Latein abhängige Fragesätze?

3 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kennst das vielleicht vom AcI:

Infinitiv Perfekt = Vorzeitigkeit
Infinitiv Präsens = Gleichzeitigkeit

Der AcI ist ein Aussagesatz in indirekter Rede.

____________________________________________________________

Und so musst du dir das in der indirekten Frage auch vorstellen.

Steht im einleitenden Fragesatz Präsens oder Futur, gilt:

Konj. Präsens = Gleichzeitigkeit
Konj. Perfekt = Vorzeitigkeit

Steht im einleitenden Fragesatz ein Vergangenheitstempus, gilt:

Konj. Imperfekt = Gleichzeitigkeit
Konj. Pqpf = Vorzeitigkeit

____________________________________________________________

Dein Beispiel "Nescivi, quid feceritis" geht also nicht. Das ist eine unzulässige Kombination. Es müsste Konj Pqpf (fecissetis) sein.

Mal abgesehen davon, dass -tis = ihr ;)

Hat das deine Frage beantwortet?

LG

MCX


Stoahauer 
Beitragsersteller
 25.06.2017, 21:17

Danke! Aber bei einem Gliedsatz z.b.: Omnes fuiebant, ut se servarent. Nimmt man im Nebensatz einfach immer die angegebene Zeit oder?

1
Miraculix84  25.06.2017, 21:23
@Stoahauer

Da ist es genauso. Ist auch eine Nebensatz mit Konjunktiv.

Nimmt man im Nebensatz einfach immer die angegebene Zeit oder?

Fast immer. Es gibt Ausnahmen - z.B. beim Futur: 

Cellerrime curram, ut victor sim.
=
Ich werde sehr schnell laufen, damit ich Sieger sein werde.

Wenn du mal Latein studierst, wirst du auch mit der Abhängigkeit von Gliedsätzen konfrontiert werden. Das wird auch noch einmal spannend. Da wird es noch etwas vertrackter.

Aber solange du noch zur Schule gehst, reicht diese von dir postulierte Regel aus.

LG
MCX

0
Stoahauer 
Beitragsersteller
 25.06.2017, 21:27

Ah ok jetzt hab ichs kapiert ^^

1
Stoahauer 
Beitragsersteller
 25.06.2017, 21:31

Bleibt nur noch zu klären wieso unser Lehrer einfach gesagt, dass man immer die Zeit verwendet, die dort steht...Naja in unserem Kurs sind viele schlechte Schüler wahrscheinlich um es für die verständlicher zu machen ....lol

1
Miraculix84  25.06.2017, 21:43
@Stoahauer

Steht zu vermuten und zu befürchten. Halt die Fahne des Intellekts oben! :)

0
Stoahauer 
Beitragsersteller
 03.07.2017, 16:57

Noch ne Frage^^: Gibt es da auch noch sowas wie Nachzeitigkeit bei solchen Sätzen? Gibt es beim Aci ja auch.

0

Der Konjunktiv Perfekt steht im indirekten Fragesatz vorzeitig zu einem Haupttempus (also Präsens oder Futur).

Möchtest du Vorzeitig zum nescivi, müsstest du den Konjunktiv Plusquamperfekt verwenden.

Nescivi, quid feceritis.

Außerdem ist feceritis ja die 2.P.Pl :)


Stoahauer 
Beitragsersteller
 25.06.2017, 20:30

Aber beim Gliedsatz wird ja auch immer einfach die jeweilige Zeit übersetzt und nicht vorzeitig oder dergleichen deswegen bin ich verwirrt, hat der abhängige Fragesatz nix mit Gliedsätzen zu tun, die mit Konjunktiv stehen?

0

Hauptsatz (nescio):           Präsens
Nebensatz (quid feceritis): Perfekt

Ohne Beachtung des Modus, der dabei ja keine Rolle spielt, ist dies vorzeitig, da die Zeitenfolge immer vom Nebensatz her definiert wird.

Kleine Übersicht über die Consecutio temporum gefällig?

http://dieter-online.de.tl/Consecutio-temporum-_-Zeitenfolge.htm

---

Nescivi, quid fecissetis.
Ich habe nicht gewusst, was ihr getan hattet.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Volens  26.06.2017, 04:20

Nescivi, quid feceritis.
Ich wusste nicht, was ihr (gerade) tatet.
(Gleichzeitigkeit)

1