Lehrer als Nachbar?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Himmel, also das ist ja gar kein Problem. Wenn der Lehrer noch Referendar ist, dann bleibt er sowieso nur ein halbes Jahr oder höchstens ein Jahr, denn er muss dann wieder zurück zu seiner Seminarschule.

Also mach dir da mal gar keinen Kopf. Auch Lehrer müssen irgendwo wohnen... :P

Sei froh, dass du eine passende Wohnung gefunden hast, die du auch bekommst, das ist ja auch nicht so einfach. Und 10 Wohnungen in einem Haus sind ja doch relativ viel, da lauft ihr euch bestimmt nicht dauernd über den Weg, vielleicht ist er ja auch nett, soll es ja sogar unter Lehrern geben...

Ich würde das aber nicht gleich rumerzählen unter deinen Klassenkameraden.

Viel Spaß auf dem Weg in die Selbstständigkeit!!!

Danke für den Stern... :)

0

Also passende Wohnung ist wichtiger als alles andere. Man läuft sich auch nicht dauernd über den Weg. Und Referendar ist okay. Halte freundlichen Abstand, ohne gegenüber den anderen Nachbarn zu reserviert zu wirken. Geh nicht hausieren damit in der Schule! Ach so, es kann dir ja auch passieren, du ziehst in eine andere Wohnung, und dann steht dort eine leer, und dann zieht ein Lehrer von dir da ein. Willst du dann ausziehen? So herum kannst du das ja auch betrachten. Nur Mut....

Ich wüsste nicht was einen davon abhalten sollte.Ich würde dort auch einziehen wenn der Typ ein riesen Ar*** wäre.Wenn er dich stört kannst du ihn ja ignorieren.

Solltest du aber mit ihm auskommen hast du wirklich keinen Grund dazu es abzublasen.

Ich kann absolut nachvollziehen, dass dir das unangenehm wäre. Wenn ich an deiner stelle wäre, würde ich mich warscheinlich erstmal nach Alternativen umsehen.

Wo ist denn das Problem? Der muss ja nicht unbedingt Tür an Tür zu Dir wohnen!? Wir sind nur 6 Einheiten und dennoch kann es paaawwieren, dass man sich tagelang nicht über´n Weg läuft!

Was möchtest Du wissen?