Latente Homosexualität verbreitet sich immer mehr. Woran liegt das?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sind aufgeblasende Haehne,meinen sie sind so toll,aber wer es meint,bitte.

Finde es nicht so pralle.

LG vom Schuwidu

DH!

4

Du schreibst erst die eigene Antwort  auf Frage 1 und stellst danach Frage 2 die aus der Antwort folgt, um danach dann in der Erklärung erst die eigentliche Frage 1 zu stellen die du dir selbst schon als erstes beantwortet hast. *schmunzelnmuss*

Ich drösel das mal so auf, wie ich es verstehe... ;)

Also: Woran liegt es, dass sich latente Homosexualität immer mehr verbreitet. 

Antwort: Latente Homosexualität breitet sich nicht immer mehr aus. Homosexualität gehört zur menschlichen Spezies. Ihr Anteil war und wird immer gleich bleiben. Da breitet sich nichts aus. Deine eigene Antwort auf deine Frage würde ich so also nicht unterschreiben.

Ich würde deine zweite Frage aber - Warum manche heterosexuelle Männer irgendwie anders auf Männerkörper reagieren, als eine ältere Generation es getan hat - folgendermaßen beantworten:

Du beobachtest, dass Männer sich gegenseitig Fotos von halbnackten, muskulösen Kerlen zeigen und irgendwie darüber reden. Für dich wirkt das komisch. Ich denke, du musst einfach verstehen, dass das einfach eine Generationenfrage ist, ein Kulturwechsel, einfach ein anderer Umgang mit dem eigenen Körper. Früher waren die Menschen zugegeben seeeehr prüde. Wann war das erste mal ein Mann nur in Badehose bekleidet auf einer Werbetafel? Sehr spät und es war ein Skandal. Während Frauen schon immer ein wenig mehr "zur Schau gestellt" oder einfach nur sexualisiert wurden, hat das beim Mann erst später eingesetzt. Heute hat sieht man öfter mal halbnackte Models z.B. bei Parfümwerbung. Da hat sich in der Gesellschaft einfach etwas in der Wahrnehmung geändert, dass auch ein Mann irgendwie erotisch sein kann - und das kann man zugestehen, auch ohne Schwul zu sein. 

Was du jetzt aber beobachtet hast, erinnert mich an die Fitness oder gar Bodybuilder-Szene, wo ich auch einige Leute kenne  - bzw. einfach an die Jugend von heute. Heutzutage sind auch junge Männer sich ihrer Körper immer mehr bewusst, und ins Fitnessstudio zu gehen und die Muskeln zu trainieren ist halt einfach cool und ein Hobby. Früher war es halt cool als Mann dann und dann ein bestimmtes Auto zu haben oder schon Zigaretten zu rauchen, heute gibt es auch viele junge Männer, die sich diesen Egoschub am Badesee geben, wenn sie viel besser aussehen, als die 0815-Konkurrenz ;)

D.h. wenn sich da Männer untereinander Bilder vom Oberkörper zeigen, dann ist das nichts weiter als Angeberei/Fitnessfachsimpeln/Vergleichen von Trainingserfolgen - nach dem Motto - schau mal, was ich drauf hab... 

Latente Homosexualität würde ich da nicht unterstellen. Wenn in dem Alter jemand homosexuell ist, dann meist nicht latent. Und besonders viele Schwule trainieren recht viel, weil die einfach wirklich das Auge dafür haben, was am Mann gut aussieht, und was nicht. Aber auch das hat dann nichts mit latent zu tun. 

Zwei Aspekte von mir:

1. Denke ich, dass sich die Gesellschaft wandelt. Frauen konnten schon immer besser über Attraktivität ihrer Geschlechtsgenossinnen reden ohne sich dafür zu schämen. Als Kerl kam es immer blöd, wenn man gesagt hat "wow, der ist echt heiß!". Inzwishen ist die Debatte um Homosexualität in vielen Teilen Europas stark entschärft. Ich habe beinahe das Gefühl, dass es ein wenig "in" ist, homosexuelle Züge zu haben (auch ohne dabei wirklich schwul zu sein). Vielleicht werden die Leute auch einfach lockerer. Wenn ein Mann einen anderen Mann hübsch findet, soll er ihm das auch sagen dürfen ohne in die schwule Ecke gestellt zu werden.

2. Ist mir allerdings in einer nicht-jugendfreien Community bereits aufgefallen, dass auch die Lust von Mann zu Mann zunimmt. Und zwar, wie du festgestellt hast, bei heterosexuellen Männern, die teilweise in glücklichen Beziehungen zu Frauen leben. Auf manchen Dating-Portalen wurde gar schon die Bezeichnung "bi-neugierig" oder auch "bi-curious" eingeführt - für Männer, die eigentlich hetero sind, aber irgendwie mal Lust auf einen anderen Mann hätten. Ich sehe hier als Hauptgrund die Starke Präsenz von P0rnos im Leben der Männer. Bei vielen konzentriert sich die Lust nicht auf den Mann als Person, sondern nur auf sein Geschlechtsteil. Oder auf einen sexy Körper. Eben nur das, was man in den Filmchen auch zu sehen bekommt. Kategorien wie "Shemales" unterstützen diese Präferenz. Ich bin darüber hinaus noch in einer Community aktiv, wo Leute Hilfe gegen P0rno-Sucht bekommen. Viele berichten, dass durch den starken Konsum der Videos sich ihre sexuellen Vorlieben gewandelt haben. Nachdem sie aber die Sucht überwunden hatten, waren sie wieder ganz auf Frauen fixiert. Es ist anzunehmen, dass sich die Sexualität einer ganzen Generation noch drastisch verändern wird: beginnend mit den derzeit 18 - 25jährigen, die bereits in sehr jungen Jahren (im Schnitt ca. 12 Jahre) ohne Probleme an nicht-jugendfreies Material gelangen und regelmäßig konsumieren.

Was möchtest Du wissen?