Kleinspitz-Fellwechsel + wieso wird behauptet das Spitze haaren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil sie natürlich haarenwie jeder andere Hund auch und 2x im Jahr einen Fellwechsel haben, zudem haaren Hündinnen noch etwas mehr als Rüden - das ist hormonell bedingt.

Warum deiner (noch) nicht haart ist ganz einfach, denn er befindet sich noch im Aufhaaren, Spitze haben erst mit etwa 3 Jahren ihr endgültiges Fell und auch die Länge und Dichte der Unterwolle.

das ist kein Programm:-))) von Hund zu Hund verschieden,meine zb haaren das ganze jahr immer ein bisschen und wen das Klima ändert zb kalt wird über längere zeit beginnen sie haare zu lassen,ganze büschel können ausgezupft werden...dann werden sie täglich gestriegelt,ansonsten einmal die Woche...aber meine sind auch fast nur draussen...Hunde die fast nur in Wohnungen leben haaren vielviel weniger...

 

 

vielleicht solltest du überlegen mehr an der frischen luft zu sein mit deinem Hund,grins...der Hund hätte sicher Freude:-)))

Wir sind täglich minimum 2.5h draussen :) das wird sich dann im Sommer ändern :-P Danke für deine Antwort :-D

0
@macblondi

das ist normaler Standard;-) 2,5std oder sollte es zumindest sein, wen man einen Hund hat...meine sind im schnitt ca 12std am tag draussen und dürfen die nase in den wind halten,davon etwa 3-6std mit mir

1

Der zweite Fellwechsel findet dann im Herbst statt,da bekommt er sein Winterkleid.Dauert ein paar wochen aber mit täglich ,kräftig durchbürsten,geht es schneller und so viele haare liegen dann auch nicht mehr in der Wohnung rum.

einen solchen Hund möchte ich auch,der nur zweimal im jahr haare verliert:-))))

2
@silberwind58

Meiner verliert kaum Haare :P kann aber auch daran liegen das er so jung ist :)

0
@macblondi

du bist ja ne lustige,hättest ja noch sagen können das er ein Baby ist,grins...ja,weil Welpen kaum fellwechsel machen,sprich sie legen nur das babyfell ab

0

Haaren Spitze stark?

Hallo liebe Community. Meine Familie plant demnächst ein eigenes Haus mit Garten zu kaufen. Gleichzeitig spiele ich mit dem Gedanken, mir einen Hund zuzulegen. Eine gute Freundin von mir züchtet Spitze und würde mir eine anbieten. Jedoch ist meine Mutter aufgrund des langen Fells dagegen. Sie behauptet, dass das ganze Zimmer voller Fell sein würde. Deswegen würde sie den Hund nicht ins Haus lassen, geschweige denn den Kauf akzeptieren. Ich weiß, dass die Fellpflege bei diesen Hunden sehr aufwändig ist, aber es stellt kein Problem dar. Meine Frage ist nur: Haaren die Hunde wirklich so doll? Und was soll ich unter "aufwändige Fellpflege" verstehen? Ich hoffe, einige Hunde-Kenner können mir helfen ^^

LG, eure Hundeliebhaberin Shiromi :3

...zur Frage

Verlieren Eurasier ihr Fell nur im (Fellwechsel) 1-2mal im Jahr oder haaren sie auch sonst , wenn ja wie viel?

...zur Frage

Hund haart extrem; was tun?

Wir sollen für zwei Monate den Hund einer Nachbarin nehmen, weil sie umzieht. Wir würden das auch sehr gerne machen, aber momentan haart das Tier einfach zu viel. Also der Haarausfall ist wirklich extrem und das liegt nicht am Fellwechsel, das geht das ganze Jahr so. Sie war zwei Stunden bei uns und schon ist alles (bis in die hintersten Ecken) voll mit Haaren. Wir wollten ihr jetzt eventuell Bierhefe geben, sind uns aber nicht sicher, ob das funktioniert. Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps, mit denen man das stoppen kann? Mein Freund meinte, das könnte eine Krankheit sein. Sollten wir mit ihr vielleicht zum Tierarzt?

...zur Frage

Welpe hört nicht bei anderen Hunden!

