aber innerlich hats mich fast zerfressen. Ich habs einfach Satt, passiert zu oft mit dem selben... Ich bin mir sicher das es wieder passieren wird, andere haben berichtet das der Hund jemandem sogar die Jacke zerissen hat. Darf ich dem Hund das nächste mal einen Abstandstritt verpassen?

...zur Frage

Einer meinen 10 Mt. jungen Hunde hat heute morgen beim Hundetraining einen Jogger angesprungen

Heute Morgen ist ein Jogger auf einer Wiese vom Wald her über einen Zugangsweg gegen mich hergesprungen,ich übte mit meinen Hunden gerade das sitz und Platz auf befehl, einer meiner Jungen Hunde (10 Mt.) ist gegen den Jogger gesprungen und hat kurz vor ihm, ca 1m angehalten und wie wild geschwänzelt. Ich rief sofort den Hund zu mir jedoch gehorchte er mir nicht und sprang weiter. Ich rief dem jogger zu und sagte laut und deutlich das sei ein sehr Junger Hund und der mache also nichts. Der Jogger hatte nichts besseres zu tun und nach hinten gegriffen um etwas rauszuholen, er richtete das unbekannte etwas gegen meinen hund worauf mein Hund sich winselnd am boden wälzte. Ich fragte den Jogger was er denn jetzt gemacht habe. Seine antwort war für mich ein schock, denn er sagte. " Ich habe Deinen scheisshund soeben stillgelegt, hoffentlich verreckt er," und Joggte einfach weiter richtung Wald. Meinem Hund habe ich sofort angesehen dass etwas nicht stimmte, festgestellt habe ich aber beim ersten anblick nicht viel, ca. 2 minuten später hatte sie ein ganz wässriges linkes Auge das auch immer röter wurde, worauf ich sofort zum Tierarzt ging, der Tierarzt meinte es sei ein reizgas gewesen. Ca. 40 min. später habe ich per zufall den gleichen Jogger im Nachbardorf gesichtet und angehalten, ich fragte ihn was er gegen meinen hund gesprüht habe, dieser antwortete mir, "Pfefferspray".

...zur Frage

Husky bekommt keinen Auslauf?

Hallo,ich war vor ein paar Tagen mit meinem Hund spazieren.Da sah ich einen Mann aus seinem Haus gehen,mit seinem Husky,er war so nach mir geschätzt ca.9 Monate alt.Ich habe etwas weiter weg gewartet,bis der Mann etwas weiter weg war.Ich wollte schon loslaufen,nach etwa 3 Minuten,doch dann sah ich dass der Mann schon wieder zurück ging. Er lief an uns vorbei,der Hund war sehr "Aggressiv" meinem Hund gegenüber,hat die Zähne gezeigt und dem Besitzer war das sowas von egal.Der Husky war noch an einer Flexi-Leine.Ich hätte fast einfach drauf los geschrien (auf den Mann) nicht nur,dass es ihm egal ist,dass sein Hund meinen total verrückt gemacht hat,sondern weil sein Hund am Tag etwa 6 Minuten "Auslauf" hat,an einer Flexi-Leine.Wobei direkt neben dem Haus des Mannes ein toller Weg ist,der zu einem Wald führt,aber nein der Mann geht nur die Straße entlang.Also bitte, das ist ein HUSKY. Ich wollte fragen,ob man sowas irgendwo melden kann oder so?Ich glaube dass sie sich zuhause gut um den Hund kümmern, bzw.er nicht draußen in einem Zwinger lebt.Aber meiner Meinung nach ist das Quälerei,wenn ein Hund,noch dazu so ein junger den ganzen Tag im Haus sitzt. Ich weiß nicht,was ich dagegen machen kann. Entschuldigung für den langen Text. Vielen Dank für jede Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?