können gefährliche bakterien auf alten briefmarken überleben?

12 Antworten

Es gibt wenige Bakterientypen, die lange unter bestimmten Voraussetzungen überleben manchmal bis zu Jahren (siehe Bacillus anthracis). Deswegen sollte man nicht immer zu vorsichtig sein, jedoch sollte man aus Sicherheitsgründen bestimmte Hygieneregeln einhalten, z.B das nachdem man den Brief angefasst hat, sich die Hände wäscht und es erst garnicht mit ihrgend Körperflüssigkeit in berührung bringt.

die meisten ueberleben wohl nicht allzu lange, weil ihnen die Basis entzogen wird. Mag sein, dass es einige wenige gibt, die sich quasi einfrieren koennen, aber das ist die Ausnahme. Also so lange Du nicht sicher weisst, dass jemand mit einer wirklich absolut toetlichem Infektion die Marke angefasst hat, halte ich die Gefahr fuer verschwindend gering.

Auf jedem Geldschein oder Muenze oder Tuerklinke oder Tastatur eines Geldautomaten oder menschlichen Hand tummeln sich mit Sicherheit Milliarden mehr Keime. Und regelmaessig gruendliches Haende waschen schuetzt selbst vor denen 99 prozentig. Sollte man dann nach dem alten Briefmarken sortieren auch ab und zu mal machen.

Das kommt ganz auf die Bakterien an. Chlostridien zum Beispiel, die Sporenbildner sind, könnten eine sehr sehr lange Zeit überleben.

Mal ein Auszug aus Wikipedia:

Von besonderer Bedeutung sind Endosporen von Bakterien, weil sie in der Regel sehr resistent gegen Austrocknung, toxische und auf andere Weise aggressive Stoffe, Alterung und Hitze sind. So können einige Bakterien-Endosporen in kochendem Wasser einige Stunden überdauern und im trockenen Zustand sogar etwa eine Stunde bei 150 °C.

Man vermutet, dass Bakterien-Endosporen mehrere hundert, vielleicht sogar tausend Jahre lebend überdauern und sogar der harten Strahlung im All trotzen könnten und somit – wie in der Panspermie-Hypothese vorgestellt – schon lange vor der Menschheit die Raumfahrt gemeistert haben könnten.

Und hier noch ein Auszug aus einer medizinischen Seite (MedizInfo):

Bakterien vermehren sich durch Zellteilung. Wenn die Lebensbedingungen gut sind sehr schnell. Einige Bakterien bilden auch Sporen. Sporen sind sehr widerstandsfähige und in dieser Form inaktive "Familienmitglieder", die sehr lange unter ungünstigen Lebensbedingungen überleben können, weil sie praktisch keinen Stoffwechsel haben. Kommen dieses Sporen, z. B. über Staub, in ein günstiges Umfeld werden sie wieder aktiv und vermehren sich. Eine Wunde ist ein idealer Nährboden für Sporen.

Ich würde deine Frage mit Ja beantworten.

Eher unwahrscheinlich. Aber für bestimmte Zeit evtl. Außerdem kommt es auch auf den Lagerungsort drauf an, wegen Luftfeuchtigkeit usw.

Das kann ich mir schwer vorstellen. Auch Bakterien brauchen eine nahrungsquelle. Und zum anderen, wollen Sie die alten Briefmarken mit der Zunge befeuchten und irgendwo aufkleben? Das wäre als Sammlermarke nicht sinnvoll.

Was möchtest Du wissen?