Kopftuch runterreißen

32 Antworten

In der Schule bietet sich wohl eher an, in der konkreten Situation andere Schüler um Hilfe zu bitten. Oder die Mädchen später dem Lehrer zu melden. Da die Mädchen aber aufgehört haben, als du sie darum gebeten hast, würde ich auch damit noch warten. Beliebter würde es dich nicht machen. Einfach stark bleiben und dich nicht unter kriegen lassen. Die werden sich an dich gewöhnen und dich als Person kennen lernen.

Wenn es nicht aufhört, kannst du sie immer noch melden.

Eindeutig nein.

Begründung.

Einige Antwortgeber hier haben mit dem Grundgesetz argumentiert.

Das mag ja auch da drin so stehen nur ist es halt so, dass das Grundgesetz nicht gilt.

Es gilt nur in der Beziehung Staat --> Bürger.

Es gilt nicht in der Beziehung Bürger <--> Bürger.

Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, nichts von alledem muss Dir ein anderer Bürger gewähren. Der Staat als Ganzes ja, das Individuum nein.

Bleibt nur das Strafrecht.

Runterreißen des Kopftuches ist keine Körperverletzung, denn dazu müsste der Körper verletzt werden. Ist wohl nicht.

Auch andere Tatbestände passen nicht drauf. Passt nichts, ist es auch nicht strafbar, ergo kann man auch keine Anzeige machen.

Mal abgesehen davon, dass es nicht sonderlich feinfühlend ist und schon gar kein gutes Benehmen, schlechtes Benehmen wird jedoch nicht bestraft. Außer disziplinarische Maßnahmen der Schule bleibt nichts übrig.

Klar kannst du sie anzeigen. § 1 unseres Grundgesetzes sagt: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

Da stellt sich mir die Frage - Was hat ein ideologisch getragenes Kopftuch einer menschenverachtenden Religion mit Würde zu tun?

4
@homme

Das Kopftuch braucht auch keine Würde.

Es geht um den darunter befindlichen Menschen.

Dessen Würde wird bei solchem Verhalten angekratzt. Also verletzt.

0
@warehouse14

Ich zweifle daran, ob eine Schülerin, der von zuhause aus das Kopftuch "eingebläut" wurde, schon so viel Würde zu verlieren hat. Für einen Teil davon ist das Herunterreißen des Kopftuchs (- so es denn tatsächlich stattgefunden hat) sicher mehr noch eine Befreiung und damit sogar eine Aufwertung ihrer Menschen- und Frauenwürde.

2

Bleibe stark schwester und trage das kopftuch weiterhin und bleibe immer freundlich egal was dir gesagt wird. Und ein ratschlag von mir: es ist besser wenn du solche sachem zuhause mit deinen eltern besprichst oder mit einer vertrauenswürdigen person die sich gut überlegt welchen ratschlag sie dir gibt, und nicht hier

Lass dich von so etwas nicht unterkriegen. Sag am besten einem Vertrauenslehrer oder deinen Eltern bescheid. Bleib dir immer treu und verändere dich nicht für andere.

Was möchtest Du wissen?