Kommen in den Harry Potter Romanen mehr vor als in den Filmen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo brabus45,

was genau meinst du mit "mehr vor"? Charaktere, Inhalt, was?

Also hier einmal was zu den Namen: harrypotter.fassbar.de/?t=names

Soweit ich weiß werden fast 500 Namen in Harry Potter erwähnt, aber nicht alle haben eine große Rolle wie Harry. Manche werden nur einmal in einem halben Satz erwähnt und dann nie wieder. Aber es sind auf jeden Fall mehr Namen als in den Filmen. Der einzige Name der in den Filmen vorkommt, aber nicht in den Büchern, ist Nigel (der kleine Junge aus Dumbledore Armee). Seinen Charakter gibt es in den Büchern nicht.

Zum Inhalt bzw. zu der Geschichte. In Filmen wird immer mehr weggelassen, da man kaum ein Buch Wort für Wort übernehmen könnten, dann wären die Filme ein paar Stunden länger.

Hier sonst mal ein Link zum Vergleich zwischen Buch und Film ( Link ist nur für Teil1, weitere Links für die anderen Teile findest du ganz unten auf der Seite): de.harry-potter.wikia.com/wiki/Harry_Potter_und_der_Stein_der_Weisen_(Film)

Es fehlt aber schon eine Menge. Und von Teil zu Teil wird es mehr was fehlt. Hiermal einige Sachen die in den Filmen fehlen (sind weit aus mehr als ich hier aufliste, also lies da ruhig nochmal den Link)

  • So wird in Teil 1, die ganze Einleitungsgeschichte der Dursleys weggelassen (generell wurde in allen Filmen die Geschichte der Dursleys sehr gekürzt oder weggelassen, wie auch in Film 4 und Film 6) oder in Band 2 fehlen viele Angeber Szenen von Gilderoy Lockart und die Todestagsfeier von dem Hausgeist Nick entfällt.
  • In Teil drei fehlen mir persönlich wesentliche Gesprächsteile zwischen Sirius, Remus und Harry in der Heulenden Hütte über deren Vergangenheit mit Harrys Vater James.
  • In Film vier wird die Quidditch-Weltmeisterschaft sehr verkürzt, sowie fehlt jegliche Erwähnung von den Hauselfen, die in den Küchen von Hogwarts arbeiten, darunter auf Dobby und Winky (eine Elfe, die ebenfalls in den Filmen keine Erwähnung fand).
  • In Film fünf fehlen ganze Teile der Ministeriums Szene. So fehlt der Hauptraum mit den 12 Türen, sowie wurden die Ausgänge der Schlacht etwas verändert (Im Buch waren fast alle außer Harry verletzt oder ohnmächtig).
  • Film 6 Ist mehr ein Liebesfilm, als die eigentliche Geschichte um den Halbblutprinzen und den Erinnerung von Voldemort, die viel zu sehr in den Hintergrund gestellt werden.
  • Und in den letzten Beiden Filmen, fehlen mir wertvolle Geschichten aus Dumbledores Vergangenheit, sowie die sehr veränderte Schlacht von Hogwarts, sowie der Finale Kampf zwischen Harry und Voldemort.

Auch wurde in den ganzen Filmen, der Poltergeist Peeves nie erwähnt, eine Figur die in den Büchern, Umbridge und vor allem Filch (in allen anderen Jahren) das Leben so ziemlich lästig macht. So wie eigentlich allen anderen auch.

Hoffe ich konnte helfen. Bei weiteren Fragen kannst du dich sonst gerne an mich wenden.

Lizzi

Fast der gesamte Humor wurde aus den Filmen verbannt, was ich schon mal sehr traurig empfinde. Besonders die Szenen im Hause der Dursleys habe ich lieb gewonnen, ganz besonders mit die im 3. und die im 7. Band, aber auch der Besuch der Rothaarigen durch den zugemauerten Kamin. Einfach herrlich...

Die Filme sah ich auch alle nur ein mal, nicht öfter, die Bücher lese ich dagegen grad zum 5. Mal durch und muss in fast jedem Kapitel immer noch lachen. Und wer zum Lesen zu faul ist, schnappt sich die Hörbücher, die mit Rufus Beck als Vorleser schon fast ein Hörspiel sind, und die Hörbücher gibts in jeder gut sortierten Bücherei zum Ausleihen

Wer nur die Filme sah, der hat Harry Potter und... nie kennen gelernt. Es ist schon ein Unterschied, ob man sich einen Bonbon-Packung nur von außen anschaut oder die Bonbons auch wirklich genießen darf.

Was für ein Vergleich! DH ;-)

1

DH !

