LAN-Dosen im Haus funktionieren nicht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich verstehe deinen Aufbau etwas anders als SirNik. Das Patchfeld brauchst du nicht zu suchen: statt eines Patchfeldes hast du vier die Dosen im Wohnzimmer.

Hast du die Dosen selbst verlegt und angeschlossen? Dann kannst du beim Auflegen Fehler gemacht haben, besonders wenn du kein LSA+-Werkzeug zur Hand hattest.

Zum Abschluss der Kabelinstallation gehört die Überprüfung ob alle Adern richtig aufliegen. Wenn das noch nicht passiert ist solltest du das nachholen und dir ein Meßgerät besorgen. Oder jemanden fragen, der eins hat.

Ob du etwas falsch machst kann ich nicht beurteilen, ich habe dich ja nicht beobachtet.

Du hast dich richtig informiert, Kat-5-Dosen funktionieren prächtig an Kat-7-Kabel.

Einen oder mehrere Switches brauchst du, wenn du mehr Geräte an dein Netz anschließen willst, als dein Router LAN-Ports hat. Statt den Router direkt mit dem PC zu verbinden, verbindest du Router und Rechner mit jeweils einem Kabel mit dem Switch. An den Switch kannst du dann die Zimmer mit jeweils 1 bis 2 Kabeln anschließen und im Zimmer den belegten Port der Dose mit jeweils einem Kabel an PC/Geräte.

Dazu brauchst du im Router nichst einzustellen, es sei denn du kannst dort die Lan-Ports an- und abschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Songsucher1337
03.07.2017, 10:22

Nein, ich habe sie nicht selbst verlegt. Ich habe die dose in meinem Zimmer aufgeschraubt und die adern auf farben Reihenfolge geprüft & es scheint richtig angeschlossen zu sein wie es sich gehört.

0
Kommentar von asdundab
03.07.2017, 17:58

Es gibt zwei Farbcodierungen, A und B, bei beiden Dosen muss die selbe verwendet sein.

0

Also, ich hoffe ich habe es richtig verstanden.

All diese Kabel, die von den Dosen weggehen sind normalerweise nicht verbunden.

Sie laufen irgendwo im Haus gebündelt zusammen wo dann normalerweise ein Patchpanel ist, über das man dann Zugriff auf jedes einzelne Kabel hat.

Damit die einzelnen Dosen zusammen funktionieren muss an dieses Patchpanel mindrstens ein Hub oder besser ein Switch angeschlossen sein, der jedes einzelne Kabel "versorgt" und miteinander verbindet.

Also, egal wo ihr euren Router anschließt, auf der anderen Seite des Kabels läuft es vermutlich bei einem Patchpanel ins Leere.

Es existiert also im Haus irgendeine Zentrale Stelle wo alle Kabel ankommen und dort muss man erst eine Verbindung untereinander herstellen.

Ich hoffe du konntest du mir soweit folgen und ich habe es richtig verstanden. Allerdings kann ich natürlich nicht genau Wissen, wie das Haus aufgebaut ist.

Am besten mal beim Hauseigentümer nachfragen, wie die Kabel verlegt sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SirNik
03.07.2017, 01:32

Um deine Fragen noch explizit zu beantworten: - Kontaktiere erst den Hausverwalter/Hausmeister/Eigentümer oder jemand aus dem Hause, der sich damit auskennt (Du hast ja von einer Wohnung geschrieben, also gehe ich mal davon aus, dass so jemand existiert) - Also Kabel rein ist schonmal richtig, nur die Kabel in der Wand sind wahrscheinlich nicht verbunden - Abwärtskompatibel joa. - Ein Patchpanel ist einfach eine art "Brett" ganz viele LAN-Buchsen um dort jede Menge Kabel organisieren zu können. Ein Switch ist ein (laienhaft gesagt) Netzwerkgerät, das zur Vernetzung mehrerer Kabeln dient. Im Haus wird es irgendwo ein Patchpanel geben. - Nein, du musst normalerweise nichts umstellen

1
Kommentar von SirNik
03.07.2017, 01:33

Verzeih mir die Formatierung des Kommentars; Benutze immoment die App, die macht das nicht so schön, wie man eingibt

1
Kommentar von Songsucher1337
03.07.2017, 01:47

Erstmal danke für das schnelle Feedback! 

