LED Streifen leuchtet in zwei Farben?

4 Antworten

Alle Farben lassen sich mit den Grundfarben Rot,Grün,Blau simulieren. Anstatt also für alle Farben separate LEDs zu verbauen, werden nur die Grundfarben gemischt. Je näher die Farbpunkte beieinander sind, desto besser funktioniert das. Erfahrungsgemäß sind digitalgesteuerte LEDs wie WS2812 am Besten... schon einigen Zentimetern Abstand verschwimmen die Einzelfarben zu einer Gesamtfarbe. Dann kommen LED-Streifen mit RGB LEDs in 5050-Bauform. Am schlechtesten sind RGB-Streifen mit 3528 Bauform... dort sind nämlich die LEDs räumlich getrennt und selbst einige Meter Abstand verleihen keinen gleichmäßigen Farbeindruck.

Grün ist oftmals ein Tick zu dominant für ein schönes Gelb. Orange funktioniert besser.

In dem LED-Streifen sind ja auch nur getrennte rote, grüne und blaue LEDs drin, Alle anderen Farben mischen sich durch unterschiedlicher Intensität dieser 3 Farben, aber eben nicht innerhalb der LEDs auf dem Streifen. Orange Licht ergibt sich aus voll aufgedrehten Rot, und etwas abgeschwächtem Grün. Das ist auf Bildschirmen auch nicht anders, nur sind da die Farbpunkte so klein, dass du die nur mit einer starken Lupe sehen kannst.

Wenn du einen RGB-LED Streifen hast ist das doch richtig.

Wie bei deinem TV werden die Farben gemischt aus den Grundfarben

Das ist nur logisch. Alle Farben setzen sich aus den Grundfarben zusammen.

Was möchtest Du wissen?