Es ist schon ein Unterschied, ob man sich einen Bonbon-Packung nur von außen anschaut oder die Bonbons auch wirklich genießen darf.

made my day :)

1

Mehr von was? Aber ja, in den Filmen wurde sehr viel geändert und auch viel rausgelassen. Bestimmte Personen kommen viel weniger oder sogar gar nicht vor: als Beispiel Ludo Bagman im vierten Band, der wird im Film komplett ausgelassen. Oder Winky, die Hauselfe von Barty Crouch. Ist aber nur eins von vielen Beispielen. Zudem werden sehr viele Inhalte ausgelassen. Bei den FIlmen 1 und 2 hält es noch in Grenzen. Da würde ich meinen, dass das aller wichtigste vorkommt. In Film 3 ist es ähnlich, es fehlen zwar ein paar Kleinigkeiten, aber nichts für die Geschichte total wichtiges (zum Beispiel wird sehr viel Qudditch ausgelassen, eigentlich gewinnt Gryffindor im dritten Jahr den Qudditchpokal, dann kriegt Harry den Feuerblitz schon viel viel früher und es gibt sehr viel Ärger deswegen, Hermine und Ron streiten sich ständig wegen Krumbein und Krätze und Harry wird fast erwischt als er in Hogsmead ist) Der vierte Film ist wohl das krasseste Beispiel, da fehlt einfach von vorne bis hinten alles... es gibt viel mehr Verwicklungen und man versteht die Hälfte gar nicht, wenn man das Buch nicht kennt. Das alles aufzuzählen, wäre eindeutig zu krass... Band 5 ist auch naja.. stark gekürzt. Merkt man allein daran, dass es glaub ich mit der kürzeste Film ist , aber das längste Buch. Allein die ganze Geschichte in der Misteriumsabteilung ist eigentlich viel viel länger (und vor allem spannender ;)) Gleiches gilt für Band 6, da finde ich vor allem bemerkenswert, dass sehr viele Erinnerungen ausgelassen werden in den Unterrichtsstunden zwischen Dumbledore und Harry. Im Film kommen ja nur die von Tom Riddle im Waisenhaus und die von Slughorn vor. Finde ich sehr schade. Bei FIlm 7.1. finde ich wieder fehlt nicht soo schrecklich viel, dafür aber wieder in 7.2 und das finde ich verdammt schade. Besonders auf die Schlacht von Hogwarts bezogen, es fehlt da soo viel... Man kriegt kaum mit, wer alles stirbt, das finde ich sehr schade, weil es ja nicht nur unwichtige Personen sind und man die nur ganz kurz da liegen sieht, obwohl es im Buch teils verdammt emotionale Szenen sind. Und das Ende, der letzte Kampf zwischen Harry und Voldemort... nun der ist im FIlm zwar ganz toll Actionreich gestaltet, ist im Buch aber eher das Gegenteil. Und dadurch fehlt die gesamte Auflösung und Erklärung aller bisher ungelüfteten Geheimnisse....

Also wie gesagt , das sind alles nur Beispiele, ich kann also nur sagen: Wenn du Harry Potter magst, dann lies die Bücher! Sonst verpasst du so einiges ;)

es kommt erheblich mehr in den Büchern vor, als in den Filmen und meiner Meinung nach wird es von Band zu Band immer deutlicher.

Die späteren Filme empfand ich nur noch als kurze Zusammenfasung der Bücher.

Die Filme sind an und für sich ja nun wirklich nicht schlecht aber die Geschichte ist in den Büchern stimmiger.

Das ist aber ansich nichts Besonderes, das hast Du bei so ziemlich allen Buchverfilmungen.

ja, in den Büchern kommt immer mehr vor. Zum Beispiel werden in Filmen Dialoge gekürzt oder ausgelassen. Denn würde man alles in den Film einbauen wäre der viel zu lang.

mfg inkompetenz1234

Was mehr? Mehr Personen? Mehr Geschichte?

Wie viel? Das kann man sich gar nicht vorstellen. Beim Lesen von Romanen füllen ja nicht nur die Wörter die dort stehen unseren Kopf sondern auch unsere Phantasie verknüpft einige Sachen. Natürlich wurde in den Filmen viel weggelassen. Sonst hätten wir stundenlang im Kino gesessen.

Als Beispiel:

Im 1. Teil als Harry, Ron und Hermine bei Fluffy die Falltür runter fallen, wendet Hermine einen Zauberspruch an, der ein Feuer heraufbeschwört, weil die Pflanze kein Feuer mag. Im Film halten einfach alle still.

Weiter geht es nach dem Schachbrett, Ron liegt dort und Harry und Hermine laufen in den nächsten und vorletzten Raum. Dort steht das Flaschenrätsel, welches im Film nicht auftaucht.

Du hast recht.

Aber ich denke, dein erstes Beispiel stimmt nicht ganz. Ich habe die Filme zwar nicht so oft gesehen, wie ich die Bücher gelesen habe, aber ich meine mich zu erinnern, dass Hermine im Film auch Sonnenlicht herauf beschwört, um Ron zu helfen...

1

Oh ja.. sehr viele sogar. wäre alles so verfilmt worden wie es im Buch steht, würde ein Teil ca. 12 Stunde gehen, wenn nicht länger... also kannst es dir in etwa vorstellen.

Klar, ist doch bei jeder Verfilmung so. Würde man alles im Film zeigen, würde der ewig dauern ;)

Mehr was?

Was möchtest Du wissen?