Kreidler MF2 Zündkabel wechseln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, wie der Kollege hier schon schrieb, dass Kabel sitzt
aufgeschraubt auf einen Dorn. Allerdings gibt es auch bei ganz alten Zündspulen keinen Dorn, da ist das Kabel angelötet. Aber da ich selbst lange Kreidler gefahren habe, weiss ich das das bei dir nicht so ist.

Du mußt nur die beiden Schrauben von der Zündspule entfernen, dann
kannst du die rausnehmen. Das Kabel geht durch deine Metallplatte ( die
richtige Bezeichnung dafür ist Ankerplatte ) nach hinten weg und wird dann
zusammen mit den anderen Kabeln durch eine Gummitülle nach obenhin rausgeführt. Die Schrauben sitzen mit der Zeit sehr fest, ich habe damals auch ein oder zwei davon abgerissen. Hatte aber noch drei andere Platten, und hab dann einfach ne andere genommen. Mal so als Tipp, ich habe damals alle Schrauben in der Zündanlage, und nicht nur da,rausgeschraubt, gereinigt und anschließend mit Zinkpaste leicht eingerieben. Die Schrauben lassen sich auch noch nach Jahren ganz leicht lösen.

Du kannst aber auch wenn sich die Schrauben von der Spule nicht
lösen lassen die ganze Ankerplatte abschrauben. Dazu mußt du aber folgendes beachten. Am Rand von der Platte sitzen ein oder zwei Kerben, die mit der Einkerbung am Motorgehäuse genau fluchten müssen. Sind die verstellt, dann haste hinterher entweder ne Früh oder ne Spätzündung, oder die Karre springt überhaupt nicht an. Da diese Kerbungen, ich sag mal etwas " grob " sind und man hinterher doch noch nachstellen mußte, hab ich immer meine eigenen Markierungen drauf gemacht.

Und zwar habe ich mit einen spitzen, dünnen Gegenstand am Rand von
der Ankerplatte zwei nebeneinander liegende Striche reingeritzt, die auch über die Motorhalterung gingen. Das war dann meine Markierung gewesen. Und wenn die nach dem Einbau ganz genau in der Flucht waren, dann brauchte man auch nix mehr einstellen und die Kiste sprang dann sofort an.

So, dass mal nur nebenbei als kleiner Tipp. Aber auch die drei Schrauben an der Ankerplatte sitzen ziemlich fest. Da ist Vorsicht oberstes Gebot,sonst können auch diese verhunzt werden. Wünsch dir gutes Gelingen! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise sind die Zündkabel ja auf einen Dorn gedreht (wenn du den Stecker abmachst siehst du das), das ist auf der Spulenseite in den meisten Fällen genauso. Eventuell löst sich das Kabel wenn man es dreht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das verstehe ich nicht wirklich.
Du kannst nicht die Zündspule, die nur mit 2 Schrauben befestigt ist, abschrauben?

Du musst nur die Zündspule ausbauen.
An der Zündspule ist ein kleiner Stift mit Gewinde auf dem das Zündkabel sitzt.

Einfach das alte Kabel ab- und das neue Kabel anschrauben.
Dafür muss man nicht das Polrad lösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexkreidler2
16.08.2016, 13:59

Also wenn das polrad drauf ist, dann sieht man die zündspule nicht und man kann auch nicht  daran rummschrauben. Erst wenn man das Rad entfernt ist, kann man den Verlauf des Zündkaels erkennen. Außerdem  Sitzen die Schrauben so fest, dass sie nicht einmal ein akkubohrer gelockert bekommt, deswegen komm ich nicht an den kleinen Stift um das neue Zündkabel darauf zu schrauben:/

0

Was möchtest Du wissen?