Kreissäge Blatt mit dremel schärfen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

tremel ist weniger geeignet,eine kleine schleifscheibe wäre besser.wenn dann musst dir eine halterung bauen um die selben winkel am sägeblatt wie vorhanden zu haben.nur so wird es scharf und schneidet gut

Hallo xileF123,

mit einem Dremel wird das wohl nichts werden, denn dafür sind die Teile zu klein, besser wäre eine kleine Flex, oder Bohrmaschine mit dünner Schleifscheibe, noch besser ein Gerät zu schleifen!

https://www.google.com/search?q=s%C3%A4geblatt+sch%C3%A4rfen&client=firefox-b-d&bih=798&biw=1511&hl=de&sxsrf=ALeKk01u6qMdP8gush-s8MufhHBdafRESA:1601056396488&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiSq5zu74TsAhV-aRUIHa1WDvQQ_AUoBHoECA4QBg

Habe aber nur ein 85mm Blatt

0
@xileF123

Was verstehst Du unter einem Blatt? Keine Scheibe? Der Durchmesser würde sicher ausreichen, aber es muss schon eine stabile Scheibe sein!

1

Nein bitte keine Flex oder ähnliches. Mir stellt es immer noch die Nackenhaare auf wenn ich zurückdenke als ich noch solch verschliffene Blätter wieder instandsetzen musste. Damit verhunzt man die gesamte Zahngeometrie sodass kein vernünftiger Schnitt mehr möglich ist.

0
@OriginalMotion

Was bitte sollte mit einer fest eingespannten Flex anders sein als mit einer Bohrmaschine?

https://www.google.com/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fi.ytimg.com%2Fvi%2FNK7N76LYdbg%2Fhqdefault.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DNK7N76LYdbg&tbnid=vxMNYssPKTpRRM&vet=12ahUKEwj0gKe9t4bsAhXPyqQKHROADGAQMygSegUIARCzAg..i&docid=l9kDkfcdDQxvWM&w=480&h=360&q=s%C3%A4geblatt%20sch%C3%A4rfen&hl=de&client=firefox-b-d&ved=2ahUKEwj0gKe9t4bsAhXPyqQKHROADGAQMygSegUIARCzAg

Es liegt wohl eher daran, wie das Sägeblatt zugeführt wird! Sicher, wenn das Blatt freihändig zugeführt, oder das Blatt eingespannt und die Flex freihändig angelegt wird, versaut man sich jedes Blatt, wenn man es nicht kann!

0
@Norina1603

Mit einer Flex oder Bohrmaschine lässt sich ein geschränkter Zahn nicht vernünftig schleifen. Damit kann man die Zahnbrust bearbeiten, aber der Zahngrund und Rücken ist damit nicht erreichbar was dazu führt das das Sägeblatt stopft oder sogar Haarrisse im Zahngrund entstehen.

0

Kann man machen, wird freihändig zwar nicht super, aber besser als wegwerfen.

Die Frage ist, was der dazu benötigte Schleifstift so kostet und ob der nicht teurer wird als ein frisches Sägeblatt... um Hartmetall zu schleifen, braucht es so was wie Diamant oder CBN oder Siliziumkarbid. Kuck auf Youtube.

Und wieder einmal möchte ich anmerken, dass der Dremel lange nicht so gut und hochwertig ist wie der Proxxon IBS/E, man bekommt immer, was man bezahlt. Einfach nen Quergriff basteln, dass man ihn besser führen kann, und ausprobieren.

Dat wird nix...

Es gibt dafür Schärfdienste, die sind auch nicht so teuer, aber der Winkel passt dann und vernünftig scharf ist es auch.

Was möchtest Du wissen?