Also zum Welpen: Name: Timo Rasse: Kleinspitz Chihuahua Alter: 6 Monate Timo hört eigentlich perfekt, (wir sind nicht bei der Hundeschule gewesen/sind weil wir uns das nicht leisten können, privater Hundetrainer auch nicht :( ) kommt immer mit kann ohne Leine laufen, Tricks kann er auch, aber wenn wir Hunde treffen (heute eine Französiche Bulldogge, 5 Monate) hat er ein wenig mit ihm gespielt und dann musste ich auch los.Ich rufe ,,Hier!" normaler weißer wenn kein Hund da wäre, würde er kommen aber bei Hunden nie.Ich habe die Besitzerin gefragt was ich tun sollte da ihre Bulldogge sehr gut hörte sie sagte ich sollte weg gehen.Also ich gehe weg, Timo rennt dem Hund hinterher, ich rufe weiter er schaut mich kurz an, aber rennt weiter.

Was soll ich nur tuhen? :( Ich kann nicht zur Hundeschule, und kann mir auch keinen privaten Hundetrainer leisten :((

...zur Frage

Hund verhält sich komisch- es geht um meine 1 jährige kleinspitzdame Lucy?

Lucy war von Anfang an teilweise etwas komisch und hat die Hundesprache nicht sehr gut beherrscht. Zum Glück hatte meine Schwester auch einen Hund die ihr einiges lernen konnte. Zu erziehen war sie ein härte Fall. So sehr ich sie und ihre extrem quirlige und verspielte Art  auch vom 1. Augenblick an geliebt habe hat sie mich echt an meine Grenzen gebracht.Ich habe Erfahrung in hundeerziehung und Hundehaltung und höre auch nie auf mich auf diesem Gebiet weiter zu bilden und dazu zu lernen deswegen traue ich mir zu sagen sie "richtig" erzogen zu haben.
Ein weiteres Problem bei ihr war und ist leider immer noch das bellen. Lucy und mein Zimmer liegt im ersten Stock und sie bellt jedes Mal wie eine wahnsinnige wenn jemand die Stiege rauf geht. Da frage ich mich ob sie die Schritte nicht mittlerweile schon erkennen müsste.
Lucy war von Anfang an sehr anhänglich und folgte mir auf Schritt und Tritt, macht sie zwar immer noch aber nicht mehr so extrem wie am Anfang. Sie legt sich auch lieber alleine vor das Zimmer meiner Schwester und ihres Hundes als mit mir meiner Schwester und ihrem Hund ihm Wohnzimmer,... zu sein. Natürlich kann es leicht sein dass sie nur Ruhe haben will und das ist auch gut dass sie sich das nimmt was sie braucht.
Das alles ist auch nicht wirklich das Problem das sollte nur dazu dienen euch Lucy etwas vorzustellen.
Mein "Problem" ist nun dass es mir so vorkommt als würde sie Abstand zu mir nehmen wollten. Sie folgt mir zwar noch und spielt auch mit mir aber seltener als früher, kuscheln will sie mit mir gar nicht mehr also das ist mittlerweile echt zur Riesen Ausnahme geworden und sie sieht mich seeeehr oft so komisch an mit so einem leeren Blick und irgendwie ganz verwirrt.
Sie darf zu mir ins Bett und früher haben wir immer viel gekuschelt und jetzt legt sie sich zwar noch rein (nicht immer) aber wenn ich möchte dass sie sich zu mir legt sieht sie mich an und geht dann mit großem Abstand zu mir weg auf einen anderen Platz. Mit kommt es absolut nicht so vor als hätte sie Angst oder so vor mir, warum auch es ist nichts vorgefallen und ich habe auch nicht mit der Erziehung nachgelassen oder bin strenger geworden. Im Grunde ist alles so wie immer und sie bekommt genügend und abwechslungsreichen Auslauf bei ausgiebigen Spaziergängen und ich spiele mit ihr und übe aber irgendwie ist trotzdem alles anders..
Ich vermisse die kuscheleinheiten mit ihr und ich vermisse es das sie mir zeigt dass sie mich mag und sie weis dass ich ihre "Mami" bin..
Hat vielleicht jemand eine Ahnung was los sein könnte oder ob das vielleicht irgendwas mit der Psyche sein könnte? Mache mir wirklich Sorgen..
PS: gesundheitlich geht es ihr gut. Ich gehöre eher zu den Personen die zu oft als zu selten zu Tierarzt laufen :P

Achjaaa und ich bin gerade in einer stressigen Phase. Muss viel lernen und stehe unter (Zeit-) Druck vielleicht hängt es auch damit zusammen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?