Kurvengeschwindigkeit beim Auto

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

m kann nicht wegfallen. masse mal gravitation ist newton. und newton braucht man. wie kann m dann wegfallen?

Genau hier ist auch meiner Meinung nach der Denkfehler.

0

m kann ganz normal weggekürzt werden.

0
@senfmann

Nein. Warum? m ist immer Bestandteil bei der Feststellung der Zentrifugalkraft.

0
@DonBrush

Möglicherweise möchte man diese Gleichung aber auch nach z.B. nach r auflösen wenn man z.B. den Kurvenradius errechnen möchte . r = v²/u*g

Oder was meinst du? Kann dir da nicht ganz folgen...

0

Die Zentrifugal(Schein)kraft ist Masseabhängig (Fz=m*v²/r) von daher ist die Zentrifugalkraft bei schwereren Autos höher als bei leichteren Autos. Aber wie Du schon richtig bemerkt hast spielen da natürlich auch Faktoren wie Schwerpunkt, Reifen, Federung und andere Sachen eine Rolle. Aber wenn Du 2 Fahrzeuge mit den selben eigenschaften hast außßer dass Du bei einem noch 200 kg Zulandung reinsteckst (bei gleichem Schwerpunkt) wird der schwerere Wagen eher ausbrechen.

Die Sportwagen oder Rennwagen holen sich den Anpressdruck durch die Spoiler, das ist gleichzusetzen mit einem schweren Auto.Fahre selber mit einem schweren Fahrzeug und fahre damit bequem durch Kurven mit 200-250 km/h, was mit einem leichtern Fahrzeug an Selbstmord grenzen würde....

Ich halte es für höchst unwahrscheinlich, daß diese Kurven mit einem Lotus Elise (800kg )an Selbstmord grenzen würde ;-)

0
@funkyzeit

Und ich halte es auch für sehr unwahrscheinlich, daß du dem Lotus auf engeren Kurven folgen kannst ;-)

0
@funkyzeit

Wir sprechen hier nicht von Fahrzeugen, die dafür extra geschaffen wurden, das ist etwas ganz anderes...

0
@Joschy0907

Dann nimm einen Polo mit starkem Motor (ohne Sportfahrwerk). Dem wirst du nicht folgen können mit einem SUV. Kann ich dir jetzt nicht beweisen, ist aber meine praktische Erfahrung.

0

Es ist nicht das Gewicht entscheidend, sondern der Anpressdruck. Der kann bei diesen Geschwindigkeiten bei einem leichten Auto durchaus höher sein als bei einem schweren. Hier spielt die Aerodynamik die grösste Rolle.

0

Was möchtest Du wissen?