Lehrerin packt Schüler am Kragen!

10 Antworten

Da wäre ich als Mutter auch sauer und würde auf einem Gespräch mit besagter Lehrerin bestehen. Sie darf das eindeutig nicht. Meine Mutter hat sich mal meinen Mathelehrer vorgenommen, weil er mich beleidigt hat und ich weinend nach Hause kam.

Sehr gut :-)

0

Als Lehrerin (und damit Pädagogin) sollte dieses menschliche Wesen eigentlich andere Erziehungsmethoden als Anschreien und am Shirt-Packen kennen. Mein Sohn hatte auch so eine Lehrerin in der Schule. Wir haben uns gemeinsam als Eltern stark gemacht. Sie ist jetzt nicht mehr an dieser Schule. Ich stand auch kurz davor, die Lehrerin wegen Körperverletzung anzuzeigen. Die Zeiten des Rohrstocks und der anderen Strafschläge sind doch hoffentlich und Gott sei Dank vorbei. Kinder haben mehr Geist, als wir ahnen. Daher bin ich der Meinung, dass man Konflikte sachlich und vor allem verbal austragen und (physische genauso wie psychische) Gewalt aus dem Spiel lassen sollte. Ich wünsche Dir ein ruhiges, sachliches sowie "lösungsbringendes" Gespräch mit der Lehrerin.

Das ist sehr nett von Dir! Genau das wünsche ich mir auch, ich möchte sie ja nicht zerkleinern, sondern nur wissen warum das so abgelaufen ist!

0

Ganz egal, wie es dazu kam... meiner Meinung nach ist eine Handgreiflichkeit, welcher Art auch immer, für einen (vermeintlich) Erwachsenen unangebracht!!! Und wenn es so ist, wie du beschreibst, dass dies wohl öfter vorkommt, darfst du dich hier auch konstruktiv zur Wehr setzen. Wenn du nicht für deinen Sohn eintrittst, wer dann...? Vielleicht könnten sich hier Betroffene mal zusammen tun? Kann ja nicht sein, dass dieser "Pädagogin" dies weiterhin "erlaubt" ist?!

Was möchtest Du wissen?