Laut singen und aus dem Bauch singen. Wie funktioniert?

3 Antworten

üben üben üben ;)

Mir persönlich hilft es beim Auto fahren zu singen. Der Sicherheitsgurt drückt auf den Brustkorb und dadurch dass ich auch noch singe, benötige ich mehr Kraft um einen Ton zu generieren. Das führt dazu, dass ich im Stehen und ohne Sicherheitsgurt automatisch lauter/stärker singen kann.

Wenn Deine Stimme kratzt, dann weil Sie die Tonlage/Lautstärke nicht gewohnt ist.

Ein anderer Tipp ist es, dass Du beim Singen Deine Hand auf deine Brust legst.  Wenn Du richtig aus der Brust singst, dann spürst Du die Vibration mit Deiner Hand.
Versuche beim Üben stetig eine Vibration in der Hand zu fühlen.

Dafür muss man Stimmbildung machen, resonanzräume entdecken, Bauchatmung und Stütze lernen.

Gute Chorleiter machen das, Gesangslehrer (und auch Sprechtechnik-Lehrer) auch... Am besten ist, du gehst du einem Lehrer, da kann man nicht einfach schnell schnell einen Tipp geben und es klappt, das ist ein längerer Lernprozess...

Manchmal reicht es schon den Bauch anzuspannen.
Bewusster atmen lernen.
Lege die Hand auf den Bauch und singe, trickse dabei.
Kurz gesagt: Reine Übung, da gibt es kein wirkliches Rezept.

Was möchtest Du wissen?