Lebensmittel in die USA schicken? Probleme mit dem Zollamt?

5 Antworten

es ist nicht erlaubt! unsere pakete sind bisher immer angekommen (puh - glueck gehabt) ob man jetzt beim naechsten usa-trip "wegen schokolade" an der immigration "abgefischt" wird, wuerde ich mal dahin gestellt lassen. allerdings uebersteigen die portokosten die kosten fuer den inhalt bei weitem. am guenstigsten (wenn moeglich) ist die variante, jemanden der in die usa fliegt (egal wohin) das paeckchen mitzugeben und ihn zu bitten, es in den usa weiter zu versenden.

Ah verstehe! Weißt du vielleicht auch wie es mit Kosmetik aussieht? Meine Partnerin hat sich damals nämlich in eine Liedschattenreihe von hier verliebt.... vielleicht könnte man das ja anstatt der Schokolade schicken :)

0
@TerzKeks

Euch ist schon klar das die dort am Flughafen keinen Spass verstehen? Wenn sie so eine illegale Einfuhr bemerken kann das übel enden. Da haben schon manche wegen einem Glas Marmelade mehr Probleme bekommen als einem lieb ist! Da wird man stundenlang befragt, die warten dann auf Auszüge und Akten aus Europa und das Gepäck wird auf den Kopf gestellt. Dazu kann man auch wieder die Heimreise antreten wenn man Pech hat und darf den Flughafen gar nicht verlassen.

0
@TerzKeks

ist bestimmt "erlaubter" als lebensmittel ;-) schau doch einfach mal (google) die amerikanischen zollbestimmungen

0
@doejohn1488

@doejohn: meine familie hat (in fast 20 jahren), 2-4 flugreisen / jahr in die usa, den koffer jeweils "voller" schoki, nutella und aehnlichem (was meine schwester von "zu hause" kennt und ihre familie "lieben gelernt" hat), sowie zu besonderen anlaessen auch schon mal ein (wegen der hohen portokosten) teures paeckchen/paket noch schwierigkeiten bei der immigration oder am zoll gehabt. obwohl: kurz nach dem 11.9 haben sie mal eine (leere) obstkuchenform (die meine schwester "vor ort" nicht bekommen hat) zurueckgeschickt. das war's aber auch - form bei naechsten reise mit in den koffer - reisender, koffer incl. kuchenform gut angekommen

0

Kannst vergessen, seit dem 11 September kommt nichts mehr durch. Früher habe ich ab und zu Kernöl nach Ohio geschickt, heute nicht mehr möglich. Einfuhrbestimmungen kannst du glaube ich auf der US Botschaft Seite nachlesen. Die Post, DHL etc. kennen sich da nicht aus, die versenden das, du bezahlst, die werfen es in den USA als Sondermüll weg. Zusätzlich kommst du auf eine Liste da du die EInfuhrbestimmungen verletzt hast, machst du danach Urlaub in den USA fischen sie dich schon am Flughafen zur näheren Befragung raus.

Hmm aber das ist ja von Privatperson zu Privatperson im Sinne eines Geschenks.. bist Du Dir sicher, dass da wirklich nichts machbar ist? Auch nicht mit Voranmeldung? :((

0

also ich kenne viele Leute, mich eingeschlossen, die schon häufig Päckchen und Pakete in die USA geschickt haben, auch mit Schokolade. Soweit ich weiß, ist es nur verboten, sog. "frische" Sachen zu verschicken, sprich Obst, Gemüse, Fleischwaren, Pflanzen.... Schokolade, Kekse, Tee, Kaffee waren bisher nie ein Problem; bin auch schon 8-9 Mal in die USA geflogen und es gab nie Schwierigkeiten mit dem Zoll oder dass einer von uns auf einer Liste stand; dennoch ist Vorsicht geboten und wegen des Lidschattens dürfte es kaum Probleme geben; allerdings ist nie gewährleistet, dass ein Päkchen ankommt, deshalb lieber als Paket versenden, da versichert; Portokosten richten sich nach kg. Schau doch auch mal auf einer Seite der US Customs nach wegen der Einfuhrbestimungen. Viel Glück

Vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?