Lehramtsstudium 3. Fach?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Natürlich ist es generell möglich ein drittes Fach mit ins Boot zu nehmen. Klar ist es mehr Aufwand, allerdings studierst du dieses dritte Fach in aller Regel nur in abgeschwächter Form als Nebenfach, d.h. du studierst es mit weniger Credit Points und musst außerdem musst keine Praktika machen. Allerdings berechtigt das Studium dieses dritten Faches auch nur zum Unterrichten der Sek I. 

Wahrscheinlich ist es auch von Uni zu Uni unterschiedlich und hängt auch damit zusammen, ob du ein Master-Studium aufnimmst oder mit dem Staatsexamen abschließt. Genaueres findest du in den jeweiligen Prüfungsordnungen, die du generell online findest.

Ich kenne viele, die sich während des Studiums dazu entschließen, ein drittes Fach hinzuzunehmen. Das ist in der Regel unkompliziert und in diesem Falle weißt du, auf was du dich einlässt, was dir am Anfang des Studiums wahrscheinlich eher schwer fallen wird, weil du noch nicht weißt wie du mit dem Aufwand für die beiden Hauptfächer zurechtkommen wirst.

Alles Gute!

Es gibt noch eine weitere Option für Dich.

Wenn du mit zwei Fächern eine Einstellung hast (nach dem Ref), kannst du ein Zertifikat machen. Das wird häufig in den Mangelfächern angeboten und von der Schulleitung unterstützt. Damit kannst du dann ein drittes Fach in der Sek1 unterrichten.

Danach hast du zwar nicht gefragt, ich möchte dir aber noch den Tipp geben, innerhalb des Faches Deutsch, Deutsch als Fremdsprache als Modul zu studieren. Das wird aktuell und vermutlich auch später bei Einstellungen nachgefragt.

Gezieltere Infos zum Lehramt bekommst du übrigens bei http://www.lehrerforen.de/


Studier am Anfang zwei Fächer, damit wirst Du genug zu tun haben, gerade bei Latein und Religion. Wenn Du merkst, dass Du unterforderst bist, kannst Du später immer noch ein drittes Fach dazunehmen. 

Deutsch und Latein sind nicht gerade gefragte Fächer bei der Einstellung ins gymnasiale Lehramt. Bei Religion könnte es anders sein (bei Kultusministerium oder Unistudienberatung nachfragen), so dass Du dadurch Deine Berufsaussichten verbessern könntest. Du wirst allerdings mit einer deutlichen Studienverlängerung rechnen müssen.

Was möchtest Du wissen?