Können Hunde Zahnpasta ab?

 - (Hund, Zahnpasta)

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das würde ich nicht machen.Die ist meist zu scharf.Wenn dann hole dir Zahnpasta extra für Hunde oder Zahnpasta für Kleínkinder aber ohne Zucker. Ich putze meinen Jack Russell Terrier mit Hundezahnpasta.Mein Dackel habe ich mit Kleinkinderzahnpasta die Zähne geputzt.Und der ist freiwillig zu mir gekommen und hat sogar seine Leftzen freiwillig hochgezogen,dass war immer voll süß.

Ich vermiße meinen "Dicken" immer noch sehr. LG spieli

Die Antwort kommt jetzt vielleicht sehr spät aber vielleicht hilft es ja anderen, die die gleiche Frage haben..

Man sollte auf keinen Fall seinem Hund mit normaler Zahnpasta die Zähne putzen. Die meisten Arten von Zahnpasta enthalten Xylitol (Xylit) und das ist für Hunde giftig, und ab einer bestimmten Menge auch tödlich. Daher sollte man auch auf keinen Fall Zahnpasta einfach so erreichbar für Hunde liegen lassen damit sie nicht darauf herumkauen können oder ähnliches.

Xylitol führt bei Hunden zu Leberschäden und Blutzuckerspiegel Abfall.

Es gibt viele Lebensmittel die wir Menschen vertragen, die für Hunde aber ungesund oder giftig sind. Zum Beispiel Schokolade, Kaffee, Zwiebeln oder Knoblauch können die meisten Menschen essen, aber allein 2 Stücken Schokolade mit viel Kakaoanteil können einen kleinen Hund (z.B einen Chihuahua) töten.

Gegenfrage, kannst Du Kauknochen ab? Jetzt mal ehrlich, welchen Grund sollte es geben einen Hund mit jenen Bestandteilen eines Chemiebaukastens, auch als Zahnpasta bekannt in Kontakt zu bringen? Wenn wir Menschen uns regelmässig mit diesen kleinen Chemiebomben in Kontakt bringen müssen wir in Bezug auf unsere Hunde doch nicht ebenso unvernünftig handeln.Und jetzt bitte nicht die Argumentation es gebe ja auch Zahnpasta für Hunde, dies ist eine total unnötige und nur dem Einfallsreichtum der Tierbedarfsindustrie geschuldete "Erfindung".

Was möchtest Du wissen?