Lässt sich mit Linux Ubuntu auch kabellos drucken?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du mußt zuerst den Drucker einmal per Kabel an einen Rechner anschließen. In den Unterlagen zum Drucker findest du die IP-Adresse, unter der der Drucker, bzw. dessen LAN-Interface - ansprechbar ist. Meist ist das 192.168.1.1

Als „root“ ausführen (z.B.):

ifconfig eth0:0 192.168.1.2

Damit wird der Netzwerk-Schnittstelle eine 2. IP-Adresse (temporär) zugewiesen.

Dann im Browser die IP-Adresse des Druckers aufrufen, also 192.168.1.1

Nun mußt du dich durchhangeln zur Definition der IP-Adresse des Druckers und ihm eine in deinem LAN zuweisen. Den o.g. Befehl für die Schnittstelle brauchst du nur einmalig anzugeben, damit du auf den Drucker zugreifen kannst.

Einfacher ist es, wenn du einen Router im LAN mit aktiviertem DHCP hast, z.B. eine FritzBox.

In der Bedienoberfläche des Routers kannst du sehen, welche IP-Adresse dem Drucker zugewiesen wurde.

Manche Drucker haben auch ein Display, über das man die Netzwerk-Konfiguration erledigen kann.

Meine Beschreibung funktioniert aber auch ohne solches Display ... habe das selbst mit einem Brother Netzwerkdrucker so durchgeführt.

Sollte dein lokales Netz 192.168.1.0 sein, entfallen natürlich die o.g. Klimmzüge.

Wenn der Drucker im lokalen Netz ist, kann der Zugriff per CUPS geregelt werden. Siehe die Beschreibungen, die andere hier schon genannt haben.

Wenn der Drucker erst einmal so konfiguriert ist, spielt die Art der Verbindung LAN / WLAN keine Rolle mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Debian 6.0.10 (Squeeze LTS 2012) auf meinem Laptop und nutze einen neuen Laserdrucker Samsung Xpress  M2022W drahtlos....  Der 1.Teil der Einrichtung ist zwar nicht ganz soo einfach, aber wenn es einmal eingerichtet ist, funktioniert das perfekt und der Drucker kann auch von anderen Nutzern des WLAN- oder LAN-Netzwerkes verwendet werden.


Dieser Drucker "baut" kein eigenes Netzwerk auf ( so wie auch die meissten anderen Drucker mit WLAN-Option ) ,  sondern wird während der Einrichtung an eine bereits vorhandene WLAN-Infrastruktur angebunden..


Die Einrichtung verläuft in zwei separaten Teilen.  Im 1.Teil wird der Drucker mit der Infarstruktur, also dem WLAN-Netzwerk verbunden. Wie und womit man diesen Teil erledigt ist dabei egal.  Man kann diesen Teil auch z.B. mit einem Windowssystem und der fertigen Software erledigen und so mancher Normalnutzer tut sich leichter damit...   Der 2. Teil  ist die Einrichtung im Betriebsystem als Netzwerkdrucker und das passiert dann fast vollautomatisch. Der Drucker wird vom CUPS-Frontend als Netzwerkdrucker "gefunden", der Rest ist ein Kinderspiel....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Debian und Kubuntu und einen HP Photosmart 5510 der über WLAN läuft. Einrichtung war völlig problemlos. Der muss halt nur im gleichen Netzwerk sein wie der Rechner (ggf. am Drucker einstellen). Einrichten kannst du den Drucker in deinem Linux dann über das Cups-Interface http://localhost:631. Der avahi-daemon muss installiert sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, eine passende Anleitung findest Du hier: https://wiki.ubuntuusers.de/Gnome_Druckerkonfiguration

Merke Dir die Seite ubuntuusers.de, die ist , gerade für Neulinge, äußerst hilfreich.

Alternativ gibt es auch noch die Seite ubuntu-forum.de .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du müsstes mal auf der Herstellerseite schauen ob da sowas steht. Am besten wäre es wenn du uns wenigstens das Model geben könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LZ123
11.11.2015, 21:12

Das wäre ein HP Deskjet 2540, unter Ubuntu  mit einem Treiber von HP Deskjet 2520... funktioniert aber alles so, wie es soll

0

Was möchtest Du wissen?