"Kumpel" erpresst mich... Zwickmühle

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Kiffen an sich war in der BRD nie verboten. Bestraft werden kann laut § 29 Betäubungsmittelgesetz (BtMG), wer illegale Betäubungsmittel (also z.B. Cannabis) -anbaut, herstellt, mit ihnen Handel treibt, sie, ohne Handel zu treiben, einführt, ausführt, veräußert, abgibt, sonst in Verkehr bringt, erwirbt oder sich in sonstiger Weise verschafft.- Außerdem sind Besitz, Durchfuhr und einige andere Dinge verboten. Der Konsum kommt jedoch im BtMG nicht vor und ist somit erlaubt."

Womit will er dich also erpressen.

Würde eine Gegenanziege wegen Erpressung stellen.

So ein Typ kann dir gestohlen bleiben.

Ich weiß, dass der Cannabiskonsum nicht illegal ist, doch er hat Beweise, dass ich es besessen habe.

Und eigentlich geht es mir nicht um die Anzeige, sondern darum, dass ich meinen Freund dadurch verlieren werde...

0
@holyybitch

Das muss er dir nachweisen, kannst es ja auch immer von anwesenden Freunden zugesteckt bekommen haben.

Im Zweifel für den Angeklagten.

Und sorry - aber so einen Freund braucht man nicht.

1
@holyybitch

Um es zu konsumieren muss man es zwangsläufig besitzen. Nur mal so nebenbei.

Du hast ihn doch zu 99,9 % bereits verloren.

0
@TreudoofeTomate

Nein. Wenn eine Kollege dir was "abgibt" und du es unverzüglich konsumierst war es nicht in deinem "Besitz" - gut für ein paar Sekunden.

Aber so ist das Gesetz nicht gemeint.

1

Der Konsum an sich ist nicht illegal aber ich denke nicht das er einfach mal nen bisschen Cannabis auf der Straße gefunden hat, also hat er es (so weit ich es einschätzen kann) erworben und das ist illegal.

0

Es ist weder Erpresung noch Nötigung, was dein "Kumpel" da praktiziert, ABER Beweise gegen dich gibt es auch nicht. Bei BTM muß immer zwingend auch die Droge sichergestellt werden, weil nur so bestimmt werden kann, ob da Tabakt oder Marihuana im Joint war. Der Konsum ist eh nicht starfbar und er Besitz/Eigentum nicht mehr beweisbar. Mag sein, dass du Ärger mit deinem Freund bekommst; strafrechtlich haben jedoch weder dein "Kumpel" noch du was zu befürchten.

Laut Profil studierst Du doch selbst Jura?! Also mach Dich schlau. Dummheit wird eben manchmal bestraft .. Du hast Dich in eine Situation reingeritten .. und musst nun mit den Konsequenzen leben. Ich würd es drauf ankommen lassen .. schenk deinem Freund reinen Wein ein .. klär ihn auf. Liebt er Dich wirklich, wird er Dir beistehen .. tut er es nicht, ist es eh nicht der richtige.

Solange du keine Feinwaage, Baggys, Cannabis, Papier usw zuhause hast kann er das ruhig die Polizei zeigen die werden ihn auslachen. Und sollte doch die Polizei dafür Interresieren was ich nicht Glaube haha dann kannst du auch behaupten das das nur ein fake war mit Tabak gefüllt. Ignorier die Pfeife ich hätte ihn übelst ausgelacht ahahahah

Ich kann allen anderen hier nur beisteuern. Sag die Wahrheit und zeig deinem Freund, dass es dir leid tut. Dass du ihn behälst, kann dir keiner garantieren. Aber sich erpressen zu lassen ist auch doof. Und der Erpresser, den kannst du anzeigen. So einen Menschen brauch die jura-gesellschaft nicht!

Was möchtest Du wissen?