Können Länder außerhalb von Europa in die EU?

3 Antworten

Im "Entwurf eines Vertrags zur Änderung des Vertrags über die Europäische Union und des Vertrags über die Gründung der Europäischen Gemeinschaft" (noch nicht endgültig beschlossen) ist nur ein Beitritt europäischer Staaten vorgesehen.

Bei "Definition und Ziele der Union" steht in Artikel I 1 Absatz 2: "Die Union steht allen europäischen Staaten offen, die ihre Werte achten und sich verpflichten, sie gemeinsam zu fördern."

Bei "Zugehörigkeit" steht in Artikel I 58 Absatz 1: "Die Union steht allen europäischen Staaten offen, die die in Artikel I 2 genannten Werte achten und sich verpflichten, ihnen gemeinsam Geltung zu verschaffen". Nach Absatz 2 ist für einen Beitritt einstimmige Zustimmung des Europäischen Rates, eine Mehrheit im Europaparlament und eine Ratifikation durch alle einzelnen Mitgliedsstaaten erforderlich.

Eine unbegrenzte Ausdehnung würde die Handlungsfähigkeit und eine ausreichende Homogenität stören.

Jain. Die Türkei und Russland dehnen sich bis in Europa hinein aus und hätten Anspruch.

Französisch-Guayana, Guatelupe und Martinique (alle Amerika) gehören zu Frankreich, sind in der EU und haben sogar den Euro als Landeswährung. Zypern (Republik, geographisch Asien) und Malta (geographisch Afrika) sind auch drin. Was ist mit den Kolonien Französisch-Polynesien, Neukaledonien, Wallis und Futuna (alle Ozeanien)?

Normalerweise sollte das nicht sein. Aber ist die Türkei (die ja unbedingt rein will) Europa? Nicht wirklich. Es geht nicht mehr um Europa

Was möchtest Du wissen?