Cat5/DSL kabel doppelt belegen (in beide richtungen)?

4 Antworten

theoretisch machbar ;)

bei der Leitung die doppelt belegt werden soll auf beiden Enden eine doppelte Netzwerkdose setzen, ein Port für DSL und einen Port für Internet nutzen

das Netzwerkkabel hat 4 verdrillte Adarnpaare, also 8 Leitungen, wovon du zwei Paare fürs Internet nutzt, z.B: Orange und Grün, damit werden die Pins 1, 2, 3 und 6 eines Ports an der Dose belegt (natürlich auf beiden Enden gleich)

die anderen beiden Adern-Paare kannst du dann für DSL nutzen am anderen Port der Dose

aber nicht einfach irgendwie verbinden die Leitungen sondern ordentlich auf den Dosen auflegen und auch ordentlich Stecker an die Leitungen crimpen

das du oben einen Switch dranstecken mußt wird dir ja hoffentlich klar sein und GBit ist so über dein Netzwerk natürlich nicht möglich, max. 100MBit wennst es ordentlich machst


So geht das nicht. Dafür müsstest du ein zusätzliches Kabel vom Router zum Dachboden legen und dort einen Switch installieren.

Viel einfach wäre es, den Router auf dem Dachboden anzuschließen. Der hat sicher einen integrierten Switch - also mehrere LAN-Anschlüsse.

Evtl. müssen einige Kabel passende Stecker bekommen. Das kann dir jeder Elektriker fachgerecht machen.

Das Problem daran ist, dass dann auch das Telefon auf dem Dachboden wäre

Bist du dir sicher dass man cat5 kabel nicht doppelt belegen kann ( 2x 2 Aderpaare )

0
@Rawrmon

Du brauchst alle Aderpaare für die Bidirektionale Übertragung.

Immerhin könntest du in einem Zimmer das Telefon und den beiden anderen PC anschließen.

Ansonsten hilft nur Kabel verlegen oder WLAN nutzen.

0
@Georg63

> Du brauchst alle Aderpaare für die Bidirektionale Übertragung.

Falsch.

0

Ich ergänze mal die ganz richtige Antwort von Netzy, da ich verstanden habe, dass die Datenkabel auf dem Dachboden lose enden. Du musst entweder jedes Kabel mit einer Datendose verbinden (das doppelt belegte Kabel natürlich dann mit einer Doppeldose) oder ein kleines Patchfeld (mind. Cat5) installieren, an dem alle Datenleitungen angecrimpt werden. Dann noch einen 5-Port Switch (10/100/1000) verwenden, dann hast Du an allen Datendosen eine Netzwerkverbindung mit GBit-Anbindung (GBit aber nur dann, wenn der Router einen GBit-LAN-Port hat).

Beachte, dass die Kabelverbindungen fachmännisch durchgeführt werden müssen, sonst wird das nix...

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Erfahrung als Systemtechniker für TK-Anlagen

Sorry, Korrektur!

Wie Netzy bereits schrieb: Du hast dann nur eine 100 MBit-Netzwerkanbindung (da für GBit alle 8 Adern erforderlich wären!).

0

Hier noch eine einfache Skizze

skizze - (Internet, Telefon, Netzwerk)

Was möchtest Du wissen?