Ich konnte dir folgen, kann es sein das dieses "Patchpanel" nicht sichtbar/In der wand ist, da wir nur jeweils 1e LAN-Dose und 1 Multimedia-Dose im Zimmer besitzen, sprich kein Patchpanel in sicht noch "Switch" was auch immer. Das einzige was ich finden konnte war ein "wisi mini line vx amplifier" der Vermutlich nichts mit dem ganzen Gedöns zutun hat. 

Mir ist auch durchaus bewusst das es sehr schwer ist eine Ferndiagnose zu machen wenn man den Wohnungsaufbau nicht kennt.

0
Kommentar von SirNik
03.07.2017, 02:03

Es sollte auf jedenfall zugänglich sein um z.b. ein Switch daran anzuschließen, damit eine Verbindung funktioniert. Vielleicht ist dieser Punkt nicht bei dir in der Wohnung sondern vielleicht im Keller des Hauses oder irgendwo anderst. https://goo.gl/images/ZyiNZV Auf dem Bild siehst du, dass eine Netzwerkdose über ein Kabel mit dem Patchpanel verbunden ist. Jede Netzwerkdose hat ein Kabel zu diesem Patchpanel. Du siehst, jedes Kabel ist getrennt. Die Kabel liegen in den Wänden. An dem Patchpanel muss man nun mit einem Switch die Kabel miteinander verbinden: https://goo.gl/images/3mAZV5 Nachdem all diese Kabel nun verbunden sind, kannst du deinen Router an irgendeine Dose anschließen. So ist es mittlerweile normal aufgebaut. Vielleicht verstehst du jetzt mehr, für was etwas ist.

1
Kommentar von asdundab
03.07.2017, 07:31

Ich denke, die Dosen im Wohnzimmer das Patchpanel ersetzen.

2
Kommentar von SirNik
03.07.2017, 13:04

Es haben sich ja mittlerweile noch mehr zu Wort gemeldet und durchaus plausible Antworten gegeben. Vielleicht ist dort die Lösung dabei ^^

0

UPDATE: Meine Eltern kannten zufällig einen Menschen der sich mit dem ganzen kram ein bisschen besser auskennt als wir. Also haben wir einen Termin mit ihm ausgemacht & er hat festgestellt das die Dosen die bei dem Einbau verwendet wurden, nur bis zu 5 Adern unterstützen, was natürlich für Internet bzw. insbesondere KAT-7 Kabel viel zu wenig ist. D.h. Der Typ der die Teile da ursprünglich eingebaut hat, hat somit auch nur 5 Adern auf jeder Box angeschlossen da ja kein Platz für die weiteren Adern war....was für mich schon-mal mehr als fragwürdig rüberkommt & wütend macht es mich zugleich. Im Endeffekt war da jemand am werke, der 0 Plan von der Arbeit hat & Nichtmal hinterfragt hat, warum denn da überhaupt noch lose Adern sind. Egal fakt ist wir haben für was bezahlt was wir nicht bekommen haben da die Einsätze in den Dosen nur ursprünglichen Telefon-Dosen entsprechen und keine Kat-5e oder was auch immer. Mein Plan ist wie folgt, der ursprüngliche Mensch wird kontaktiert & muss seinen Fehler wieder gut-machen :) Bis dahin heißt es wohl wieder warten. 

Danke an ALLE die sich bereit gestellt haben mir so schnell wie möglich zu helfen, auch wenn es nicht viel am Problem bewirkt hat, wurde ich doch ein bisschen schlauer & habe viel gelernt, was Heimnetze anschließen und Kabel-"innenleben" betrifft ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du hast alle Steckplätze an den Dosen im Wohnzimmer durchprobiert, und auch beide an der Dose im Zimmer?

Wer hat das ganze denn verkabekt und auf die Dosen aufgelegt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Songsucher1337
03.07.2017, 10:24

Ja, ich habe jedoch nur 1 Dose im Zimmer. (1 LAN Steckplatz pro Dose)

0

Was möchtest Du wissen?