Kopftuch runterreißen

24 Antworten

Anzeigen kannst du sie nicht. Aber du kannst deine Lehrer darauf ansprechen. Es scheint ja so, dass die Mädchen es nicht gewohnt sind, dass Muslimas selbstverständlich Kopftücher tragen dürfen, wenn sie es für notwendig halten. Das wäre doch mal ein Thema für den Gemeinschaftskunde-Unterricht. Darstellung der Personlichkeit und von Überzeugungen durch äußere Zeichen, wie zum Beispiel Kleidung. Vielleicht kann man dann über solche Vorfälle sprechen und einander besser verstehen (was die Voraussetzung für Akzeptanz sein kann).

In der Schule bietet sich wohl eher an, in der konkreten Situation andere Schüler um Hilfe zu bitten. Oder die Mädchen später dem Lehrer zu melden. Da die Mädchen aber aufgehört haben, als du sie darum gebeten hast, würde ich auch damit noch warten. Beliebter würde es dich nicht machen. Einfach stark bleiben und dich nicht unter kriegen lassen. Die werden sich an dich gewöhnen und dich als Person kennen lernen.

Wenn es nicht aufhört, kannst du sie immer noch melden.

Anzeigen ist vielleicht nicht der richtige Weg, dadurch schürst du warscheinlich noch das Feuer... richte dich mal an vertrauenslehrer/Schulleitung und erzähl Ihnen das. Man könnte in der Schule ja ein projekt machen in dem die verschiedenen Religionen erklärt werden. Die Botschaft des ganzen sollte natürlich sein, dass man jeden menschen respektiert egal ob schwarz, weiß, moslem oder christ alle sind gleich :) Bin selbser Moslem und hatte leider auch schon mit vielen Vorurteilen zu kämpfen und das wird dir sicher noch öfters passieren, dass du blöd angequatscht wirst. da musst du einfach drüberstehen :) Viel Glück!

Lass dich von so etwas nicht unterkriegen. Sag am besten einem Vertrauenslehrer oder deinen Eltern bescheid. Bleib dir immer treu und verändere dich nicht für andere.

Eindeutig nein.

Begründung.

Einige Antwortgeber hier haben mit dem Grundgesetz argumentiert.

Das mag ja auch da drin so stehen nur ist es halt so, dass das Grundgesetz nicht gilt.

Es gilt nur in der Beziehung Staat --> Bürger.

Es gilt nicht in der Beziehung Bürger <--> Bürger.

Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, nichts von alledem muss Dir ein anderer Bürger gewähren. Der Staat als Ganzes ja, das Individuum nein.

Bleibt nur das Strafrecht.

Runterreißen des Kopftuches ist keine Körperverletzung, denn dazu müsste der Körper verletzt werden. Ist wohl nicht.

Auch andere Tatbestände passen nicht drauf. Passt nichts, ist es auch nicht strafbar, ergo kann man auch keine Anzeige machen.

Mal abgesehen davon, dass es nicht sonderlich feinfühlend ist und schon gar kein gutes Benehmen, schlechtes Benehmen wird jedoch nicht bestraft. Außer disziplinarische Maßnahmen der Schule bleibt nichts übrig.

Was möchtest Du wissen?