Lehrer haben zu hohe Erwartungen :(

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Micky,

Ich kann dich verstehen - und auch, warum du sagst, du hast "leider" gute Noten.

Ich kenne es auch, dass die Erwartungen der Lehrer einen förmlich "erdrücken" und man Angst vor dem "Versagen" hat.

Bei mir hat das - verbunden mit dem Gefühl, dass meine Eltern viel von mir erwarten - zu extremer Prüfungsangst geführt. Solch ein Druck darf also nicht, wie von vielen leider oft getan, runtergeredet werden.

Auch, wenn man es nach außen ungerne zeigt - innerlich ist man total aufgefühlt und hat Angst zu versagen.

Ich habe mittlerweile gelernt damit umzugehen. Man kann nicht jedes Thema können - und das wird auch der Lehrer sehen, wenn es so sein sollte. Allerdings solltest du den Teufel nicht vor der Rückgabe der Arbeit an die Wand malen.

Meine 5 in Deutsch hat mein Lehrer auch als "Ausrutscher" abgestempelt und mir trotzdem eine adäquate Note gegeben, statt mich jetzt total abzuwerten. Lehrer haben bei ihrer Benotung auch immer einen gewissen Ermessensspielraum - nur, weil du einmal eine von 3 Arbeiten "verhauen" haben solltest, wird der Lehrer dir keine schlechte Note geben.

Geh doch mal vom schlimmsten Fall aus: 0 Punkte.

  • Du hast 3 Arbeiten geschrieben, heißt 2* (15*(1/3)) + 0 = 10 Punkte schriftlich.
  • Mündlich würde er dir dann sicher 15 geben, weil er weiß, dass du gut bist
  • So da mündlich schriftlich 50/50 ist, wären das (15+10)/2 = 12,5.
  • 12,5 kann/muss der Lehrer aufwerten, macht also 13.

Also selbst bei 0 Punkten, kann dir der Lehrer 13 Punkte geben - das ist doch gar nicht schlecht. Wenn er etwas entgegenkommender ist, gibt er dir vllt sogar 14 bzw. wenn du ein paar Punkte geschrieben hast - wovon ich bei dir mal stark ausgehen.

Du musst dir nur klar machen, dass - egal was passiert - es nicht total schlimm ausgehen kann. Lehrer sind auch Menschen und keine Untiere.

Und wenn sie eine 1 erwarten, und es keine 1 wird, dann werden sie dir den Kopf nicht abreißen. Dann werden ihre Erwartungen nicht ganz erfüllt, aber davon bricht die Welt nicht zusammen und darunter wird weder "euer Verhältnis", noch deine Note leiden.

Grüße René

Hallo Rene

Danke für deine Antwort

Wir bekommen ja noch Noten von 1 - 6 im Zeugnis und meine 1 steht eigentlich schon fest, selbst wenn ich 0 Punkte schreiben würde. Aber ich denke mal, dass 3 oder 4 oder 5 werden. Schließlich habe ich ja etwas aufgeschrieben.

LG Micky

1

Du brauchst dich für deine Leistungen nicht zu schämen. Du solltest eigentlich Stolz auf dich sein, die Lehrer haben eben an guten Schülern höhere Erwartungen. Und wie sind deine Erwartungen? Ich verstehe echt nicht warum du dir so viel Zweifel anhaften lässt, wenn du mal eine Arbeit verhauen hast ist es doch nicht schlimm? Das ist Normal :D

Der sagt doch nur aus Erfahrung (du hattest ja zwei mal 15 Punkte) und denkt dann dass du es wieder so machen wirst. Mach dir darüber nicht so viele Gedanken

Du solltest nicht für die Lehrer lernen. Du hast ja sehr gute Noten und du kannst nicht immer eine Eins schreiben. Mach dir nichts daraus, es wird nichts passieren, wenn du mal eine schlechtere Note hast.

Wer's kann, der kann's ! Schäm Dich nicht! Is doch geil :D ! Wenn Dich jemand dumm drauf anredet, rede dumm zurück und sag ihnen, dass Du's im gegensatz zu ihnen kannst :D und wenn Du einmal Weniger als 13 punkte hast dann merken die lehrer auch, dass auch musterschüler nicht IMMER gut sind .

Was möchtest Du wissen?