Krank schreiben lassen wegen Mensturationsschmerzen?

4 Antworten

Also Schmerz ist Schmerz -wo die herkommen ist völlig wurscht - es heißt ja nicht krank, sondern arbeitsunfähig - und das genau trifft in diesem Falle absolut zu. Ich empfehle dir, und damit bin ich zeitlebends immer sehr gut gefahren, sprich mit Deinem Vorgesetzten darüber - es wird ja nicht in jedem Monat so sein, wie es diesmal ist - ich kenne diese Schmerzen nur allzu gut - und mit den vorgeschlagenen Schmerzmittel hab ich dann meist sogar noch gebrochen - die hat mein Magen nicht so gut vertragen - hierüber sprichst Du am besten mit Deinem Gyn - schliesslich sollte das Gegenmittel auch krampflösend sein, denn darin liegt die eigentliche Ursache des Schmerzes. Außerdem - wenn es länger als einen Tag anhalten sollte, schreibt Dich jeder Arzt sofort arbeitsunfähig - soll mir mal einer sagen, wie man mit Krämpfen ordentlich arbeiten kann?

du bist nicht verpflichtet einen krankheitsgrund zu nennen !! steht auch nicht auf der AU für den arbeitgeber drauf sondern nur für die krankenkasse

leider leiden an menstruationsbeschwerden viele frauen.... wenn du es nicht aushälst, sag du fühlst dich nicht und gehst zum arzt.... der arzt kann und wird dich dann ca 2-3 tage krankschreiben und dir ggf. für den nächsten monat tabletten verschreiben

du kannst paracetamol oder ibuprophen nehmen helfen recht gut

gute besserung

Paracetamol macht die Pille unwirksam

1
@Pueppilein19

ui das wußte ich nicht... sorry ist doch aber kein antibiotika.... es gibt aber auch extra mentruastionsbeschwerden tabletten, die wird der FA verschreiben

0

Hey, du musst doch deinen Chef nicht sagen, warum du nach Hause gehst. Sag ihm, dass es dir nicht gut geht. Dann fahre nach hause , mach dir einen Tee und rufe beim Hausarzt an. Dieser wird dir 100 pro eine Krankenbescheinigung ausstellen. ich empfehle dir noch Dolormin oder Ibuprofen 400 zu nehmen. Das hilft und du kannst dich endlich mal gemütlich hinsetzen, ohne immer wieder diese krampfartigen Schübe auszuhalten. ich kenne das nämlich sehr gut und weiß wie weh die tun. Ich wünsche dir alles gute und das es bald aufhört

Verpflichtet ist man nicht, den Grund zu nennen - aber die Wahrheit wirkt immer sehr Vertrauenerweckend, und schützt einen davor, auf der Liste der "Blaumacher" zu landen- die dann widerum als 1. auf der Abschussliste stehen - irgendwie verständlich- oder?

0

Was möchtest Du wissen?