Lange weiße Fäden im Pangasiusfilet?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 8 Abstimmungen

Es ist etwas anderes 25%
Es sind Fischfasern 25%
Es sind Würmer 25%
So etwas reklamiere ich 12%
Kenne ich nicht 12%
Ich esse das bedenkenlos mit 0%
Hatte ich schon oft 0%

6 Antworten

Es sind Fischfasern

Es handelt sich nicht um Würmer (Nematoden) denn die sind keine 10 cm lang sondern höchstens 3-4 cm und ca. 3-4 mm dick, wobei sie an beiden Körperenden konisch verlaufen. Das was du da vorgefunden hast sind entweder Bindegewebsfasern oder ausgetretenes und durch den Kochprozess geronnenes Eiweiß. Man kann es unbedenklich mitessen. Ohne dich kritisieren zu wollen, ist es aber ein Zeichen für eine falsch gewählte Gartemperatur (zu heiß).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das ist gegorenes Eiweiss, das austritt wenn der Fisch zu heiss zubereitet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kenne ich nicht

habe aber mal gegoogelt und im schlimmsten fall können es wohl fadenwürmer sein. mitessen würde ich im zweifelsfall also sein lassen und auf jeden fall reklamieren.

wobei ich nicht sicher bin, ob diese wirklich so lang werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es sind Würmer

meine katze hat auch mal so "fäden" ausgekotzt... ich hätts nich gegessen, wenns würmer wären dann wirds unangenehm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeig das mal einem richtigen Fischverkäufer. Nach deiner Beschreibung kann ich nicht erkennen, was es wirklich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es ist etwas anderes

das sind wahrscheinlich sehnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?